Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

Mit der Wahrheit ist es nicht immer ganz so einfach

Von A.S. Rosengarten-Verlag UG

Wer sich zu bestimmten Themen äußert, seine Meinung kundtut, der läuft Gefahr regelrecht zerfleischt zu werden. 

Das erlebt zumindest Autorin Angelika C. Schweizer mit ihrem Buch "Der Arsch ist ab - so ist das mit dem Alter".

In diesem Buch thematisiert sie das Altwerden wie kaum ein Anderer. Dieses Buch hat vor seiner Veröffentlichung nicht erst ein Weichspülprogramm erfahen, auf die viel gepriesenen Goldenen Jahre wartet man hier vergebens.

Schweizer schreibt gnadenlos, ist in ihren Ansichten zum Thema Alter knallhart und meint am Ende "100 Jahre, das braucht kein Mensch".

So schreibt sie über das Warten auf den Tod in Pflegeheimen und dies oftmals unter unhaltbaren Zuständen, über Einsamkeit und Depression im Alter. Sie schreibt auch darüber, was es für sie bedeutet, in Würde alt zu werden und dazu gehören für sie keine High-Heels und Mini-Röcke oder der wöchentliche Gang in die "Disse". So etwas findet sie nur peinlich. Auch macht sie sich Gedanken über die zunehmende Altersarmut und fragt sich nach den Ursachen.

Auf die Wahrheit reagieren viele Menschen mit Zorn und Aggression, weil sie diese einfach nicht sehen wollen. Für Schweizer ist das noch lange kein Grund nicht darüber zu schreiben.

Machen Sie sich doch Ihr eigenes Bild, alt werden wir schließlich Alle.

Das Buch ist ein Taschenbuch mit 147 Seiten und kostet EUR 12,90. Es ist im Online-Shop des Verlags und auch im Buchhandel erhältlich. Auch als e-book.

03. Mrz 2015

Bewerten Sie diesen Artikel

2 Bewertungen (Durchschnitt: 4.5)

Teilen Sie diesen Artikel

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Angelika C. Schweizer (Tel.: 0791/95664029), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 216 Wörter, 1399 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Über A.S. Rosengarten-Verlag UG


Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 4 + 6

Weitere Pressemeldungen von A.S. Rosengarten-Verlag UG


17.11.2015: Bei dem Uhthoff-Phänomen handelt es sich "nur" um eine vorübergehende Symptomatik, die nicht gefährlich ist und auch keine Verschlechterung der Erkrankung anzeigt. Hitze verlangsamt die Nervenleitfähigkeit und somit die Zunahme von eigentlich bereits bestehenden Symptomen nach körperlicher Anstrengung oder Erhöhung der Körpertemperatur. Bei Abkühlung lassen die Beschwerden wieder nach. Dieses Phänomen tritt bei mehr als 80% der MS-Patienten auf und ist bei einigen Betroffenen sehr stark ausgeprägt.  Was kann ich gegen dieses Phänomen tun? Lesen Sie dazu das Buch der Autorin Doris F... | Weiterlesen

17.11.2015: Es ist nicht einfach, die Ernährung umzustellen. Was ist erlaubt, was geht gar nicht und kann ich überhaupt eine Low Carb Ernährung für mich einsetzen? Dieses Buch hilft Ihnen, Ihre Ziele zu erreichen und dabei dem Lifestyle, den Gewohnheiten und individuellen Präferenzen zu entsprechen. Was genau ist nun Low Carb? Der Begriff Low Carb kommt aus dem Englischen und ist eine Kurzform des Begriffs "Low-carbohydrate". "Low" heißt "niedrig und carbohydrates" bedeutet "Kohlenhydrate". Es wird auf Produkte wie Zucker, Kartoffeln, Reis und Mehlspeisen z.B. Brot, Nudeln, verzichtet. Low Carb ist ... | Weiterlesen

17.11.2015: In dem Buch "Low Carb Vegetarisch" nimmt die Low Carb Bestseller-Autorin Jutta Schütz u.a. Zwiebel, Broccoli, Rettich, Tomate, Rote Beete, Paprika, Spinat, Mangold, Spargel und Chicoree unter die Lupe. Zusätzlich zu den Infos über das Gemüse gibt es 60 Rezepte, die alle auch kohlenhydratarm sind. Low Carb (kohlenhydratarme Ernärhung) korrigiert den gestörten Stoffwechsel und stabilisiert den Blutzucker.  Von der Paprika-Lasagne bis hin zu gefüllten Tomaten mit Champignons finden sich hier tolle Rezepte zum Nachkochen.   | Weiterlesen