Diese Webseite verwendet Cookies. Mehr Infos

Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
G Deutsche Gold AG |

Jetzt Rhodium statt Gold kaufen? GOLDAUTOMAT-online.de berichtet

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
2 Bewertungen (Durchschnitt: 4.5)


Das Edelmetall Rhodium bietet sich derzeit als interessante Einstiegsmöglichkeit und Alternative zum Goldkauf an: Plus 27 Prozent Wertentwicklung in den letzten 12 Monaten.

(Wiesbaden, 30.10.14/mml) Nach wechselhaften Goldpreisen im Zeitraum der letzten zwölf Monate erreichte der Goldpreis die Tage wieder den Stand von 2013. Wenn man jedoch die Charttechnik kennt, muss man davon ausgehen, dass die Bodenbildung bei 1.180 $ mehrfach getestet wurde. So Hans Kleser, Vorstand der G Deutsche Gold AG, aus Wiesbaden.

Goldturm für die Asiaten in Sicht

Seit Jahren boomt das gelbe Edelmetall in Asien, speziell in China und Indien. Unglaubliche 1.378 Tonnen Gold wurden in 2014 in Shanghai ausgeliefert, obwohl die gesamte Produktion weltweit mit 2.100 Tonnen gerechnet wird. Das heißt, dass China alleine 66% der Weltproduktion ausmacht. Da stellt sich wirklich die Frage, warum der Westen sein Papiergold auf den Markt wirft und der Asiat kauft physisches Gold ohne Ende. Die Chancennutzung des derzeitigen Goldpreises und die Weitsicht der Chinesen und Inder sollten Grund genug sein, um Gold zu kaufen.

Achtung! Außergewöhnliche Rückkehr des Rhodiumpreises

Wer sich den Chart von Rhodium genau ansieht, der wird wirklich etwas Außergewöhnliches erkennen: Rhodium hatte vor 5 Jahren noch mehr als das 5-fache des jetzigen Wertes gehabt. In diesem Jahr steht Rhodium vor einer starken Rückkehr des Preises und bietet dem Investor eine interessante Einstiegschance an.

Mehr Informationen unter: www.GOLDAUTOMAT-online.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Hans Kleser (Tel.: +49 (0) 611 50 52 00), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 241 Wörter, 1860 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von G Deutsche Gold AG lesen:

G Deutsche Gold AG | 04.03.2019

CRASH der privaten Altersvorsorge?


Ursprünglich für ein zusätzliches Polster im Alter gedacht, bleiben Lebens- und Rentenversicherungsverträge weit hinter deren Erwartungen. Die Niedrigzinsphase macht den Versicherungsunternehmen schwer zu schaffen. Durch die derzeit niedrigen Zinsen wird es für die Versicherer immer schwieriger, die Garantieversprechen an die Kunden zu erfüllen, geschweige denn, Renditen oberhalb der zugesag...
G Deutsche Gold AG | 01.02.2019

Treppen-Börsen-Crash & Goldpreis-Entwicklung


Die Zeit heilt alle Wunden, genauso auch die Schulden? In meinem sog. Börsen-Treppen-Crash hatte ich noch leicht untertrieben. Mit Ende 2018 wurde beim DAX mit - 20% das schlechteste Jahresergebnis seit der Lehman Pleite in 2008 verbucht. Jetzt wird sicherlich zum Schein die Börse Anfang dieses Jahres noch einmal kurz belebt, dass alle im Glauben bleiben, "es wird schon wieder". Die Wahrheit is...
G Deutsche Gold AG | 31.07.2015

Im Einkauf liegt das Geschäft


Wiesbaden, 31.07.2015 von: Hans Kleser Die Entwicklung der Festgeld-Niedrigzinsen bis 0,2 % p.a. bei Banken zählt mittlerweile zum Alltag. Die Börse ist an der Spitze angelangt. Jeder weltweite Einfluss, wie GREXIT oder aktuell der Einsturz der Shanghai-Börse von –8,5 % an einem Tag, kann zum Domino-Effekt von weiteren Börsenstürzen führen. Wie sollte man sich hier schützen? Bei vielen...