PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News
English

Honoro UG und Trauer.de schließen Kooperation zum Thema private Bestattungsvorsorge

Von Honoro UG

Neues Infoportal mit www.sterbegeldversicherungen.org gelauncht

Die Honoro UG bietet auf ihrem Portal www.sterbegeldversicherungen.org viele Informationen über die private Bestattungsvorsorge und einen Vergleichsrechner mit über 15 Tarifen.

Thumb

 

Ortenberg Aktuelle Entwicklungen in der Demografie und Gesellschaft zwingen Menschen förmlich dazu, sich mit dem Thema Bestattungskosten und Ablauf der eigenen Beerdigung zu befassen. Nicht alle Angehörigen und Hinterbliebenen besitzen zum einen die finanziellen Mittel, um die Kosten einer Bestattung zu tragen, und haben zum anderen in der Trauer nicht die innere Stärke, um Trauerfeier, Beerdigung, Behördengänge etc. zu planen und durchzuführen.

 

Weshalb die Bestattungsvorsorge in Zukunft immer wichtiger wird

 

Nach einer statistischen Untersuchung betragen die durchschnittlichen Beerdigungskosten zwischen 5 000 und 7 000 Euro. Ohne Schwierigkeiten können sich diese Kosten aber auch auf einen fünfstelligen Betrag belaufen.

 

In Zusammenarbeit mit Trauer.de, dem deutschlandweiten Trauerportal, bietet die Honoro UG mit dem Informationsportal http://www.sterbegeldversicherungen.org einen Anlaufpunkt für Menschen, die sich für eine geeignete Bestattungsvorsorge interessieren. In Hinblick auf mehr als 18 Millionen Deutsche, die in ein paar Jahren über 65 Jahre alt sein werden, wird das Thema einer privaten Bestattungsvorsorge immer aktueller.

 

Warum die Sterbegeldversicherung die ideale Bestattungsvorsorge darstellt

 

Der Geschäftsführer der Honoro UG über die Sterbegeldversicherung als Bestattungsvorsorge :

 

Nimmt man eine 50jährige Person, die Bestattungskosten von 10 000 Euro absichern will, so muss diese Stand 2015 knapp 27 Euro Monatsbeitrag zahlen. Für den Abschluss einer Risikolebensversicherung wird eine aufwändige Gesundheitsprüfung benötigt und der Versicherungsschutz endet bei den meisten Tarifen mit spätestens 75 bis 80 Jahren. Was ist mit den Bestattungskosten, wenn die versicherte Person mit 83 Jahren verstirbt ?

 

Auch ein Sparplan mit den heutigen Zinssätzen erscheint hinsichtlich des sehr langsamen Kapitalaufbaus nicht besonders attraktiv. Wer eine sinnvolle Bestattungsvorsorge für die Absicherung seiner Angehörigen sucht, kommt heutzutage nicht an einer leistungsstarken Sterbegeldversicherung vorbei, erklärt der Versicherungsfachmann Alexander Hacker.

 

Welche Sterbegeldversicherungen sind im Tarifrechner der Honoro UG enthalten ?

 

Auf dem Portal der Honoro Finanz- und Versicherungsmakler UG findet man wichtige und interessante Informationen über die Bestattungsvorsorge und eventuelles Sterbegeld von öffentlichen Institutionen. Im Vergleichsrechner für die private Bestattungsvorsorge befinden sich 17 leistungsstarke Tarife von bekannten Gesellschaften, wie beispielsweise die Monuta, Hanse Merkur Versicherungsgruppe, Signal Iduna, Ideal Versicherung, LV1871 oder dem Volkswohl Bund. Die Tarife mit oder ohne Gesundheitsfragen können nach der Berechnung sofort online abgeschlossen werden.

 

Als Service steht für Verbraucher eine kostenlose Hotline mit der Nummer 0800 646 66 76 zur Verfügung. Hier können Fragen gestellt oder Informationen angefordert werden. Für die Beantwortung der Fragen steht ein ausgebildeter Versicherungsfachmann zur Verfügung.

 

Bewerten Sie diesen Artikel
Bewertung dieser Pressemitteilung 5 Bewertung dieser Pressemitteilung 2 Bewertungen bisher (Durchschnitt: 4)
Hinweis Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Alexander Hacker (Tel.: 06046-940960), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 402 Wörter, 3412 Zeichen. Artikel reklamieren
Stellenanzeigen
Wussten Sie schon, dass Sie bei uns kostenlos Stellenanzeigen veröffentlichen können?
Tragen Sie jetzt Ihre kostenlose Stellenanzeige ein!