Diese Webseite verwendet Cookies. Mehr Infos

Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
procilon GROUP |

Verschärfte Debatte über IT-Sicherheit

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Starthilfe von procilon hilft aus dem Dilemma


Die procilon GROUP, führender Anbieter von IT-Sicherheitslösungen, reagiert auf die zunehmenden Bedrohungen in Bezug auf Datendiebstahl und Datenmissbrauch und bietet Unternehmen und Institutionen eine strukturierte Starthilfe an. Hintergrund sind...

Taucha bei Leipzig, 06.10.2014 - Die procilon GROUP, führender Anbieter von IT-Sicherheitslösungen, reagiert auf die zunehmenden Bedrohungen in Bezug auf Datendiebstahl und Datenmissbrauch und bietet Unternehmen und Institutionen eine strukturierte Starthilfe an.

Hintergrund sind die vielfältigen Gefährdungen, die von Angriffen auf IT-Systeme ausgehen. Dies betrifft besonders kritische Infrastrukturen zur Steuerung der Energieversorgung oder des öffentlichen Nahverkehrs, reicht über unbefugte Nutzung personenbezogener Daten durch Dritte, bis hin zum Diebstahl wertvollem Know-Hows mittelständischer Unternehmen.

Im Bereich IT-Sicherheit kann eine Vielzahl an Fehlern unterlaufen, welche derartige Gefährdungen zusätzlich begünstigen. procilon hat die am häufigsten auftretenden IT-Fehler nun mit Hilfe einer Infografik verdeutlicht. Auf unterhaltsame Weise werden Unzulänglichkeiten aus den Bereichen Informationssicherheit, Datenschutz, Absicherung der Infrastruktur oder auch der Missachtung gesetzlicher Vorgaben aufgegriffen. Dargestellt werden neben den 15 größten

Versäumnissen auch passende Lösungstipps zu deren Beseitigung. procilon bietet damit eine pragmatische Checkliste zur Erhöhung der IT-Sicherheit und Erfüllung rechtlicher Vorgaben.

Einen juristischen Rahmen wird die Bundesregierung mit dem im Entwurf vorliegenden IT-Sicherheitsgesetz schaffen. Hiermit soll eine signifikante Verbesserung der Sicherheit informationstechnischer Systeme in Deutschland erreicht werden. Grundsätzlich verdient das Thema IT-Sicherheit in Betrieben einen höheren Stellenwert. Die vorgesehenen Neuregelungen dienen dazu, den Schutz der Verfügbarkeit, Integrität und Vertraulichkeit datenverarbeitender

Systeme zu verbessern und der gestiegenen Bedrohungslage anzupassen.

Unternehmen, die über eine schlüssige IT-Sicherheitsstrategie verfügen und sich den Gefahren der Internetkriminalität bewusst sind, stellen die Minderheit dar. "Viele Unternehmen sind im Bereich Informationssicherheit nicht ausreichend geschult und können das Risiko eines Verlustes solcher Daten gar nicht einschätzen. Sicherheitsvorkehrungen sind meist nicht vorhanden oder es wird erst gehandelt, wenn Sicherheitsvorfälle bereits eingetroffen sind. Die Folgen reichen von Umsatzverlusten bis hin zu einem dauerhaften Imageschaden", erklärt Steffen Scholz, Geschäftsführer der procilon. Mit der richtigen Beratung können Fehler schnell erkannt und in der Zukunft vermieden werden.

Bereits heute liegen mit den BSI-Grundschutzkatalogen Handlungsempfehlungen zum Erreichen hoher Sicherheitsstandards vor, aus welchem procilon ihren strukturierten Beratungsansatz ableitet. Neben IT-Sicherheitsanalysen und Workshops, werden im Rahmen der Umsetzung Mitarbeiter mit der neuen Sicherheitsstrategie vertraut gemacht und geschult.

Durch die Unterstützung von zertifizierten IT-Sicherheitsexperten stehen Betriebe nicht allein vor der Planung und Umsetzung einer Sicherheitsstrategie. "Ziel der procilon ist es, mit ihren Analysen, Produkten und Lösungen das Vertrauen in IT-Sicherheit herzustellen. Vielen Unternehmen ist zwar bewusst, dass sie bei dem Thema IT-Sicherheit etwas tun müssen, doch wirklich aktiv werden meist nur wenige. Oftmals liegt es auch an der Angst von Unternehmen, ein unbekanntes Ausmaß an Sicherheitsproblemen und zusätzlichem Arbeitsaufwand bewältigen zu müssen", so Marco Fischer, Bereichsleiter Professional Service von procilon.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, PresseBox.de, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 407 Wörter, 3742 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Unternehmensprofil: procilon GROUP

procilon - Seit über 15 Jahren Ihr Experte für IT-Sicherheit

Die Unternehmen der procilon Gruppe haben sich seit mehr als 15 Jahren auf die Entwicklung kryptologischer Software sowie die strategische Beratung zu Informationssicherheit und Datenschutz spezialisiert.

Heute haben mehr als 1400 Unternehmen, Organisationen und Behörden vorbeugende technische und organisatorische Maßnahmen zum Schutz ihrer Daten mit procilon Unterstützung ergriffen.

Als einer der führenden Komplettanbieter von eigenentwickelten Public-Key-Infrastructure-Lösungen sind für procilon die Erzeugung, Verwaltung und Anwendung elektronischer Zertifikate ebenso im Fokus, wie Signaturen und Verschlüsselungen. Das einzigartige Produktspektrum reicht von einfacher Dateiverschlüsselung im Browser über Signaturanwendungen, Access- und Identity-Management bis hin zu kompletten Infrastrukturen für Vertrauensdiensteanbieter nach EU-eIDAS-Verordnung. Vielfältige sichere Services aus der Cloud runden das Portfolio ab.

Software-Entwicklung und Produkte der procilon wurden durch den TÜV-IT auditiert und nach Common Criteria EAL 4+ VAN5 (Angriffspotential hoch) zertifiziert. Darüber hinaus erteilte das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) eine Zertifizierung für die Lösung zur Langzeitarchivierung qualifiziert signierter Dokumente.

Die spezialisierten Fachleute der procilon weisen zahlreiche Zertifizierungen in den Bereichen Softwareentwicklung, Datenschutz und Informationssicherheit nach. Die Realisierung von Projekten erfolgt bei großen Organisationen der öffentlichen Verwaltung und Industrie mit gleicher Sorgfalt und Qualität, wie auch bei kommunalen Behörden, Versorgungsunternehmen, Krankenhäusern und dem Mittelstand.

So ist procilon auf der einen Seite seit 2013 vom Bundesministerium für Justiz mit der Pflege und Weiterentwicklung des Verzeichnisdienstes SAFE im elektronischen Rechtsverkehr beauftragt und implementierte im Jahr 2014 die technischen Komponenten für den Betrieb des TrustCenters der Bundesnotarkammer. Auf der anderen Seite sind deutschlandweit über 1000 Kommunen, Energieversorger, Sozialversicherungen und mittelständische Unternehmen zufriedene Kunden der procilon.


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von procilon GROUP lesen:

procilon GROUP | 26.11.2019

Der Beginn der Digitalisierung ist analog


    Taucha, 25. November 2019 – Am Beginn der digitalen Transformation steht oft die Umwandlung von analogem Schriftgut in Bits und Bytes. Solche Prozesse gehören zum Tagesgeschäft der dokuhaus Archivcenter GmbH aus Wiedemar in der Region Leipzig/Halle. Um dies rechtskonform zu erreichen, hat das Unternehmen nun eine Reihe von procilon-Technologien in seine Scan-Prozesse integriert. Künfti...
procilon GROUP | 12.11.2019

Überarbeitete Version der TeleTrusT-Handreichung


Seit seiner Etablierung ist der TeleTrusT-Arbeitskreis "Stand der Technik" bestrebt, betroffenen Unternehmen, Anbietern und Dienstleistern Hilfestellung bei der Bestimmung des "Standes der Technik" zu geben. Daraus resultierend wurde 2016 die 1. Version der TeleTrusT-Handreichung "Stand der Technik" veröffentlicht. In der nun aktualisierten Auflage wurden die darin spezifizierten technischen und ...
procilon GROUP | 01.02.2017

procilon rüstet sich für weiteres Wachstum


Taucha bei Leipzig, 01.02.2017 - Nach einem weiteren erfolgreichen Geschäftsjahr 2016 werden bei procilon die Weichen auf weiteres Wachstum gestellt.Mit Jürgen Vogler und Torsten Rienaß übernehmen zwei erfahrene IT-Manager die Geschäftsführung bei der procilon IT-Solutions GmbH bzw. der procilon IT-Logistics GmbH. Beide Unternehmen sind im Markt als ausgewiesene Experten für Informationssic...