Diese Webseite verwendet Cookies. Mehr Infos
info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Lerncoach Hubertus Busse |

Lerncoach Hubert Busse gibt nicht "Nachhilfe", sondern "Gewußt-Wie" der Wissensaneignung

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Lerntechnik bringt nach kurzer Zeit stabil bessere Noten


Oft fragen Kunden den Lerncoach Hubert Busse, wie er denn zum Lerncoach wurde. Seit kurzem nennen sich Viele "Lerncoach", aber 99% sind nur einfache Nachhilfe-Lehrer.

Nachilfe ist aber nicht Lerntechnik. Es gibt einen Unterschied zwischen Nachhilfe und Lerntechnik.

http://www.effektiver-lernen.de coacht sehr cleveres Lernen, also wie Sie den Inhalt vom Skript besser aufnehmen und längerfristig behalten und Note Eins erreichen in jedem Fach. Also die Methoden und Technikem, wie es geht. Dann können sie alles selbst erreichen.



Kennen sie den Unterschied zwischen Lerntechniken und Nachhilfelehrer?

Der Lerncoach coacht effiziente Lerntechniken! Vielleicht waren sie gut in dem jeweiligen Fach in der Schule und können manchmal sogar erklären, worum es in dem jeweiligen Fach geht.

Das hat aber mit "Lerncoach" nichts zu tun. Nur weil jemand gut Autofahren kann, ist er noch lange kein guter Fahrlehrer.

Nur weil jemand in Mathematik gut war, ist er noch lange kein Lerncoach in Mathematik. Michael Schumacher war sicherlich ein Spitzen-Formel1-Rennfahrer, aber wohl kaum ein guter Fahrlehrer.

http://www.effektiver-lernen.de fragte einmal einen Rechtsanwalt zu Beginn der kostenlosen Probestunde, was das Wort "Recht" bedeute. Die Reaktion des Rechtsanwalts war ein Wutausbruch über diese "blöde Frage".

Der verdutzte Blick des Dr.-Rechtsanwaltes sprach Bände. Die Reaktion kam sofort: "So eine blöde Frage hat mir noch keiner gestellt", war seine spontane Anwort.

Nach mehreren Minuten des Wutausbruchs kam dann Verlegenheit und anschließende Besinnung. Als weitere Antwort schaffte er: "Jura ist eine Sollensordnung".

Also fragte http://www.effektiver-lernen.de weiter, was das Wort "sollen" denn bedeute. Der Rechtsanwalt gab auf. Er gab dann zu, er habe keine Ahnung.

Ich wollte wissen, mit welcher Durchschnittsnote er sein erstes Jurastaatsexamen geschafft habe. Er habe es so gerade geschafft, weil er eigentlich nur Übungsklausuren geschrieben habe, aber von Jura habe er nicht viel materielles Wissen.

http://www.effektiver-lernen.de fragte weiter: "Können Sie denn erfolgreich sein in einem Gebiet, von dem Sie nicht wissen, was es ist?" Dem Rechtsanwalt ging ein Kronleuchter auf, worin sein Problem lag!

Der Lerncoach Hubertus Busse erklärte weiter, dass eine Note präzise aussage, wie groß sein Aktiv-Wortschatz sei. Der Aktiv-Wortschatz sei die Größe, die seinen Verdienst bestimme.

Auf den verdutzten Blick des Rechtsanwaltes erklärte ich dem Rechtsanwalt die Zusammenhänge. Siehe http://www.effektiver-lernen.de

Ein entscheidender Maßstab für den Erfolg in Schule, Studium und im Beruf sei die eigene Kommunikationsfähigkeit in dem jeweiligen Fach.

Die eigene Kommunikationsfähigkeit wiederum sei definiert und begrenzt durch den AKTIV-Wortschatz.

Da ein Jurastudent 26 examensrelevante Jurafächer habe, müsse jeder Jurastudent 26 verschiedene (examensrelevante) Fachsprachen (BGB, StGB, VwGO ...) beherrschen.

Ein Jurastudent könne sein 1. Jura-Staatsexamen nur erfolgreich bestehen mit einem AKTIV-Wortschatz von rund 850 - 1300 Wörtern Jura-Fachsprache plus ca. 800 bis 1.000 DEUTSCHEN Wörtern im AKTIV-Wortschatz.

Mehr und mehr verstand der Rechtsanwalt die Zusammenhänge.

"Und Sie bringen mir die Lernmethode bei, wie ich diese riesige Lernstoffmenge ins Hirn bekomme?", fragte der Rechtsanwalt nachdenklich den Lerncoach Hubert Busse. Dafür ist die Lernmethode da. Genauso wie die Bergsteigetechnik da ist zum Bergsteigen.

"Plus eine Strukturmethode und "Strukturdenke" der Juristen. Hierbei handelt es sich um eine Karteikarten-Methode/-Technik, wie Sie ganze Bücher auf postkartengroße DIN A6 Karteikarten runterstrukturieren. Logische Folgengedanken lernen Sie mit der Top-Down-Karteikarten-Methode, der Methode der Einserjuristen.

Computer-Software wird mit der Methode geschrieben. Diese Methode nennt sich Top-Down- und Bottom-Up-Methode. Sie machen ein Buch komplett auf Karteikarten und erklären am Abend ihre Karteikarten dem Regal oder bei einem Spaziergang der "Wolke 7", bis Sie die Karteikarten vom Tag zwei- bis dreimal "gedreht" haben.

Das hat Lerncoach Hubert Busse nicht selbst erfunden, sondern von Jura-Einserkandidaten, die der Lerncoach Hubert Busse in seiner Umfrage befragte. Lerncoach Hubert Busse suchte Einserkandidaten an ein paar deutschen Universitäten, jeweils nur die zwei oder drei Besten.

Da gab es einen Matthias, der mit Sondererlaubnis der oberbayerischen Regierung nach dem 5.Semester sein 1. Jurastaatsexamen mit 15,8 Punkten Durchschnittsnote in München gemacht hatte und einen Christoph, der in einer Juraklausur im 1. Jurastaatsexamen 17,5 Punkte von möglich 18 in München geschafft hatte.

Kostenlose Lerntipps unter http://www.effektiver-lernen.de, http://www.klausurbestehen.de, http://www.steuerberater-pruefung.info und http://www.steuerberater-consult.de

Kostenlose Probestunde unter  unter 089-649 647 29 oder 0176-2082 6781

Viel Erfolg wünscht Lerncoach Hubertus Busse


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Hubertus Busse (Tel.: 089-649 647 29 oder 0176-20826781), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 642 Wörter, 5817 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Unternehmensprofil: Lerncoach Hubertus Busse

Täglich müssen Sie neuen Fachstoff lernen. Sie haben einen intensiven Beruf zum Beispiel in einer Steuer- oder Rechtsanwaltskanzlei. Dann müssen Sie große Stoffmengen effzient aufnehmen und sicher längerfristig behalten, was mit wachsender Stoffmenge verbunden ist.

Große Stoffmengen effizienter mit Verstehen und Spaß aufzunehmen und längerfristig zu behalten können kann Ihnen definitiv helfen, Ihre Stoff-Fülle besser aufzunehmen und längerfristig behalten zu können.

Diesen Wunsch kann ich, Lerncoach Hubertus Busse, Ihnen erfüllen.

Durch die Anwendung von "Hocheffizient Lernen mit Verstehen und Spaß" werden Sie in jeder Prüfung erfolgreich sein und bessere Noten erhalten.

Beispiele: Sie streben als Jurastudent ein Jurastaatsexamen mit 12 - 16 Punkten von 18 an. Oder ein Einserabitur, Einsernoten in den Medizin-Staatsexamina usw.. Eine Eins in Klausuren der Betriebswirtschaftslehre oder Volkswirtschaftslehre wären schön, so um 80-90 Punkte in den Pharmazie-Staatsexamen oder Sie wollen Ihre Steuerberaterprüfung trotz der Durchfallquote von 70% schaffen.

Kostenlose Lerntipps downloaden von www.effektiver-lernen.de, www.klausurbestehen.de, www.steuerberater-pruefung.info oder www.steuerberater-consult.de.

Interessiert Sie die kostenlose Probestunde (1 - 2 Std.) per Skype. Machen Sie jetzt Ihre Terminvereinbarung 089-648 647 29 oder 0176-2082 6781.


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Lerncoach Hubertus Busse lesen:

Lerncoach Hubertus Busse | 13.10.2017

Steuerberaterprüfung Prüfungsvorbereitung optimal

Wußten Sie, dass das unbewusste Übergehen von falsch oder nicht verstandenen Wörtern Sie für den Bruchteil eine Sekundenkurz bwusstlos macht, so blitzschnell, dass Sie es oft garnicht mitkriegen? http://www.steuerberater-pru...
Lerncoach Hubertus Busse | 03.08.2017

Steuerberaterprüfung: Lerntechnik entscheidet Bestehen

Ich fragte ihn, ob ich ihm eine vielleicht für ihn "unangenehme Frage" stellen dürfe?  Er lachte und sagte: "Sie können mich fragen, was Sie wollen." Daraufhin fragte ich ihn: "Sie sind RECHTsanwalt. Was bedeutet denn das Wort "R...
Lerncoach Hubertus Busse | 03.08.2017

Steuerberaterprüfung bestehen

Hier die wahren Hintergründe: 1. Fachwortschatz: Der durchgefallene erste Student hat 1 Jahr Steuerberaterprüfungs-Vorbereitung, hat alles gelesen, hatte jedes Präsenzseminar gehört, hatte aber leider nur einen riesengr...