Diese Webseite verwendet Cookies. Mehr Infos

Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Mediengruppe Telematik-Markt.de |

Telit erweitert seine AppZone um einen ARM-Compiler

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
2 Bewertungen (Durchschnitt: 4)


London, 04.03.2015. Telit Wireless Solutions kündigt die Verfügbarkeit des ARM®-Compilers als optionale Komponente für seine AppZone an. Die AppZone ist die integrierte Entwicklungsumgebung des Unternehmens für Telits Mobilfunkmodule GE910, HE910, UE910, UE866 und UL865.

 

Entsprechend einer Vereinbarung mit ARM kann Telit jetzt den ARM-Compiler als Option für verbesserte Leistung und Dimensionierung anbieten. Mit dem ARM-Compiler können Anwender die eingebetteten Verarbeitungsfunktionen des Moduls voll ausnutzen und so professionelle Echtzeitfunktionen implementieren.

 

Der ARM-Compiler ist eine Toolchain, die speziell für die Optimierung von auf ARM laufender Software entwickelt wurde. Entwickler können damit vom erweiterten ARM-Befehlssatz profitieren. Die ARM-Compiler-Toolchain umfasst einen hochoptimierenden C/C++ Compiler sowie Assembler, Linker und Bibliotheken für die Entwicklung eingebetteter Software.

 

Integrierte Entwicklungsumgebung 

 

Die AppZone von Telit ist eine integrierte Entwicklungsumgebung für Softwareanwendungen, die einen kompletten Satz von Softwaretools für den sofortigen Entwicklungsstart bietet. 

 

„Telit hat eine klare Führungsposition in den Bereichen Machine-to-Machine und Internet der Dinge. Zudem entwickeln Telits Kunden hervorragende, hochmoderne Anwendungen“, sagt Javier Orensanz, Director of Marketing, Development Solutions Group, ARM. „Die Erweiterung der Entwicklungsressourcen um den ARM-Compiler wird es Entwicklern in der AppZone ermöglichen, die Leistung ihrer ARM-basierten Geräte voll auszuschöpfen und dabei den Programmcode trotzdem überschaubar zu halten.“

 

„Telit sieht sich verpflichtet, all seinen Kunden eine einfache und schnelle Markteinführung zu ermöglichen“, sagt Felix Marchal, Chief Product Officer bei Telit Wireless Solutions. „Unabhängig davon, ob sie in C/C++, Java oder Python entwickeln – alle, die den eingebetteten ARM-Prozessor des Moduls optimal nutzen möchten, werden die Möglichkeiten schätzen, die ihnen der ARM-Compiler bei Entwicklung und Test bietet.“

 


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Peter Klischewsky (Tel.: +49 4102 2054–540 ), verantwortlich.


Keywords: Optimierung, Big Data, IT, Telematik, eMobility, Auftragsmanagement, Fahrzeug, Vernetzung, Auftragsmanagement, Routen, Planung, Fuhrpark-Telematik

Pressemitteilungstext: 256 Wörter, 2233 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Unternehmensprofil: Mediengruppe Telematik-Markt.de

Telematik-Markt.de – die führende Mediengruppe der Telematik-Branche

Die Mediengruppe Telematik-Markt.de verfolgt das Ziel, dieser Technologie und Forschung einen allumfassenden „Markt‐ und Informationsplatz“ zwischen Herstellern und Anwendern zu schaffen, um die noch recht junge und innovative Telematik‐Branche näher in das Blickfeld der Öffentlichkeit zu rücken.

Telematik-Markt.de bindet hierzu bundesweit kompetente Fachjournalisten und Marketing‐Profis, die mit den Unternehmen, Institutionen, Universitäten und Verbänden der Telematik‐Branche permanent kommunizieren und vereint alle beteiligten Stellen auf dieser „öffentlichen Bühne“.

Sie bündelt in ihrer TOPLIST der Telematik alle Anbieter der Branche im deutschsprachigen Raum und gibt dort einen Überblick auf die unabhängig geprüften Telematik-Anbieter.

Telematik-Markt.de lobt im jährlichen Wechsel von Fahrzeug- und Human-Telematik mit Partnern, wie dem VDA (Verband der Automobilindustrie), den Telematik Award aus.

MKK – Marktkommunikation ist Herausgeberin des Telematik-Markt.de sowie des Telematik.TV.


Mediengruppe Telematik-Markt.de
Peter Klischewsky
Hamburger Str. 17
22926 Ahrensburg / Hamburg
Tel.: +49 4102 20545-40
Fax: +49 4102 20545-43
redaktion@telematik-markt.de

Telematik.TV
http://www.telematik.tv
Tel.: +49 4102 20545-42
Fax: +49 4102 20545-43
ttv@telematik-markt.de


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Mediengruppe Telematik-Markt.de lesen:

Mediengruppe Telematik-Markt.de | 24.06.2019

Elektrifizierung von Straßen für Oberleitungs-Lkw mit Hybridantrieb


Koblenz, 20.06.2019. Kein CO2-Fußabdruck, leisere Fahrzeuge, gutes Fahrverhalten und keine Abgase: Das kontinuierliche Aufladen entlang der Elektrostraßen birgt ein enormes Potenzial für den Schwerlastverkehr.     Der Hybrid Oberleitungs-Lkw. Bild: Scania     Auf einer dicht befahrenen Autobahn nähert sich ein Hybrid-Lkw (Plug-in-Hybrid, PHEV) mit Auflieger einem längeren Streckenabschn...
Mediengruppe Telematik-Markt.de | 18.06.2019

Erste Ergebnisse zum Praxistest der elektrischen Oberleitungs-Lkw von Scania


Koblenz/Brunn am Gebirge, 18.06.2019. Seit 22. Mai 2019 gehört zum Fuhrpark der Spedition Schanz aus Ober-Ramstadt auch ein Oberleitungs-Lkw. Mehrmals täglich transportiert der Fahrer mit dem Scania R 450 Hybrid seine Fracht vom Odenwald nach Frankfurt-Ost und nutzt dabei auch die Oberleitung der A5-Teststrecke – mit ersten positiven Ergebnissen.     Der Scania R 450 Oberle...
Mediengruppe Telematik-Markt.de | 18.06.2019

Kompaktes Head-up-Display für Sportwagen


Hannover, 17.06.2019. Unter Führung des eigenen Entwicklungs- und Produktionsdienstleisters Continental Engineering Services hat das Technologieunternehmen Continental ein besonders kleinvolumiges und leistungsstarkes Head-up-Display (HUD) entwickelt, das sich speziell für die Integration in Cockpits mit kleinem Bauraum wie zum Beispiel Sportwagen eignet.    Die Head-up-Displays im Vergleich...