info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
expert verlag GmbH |

Arbeitsrecht in der täglichen Praxis

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Ein Leitfaden für Führungskräfte aus der Praxis für die Praxis


"Arbeitsrecht in der täglichen Praxis" ist ein Werk für alle Führungskräfte in allen Branchen.



 

Das Arbeitsrecht ändert sich ständig und wird immer unübersichtlicher. Dieses Buch ist Ihr aktueller Leitfaden für die tägliche Praxis. Die von der großen Koalition beschlossenen und im Jahr 2014 schon umgesetzten Änderungen wie das Mindestlohngesetz, sind schon eingearbeitet. Die komplexe Materie des deutschen Arbeitsrechts ist auch für Nichtjuristen verständlich und durch die Karikaturen von Frauke Vieregg humorvoll aufbereitet.

 

Sie erhalten praxisnahe Hinweise insbesondere zu den typischen Fallen, über die Arbeitgeber immer wieder stolpern und die im Unternehmen viele Kosten verursachen können, wie Fehler bei der Kündi­gung oder Unkenntnis über die Rechte und Pflichten der Mitarbeiter. Praxisgerecht auf­bereitete Checklisten erleichtern Ihnen die tägliche Arbeit. Die Kenntnis der rechtlichen Grundlagen nützt jedoch nichts, wenn sie diese als Führungskraft gegenüber den Mitarbeitern nicht umsetzen können. Im zweiten Teil finden Sie daher Tipps zur unternehmensinternen Kommunikation, aber auch Strategien zur Vorgehensweise bei der Trennung von Mitarbeitern sowie zum Umgang mit dem Betriebsrat.

 

                                                                                                                                                             A) Rechtliche Grundlagen

 

1. Was müssen Sie bei der Einstellung beachten? 2. Risiko Scheinselbständigkeit 3. Was sollte im Arbeits­vertrag stehen (oder auch nicht!)? 4. Minijobs, Gleitzone und kurzfristige Beschäftigung 5. Beendigung von Arbeitsverträgen 6. Pflichten der Mitarbeiter bei Beendigung von Arbeitsverträgen 7. Rechte und Pflichten im Arbeitsverhältnis 8. Gesetze, die jedes Arbeitsverhältnis bestimmen 9. Grundzüge des betrieblichen Daten­schutzes 10. Persönliche Haftungsrisiken von Führungskräften gegenüber Dritten 11. Mit­be­stimmungsrechte des Betriebsrates

 

 

 

B) Kommunikation und Verhandlungsstrategien

 

1.  Kommunikation mit Mitarbeitern 2. Das Personalentwicklungsgespräch 3. Deeskalationstechniken

 

4. Das Vorstellungsgespräch 5. Wie trenne ich mich von einem Mitarbeiter? 6. Umgang mit dem Betriebsrat

 

 

 

C) Checklisten

 

1. Arbeitsverträge 2. Befristung 3. Kündigung 4. Abmahnung 5. Aufhebungsvertrag 6. Zeugnis 7. Vor­stel­lungsgespräch 8. Zielvereinbarung 9. Betriebsratsanhörung

 

 

 



Web: http://www.expertverlag.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Joachim Bader (Tel.: 07159/9265-15), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 288 Wörter, 3467 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: expert verlag GmbH

Fachverlag für Wirtschaft & Technik


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von expert verlag GmbH lesen:

expert verlag GmbH | 29.06.2017

Projektarbeit bei kleinen und mittleren Vorhaben

"Klein" wird tendenziell assoziiert mit "wenig", "harmlos" und "unscheinbar". Kleine Vorhaben – das klingt nach etwas, was sich "nebenbei" erledigen lässt. Doch der Schein trügt. Wenn Störungen zu Verzögerungen führen, lassen sich diese bei kl...
expert verlag GmbH | 26.06.2017

Bemaßung und Tolerierung von Kunststoff-Bauteilen

Viele Anwender tun sich aber schwer mit Kunststoffen, weil sie deren Verhalten nicht richtig einschätzen können. So können sich die Kurzzeit-, Langzeit- und Betriebseigenschaften von Kunststoffen ändern durch Belastung, Temperatur und Zeit, Techn...
expert verlag GmbH | 26.06.2017

Prozessorientierte Statistische Tolerierung im Maschinen- und Fahrzeugbau

Jede industrielle Herstellung technischer Produkte ist mit Schwankungen behaftet, welche Abweichungen von den Sollmaßen verursachen. Diese Abweichungen dürfen aber nicht die Produktqualität beeinflussen, weshalb alle Maß- und Geometrietoleranzen ...