info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
expert verlag GmbH |

Arbeitsrecht in der täglichen Praxis

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Ein Leitfaden für Führungskräfte aus der Praxis für die Praxis


"Arbeitsrecht in der täglichen Praxis" ist ein Werk für alle Führungskräfte in allen Branchen.



 

Das Arbeitsrecht ändert sich ständig und wird immer unübersichtlicher. Dieses Buch ist Ihr aktueller Leitfaden für die tägliche Praxis. Die von der großen Koalition beschlossenen und im Jahr 2014 schon umgesetzten Änderungen wie das Mindestlohngesetz, sind schon eingearbeitet. Die komplexe Materie des deutschen Arbeitsrechts ist auch für Nichtjuristen verständlich und durch die Karikaturen von Frauke Vieregg humorvoll aufbereitet.

 

Sie erhalten praxisnahe Hinweise insbesondere zu den typischen Fallen, über die Arbeitgeber immer wieder stolpern und die im Unternehmen viele Kosten verursachen können, wie Fehler bei der Kündi­gung oder Unkenntnis über die Rechte und Pflichten der Mitarbeiter. Praxisgerecht auf­bereitete Checklisten erleichtern Ihnen die tägliche Arbeit. Die Kenntnis der rechtlichen Grundlagen nützt jedoch nichts, wenn sie diese als Führungskraft gegenüber den Mitarbeitern nicht umsetzen können. Im zweiten Teil finden Sie daher Tipps zur unternehmensinternen Kommunikation, aber auch Strategien zur Vorgehensweise bei der Trennung von Mitarbeitern sowie zum Umgang mit dem Betriebsrat.

 

                                                                                                                                                             A) Rechtliche Grundlagen

 

1. Was müssen Sie bei der Einstellung beachten? 2. Risiko Scheinselbständigkeit 3. Was sollte im Arbeits­vertrag stehen (oder auch nicht!)? 4. Minijobs, Gleitzone und kurzfristige Beschäftigung 5. Beendigung von Arbeitsverträgen 6. Pflichten der Mitarbeiter bei Beendigung von Arbeitsverträgen 7. Rechte und Pflichten im Arbeitsverhältnis 8. Gesetze, die jedes Arbeitsverhältnis bestimmen 9. Grundzüge des betrieblichen Daten­schutzes 10. Persönliche Haftungsrisiken von Führungskräften gegenüber Dritten 11. Mit­be­stimmungsrechte des Betriebsrates

 

 

 

B) Kommunikation und Verhandlungsstrategien

 

1.  Kommunikation mit Mitarbeitern 2. Das Personalentwicklungsgespräch 3. Deeskalationstechniken

 

4. Das Vorstellungsgespräch 5. Wie trenne ich mich von einem Mitarbeiter? 6. Umgang mit dem Betriebsrat

 

 

 

C) Checklisten

 

1. Arbeitsverträge 2. Befristung 3. Kündigung 4. Abmahnung 5. Aufhebungsvertrag 6. Zeugnis 7. Vor­stel­lungsgespräch 8. Zielvereinbarung 9. Betriebsratsanhörung

 

 

 



Web: http://www.expertverlag.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Joachim Bader (Tel.: 07159/9265-15), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 288 Wörter, 3467 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: expert verlag GmbH

Fachverlag für Wirtschaft & Technik


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von expert verlag GmbH lesen:

expert verlag GmbH | 23.03.2017

Leitfaden für Ausbildungsbeauftragte in der betrieblichen Praxis

 Fragen zu den Themen "Wie teile ich meine Zeit am besten ein?" oder "Wie erkenne bzw. löse ich Konflikte?", werden ebenso beantwortet wie arbeitspädagogische Fragestellungen zum Thema "Wie vermittle ich Wissen und Fertigkeiten?" Der Zusammenhang ...
expert verlag GmbH | 23.03.2017

Leitfaden für Auszubildende in der betrieblichen Praxis

Aufgrund unserer langjährigen Erfahrung in der Begleitung von Auszubildenden möchten wir Dir Hilfestellungen geben, vom Ausbildungsbeginn, über die Abschlussprüfung bis hin zur evtl. Übernahme oder Weiterbildung nach der Ausbildung. Informatione...
expert verlag GmbH | 22.03.2017

Der Benimm-Leitfaden für Azubis

Dieser leicht verständliche Leitfaden hilft Ihnen über die ersten Hürden im Berufsleben. Er vermittelt die Grundregeln für erfolgreiches Verhalten und zeigt Ihnen, wie Sie sich benehmen sollten – und wie nicht. Zahlreiche Fotos, Illustrationen ...