PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News
English

Neue Garten-Pflanzen für einen Japan Garten - XXL-Bonsai , Japan-Schlitzahorn, Hecken-Bambus

Von Baumschule NewGarden

Auch in der heimischen Region wird ein Japan-Garten bei immer mehr Hobbygärtnern beliebt. XXL-Bonsai , Japanahorn und Garten-Bambus sind ideal, um einen schönen Japan-Garten zu gestalten.

Thumb

Viele Hobbygärtner und Gartenfreunde sind auf der Suche nach einer besonderen Gestaltung des heimischen Gartens und stoßen dabei auf einen Japan-Garten. Ein Japangarten zeichnet sich nicht nur durch eine schöne und außergewöhnliche Optik aus, sondern auch die Ausstrahlung und Atmosphäre von einem Japan-Garten ist einzigartig und bietet eine ganz besondere Möglichkeit, vom stressigen Alltag und der schnelllebigen Welt eine kleine Auszeit zu nehmen. Doch welche Pflanzen für den Garten sind ideal für die Gestaltung von einem Japangarten? Drei Garten-Pflanzen die auf keinen Fall fehlen sollten sind Bonsai für den Garten, Japan-Schlitzahorn und Bambus.

Wohl wenige Gartenpflanzen sind passender für einen Japan-Garten als ein Gartenbonsai. Kein anderes Ziergehölz kann mit so einer einzigartigen Optik begeistern, denn nicht umsonst benötigt man viele Jahre, bis ein Bonsai für den Garten seine exklusive Form erreicht. Outdoor-Bonsai  sind typischerweise sehr langsam wachsende Gartenpflanzen (und stehen daher auch für die Entschleunigung aus dem Alltag), die in Handarbeit mühevoll in Form geschnitten werden. Durch die Verwendung robuster Basis-Gehölze für die Gartenbonsai sind sie auch für die hier herrschenden Klimaverhältnisse gut geeignet und überstehen auch kalte Temperaturen. Jeder Gartenbonsai ist ein absolutes Unikat und sollte daher in keinem Japangarten fehlen. Auch in einem "normalen" Garten ist ein Bonsai für den Garten auch immer ein absoluter Hingucker. Eine besonders große Auswahl an XXL-Bonsai  findet man hier.

Ein weiteres, tolles Ziergehölz für den Japan-Garten ist ein Japanahorn. Auch dieses Ziergehölz wird nicht sehr groß (maximal 250cm) und begeistert durch seinen filigranen Aufbau. Der botanische Name "Acer palmatum Beni maiko" lässt schon auf die Herkunft vom Japan-Schlitzahorn schließen - natürlich ist es hier Japan. Mit seiner feuerroten Herbstfärbung bietet er gerade in dem Monaten August-Oktober ein außergewöhnliches Farbspektakel. Trotz der zierlichen Erscheinung ist der Japanischer Fächer-Ahorn robust und relativ winterhart und daher eine perfekte Ergänzung im Japan-Garten.

Neben den optischen Highlights benötigt ein richtiger Japangarten natürlich auch einen guten Sichtschutz, denn nicht jeder möchte die neugierigen Blicke der Passanten auf sich ziehen. Um hier auch dem Motto des Gartens gerecht zu werden, bietet sich hier Heckenbambus als Heckenpflanze an.  Auch wenn Heckenbambus mehrheitlich vom chinesischen Festland stammt, verbreitet auch Hecken-Bambus eine asiatische und beruhigende Atmosphäre, die gerade bei leichtem Wind vom schönen Rauschen der Hecken-Bambus-Halme noch unterstützt wird. Die Auswahl an Heckenbambus ist sehr groß, so dass man bei der farblichen Gestaltung viele Freiheiten genießt und so auch die Einfriedung vom Japan-Garten perfekt an die eigenen Wünsche anpassen kann.

Ob Outdoor-Bonsai , Japanahorn oder Heckenbambus - die Möglichkeiten für die Gestaltung von einem Japangarten sind vielfältig und mit den passenden Garten-Pflanzen lässt sich so eine perfekte Oase der Ruhe und  Entschleunigung schaffen, um sich vom stressigen und schnelllebigen Alltag zu erholen.

Bewerten Sie diesen Artikel
Bewertung dieser Pressemitteilung 5 Bewertung dieser Pressemitteilung 10 Bewertungen bisher (Durchschnitt: 4.4)
Hinweis Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Jörg Demes (Tel.: 02862 700207), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 451 Wörter, 3582 Zeichen. Artikel reklamieren
Keywords
Stellenanzeigen
Wussten Sie schon, dass Sie bei uns kostenlos Stellenanzeigen veröffentlichen können?
Tragen Sie jetzt Ihre kostenlose Stellenanzeige ein!