Diese Webseite verwendet Cookies. Mehr Infos

Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Prinz von Preussen Grundbesitz AG |

Parkinsel Eiswerder: Umbau hat begonnen - Über die Hälfte aus 2. Bauabschnitt bereits verkauft

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Die Prinz von Preussen Grundbesitz AG hat nach dem schnellen Ausverkauf des 1. Bauabschnitts bereits über die Hälfte der 41 Wohnungen aus dem zweiten Bauabschnitt erfolgreich platziert

Wie begehrt außergewöhnliche Immobilien in attraktiver und zugleich zentraler Wohnlage nach wie vor sind, zeigt der überaus schnelle Verkauf der exklusiven Eigentumswohnungen im ehemaligen Königlich Preußischen Feuerwerkslaboratorium auf der Berliner Parkinsel Eiswerder. "Investoren aus ganz Deutschland haben Interesse an diesem Objekt, so dass wir in Kürze alle Wohnungen auf der Havelinsel platziert haben werden", kommentiert Theodor J. Tantzen, Vorstand der Prinz von Preussen Grundbesitz AG.

Umbaubeginn der alten Industriearchitektur

Das Bauprojekt mit einem Gesamtinvestitionsvolumen von rund 26 Millionen Euro ist nun mit dem ersten Bauabschnitt gestartet. Anfang 2016 werden die ersten Wohnungen voraussichtlich bezugsfertig sein. Insgesamt werden auf der faszinierenden Insel in der Havel knapp 5.000 Quadratmeter Wohnfläche hergestellt. Der Kaufpreis für die 76 Wohneinheiten mit Grundflächen von 60 bis 90 Quadratmetern liegt zwischen 3.900 und 4.500 Euro pro Quadratmeter.

Exklusive Wohnoase mitten in der pulsierenden Großstadt

Wohnen im Denkmal, direkt am Wasser, und trotzdem im Zentrum der Metropole Berlin - dies vereint das Wohnobjekt auf der Insel Eiswerder. "Die Nähe zu Charlottenburg und zum Tiergarten sowie die gute Verkehrsanbindung nach Spandau machen die denkmalgeschützten Wohnungen, die hier entstehen, noch begehrenswerter. Das spiegelt sich auch in einer sehr hohen Mietnachfrage wider", erläutert Theodor J. Tantzen.

Die Prinz von Preussen Grundbesitz AG, das für einzigartige historische Immobilienprojekte wie die Potsdamer Speicherstadt bekannte Bauträgerunternehmen aus Bonn, hat das Wohnbauobjekt Eiswerder initiiert und errichtet die Wohnungen auf der Havelinsel exklusiv. Der renommierte Berliner Architekt Klaus Meier-Hartmann plant die aufwendige Umwandlung der ehemaligen Fabrikhallen, die lange Zeit als Lagerräume genutzt wurden. Die vorhandene Bausubstanz wird sorgfältig restauriert und modernisiert, wobei die Grundrisse der neuen Wohnungen äußerst zeitgemäß, aber mit großem Einfühlungsvermögen ins historische Bauwerk entworfen wurden.

Über Prinz von Preussen Grundbesitz AG:
Die Prinz von Preussen Grundbesitz AG, Bonn, zeichnet sich durch jahrzehntelange Kompetenz auf dem Gebiet der Projektentwicklung und Projektsteuerung aus. Die Kernkompetenz des namhaften Bauträgerunternehmens liegt in der Entwicklung, Umsetzung und Vermarktung sowohl historischer, denkmalgeschützter und restaurierter Bauwerke als auch von Neubauprojekten, die durch ein unverwechselbares architektonisches Flair sowie exklusive Lage und Ausstattung für sich einnehmen. Weitere Informationen unter www.prinzvonpreussen.eu.

Abdruck honorarfrei.
Beleg erbeten an: PR & Text Bureau, Margit Schmitt, Max-Planck-Straße 6-8, 50858 Köln, info@prtb.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Theodor J. Tantzen (Tel.: 02 28-9 85 17-980), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 410 Wörter, 3448 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Unternehmensprofil: Prinz von Preussen Grundbesitz AG


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Prinz von Preussen Grundbesitz AG lesen:

Prinz von Preussen Grundbesitz AG | 28.02.2020

Deutsche Sehnsucht nach Krisen


Ein Kommentar von Theodor J. Tantzen Der Pessimismus greift unaufhaltsam um sich! Ein Phänomen, das gerade uns Deutschen zu Eigen scheint. Tagtäglich machen Hiobsbotschaften die Runde, laut denen unser Wirtschaftssystem strauchelt, der Privatanleger sein hart erarbeitetes Geld verliert und der Untergang der Immobilienbranche unaufhaltsam näher rückt. "Wann kommt der nächste Immobilien-Cras...
Prinz von Preussen Grundbesitz AG | 25.03.2019

Immobilien: Ländliche Regionen holen rapide auf


Das Vorjahr war geprägt von steigenden Immobilienpreisen in unseren Städten und deren oft ebenso kräftig wachsenden Speckgürteln. Die Mietpreisentwicklung in unseren Großstädten und Ballungsräumen hat Hausbauer in den vergangenen Jahren vermehrt ins Umland und auf das Land getrieben. Wer täglich zur Arbeit in die Städte pendelt, spart Geld. Ist das wirklich noch so? Nein, denn seit geraum...
Prinz von Preussen Grundbesitz AG | 04.02.2019

Immobilienmarkt: Kein Anlass für düstere Prophezeiungen


Ein Kommentar von Theodor J. Tantzen, Vorstand der Prinz von Preussen Grundbesitz AG Seit neun Jahren boomt die deutsche Wirtschaft. Wir bilanzieren bei der Arbeitslosigkeit den niedrigsten Stand seit der Wiedervereinigung. Fast 45 Millionen Erwerbstätige verzeichnen unsere Statistiker zum Jahreswechsel - ein viel zu still vermerkter Beschäftigungsrekord. Die Haushalte des Bundes, der Länder un...