Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News
English

5 Jahre Heinrich-von-Kleist-Forum

Von SRH Hochschule in Nordrhein-Westfalen

Science Slam, Vorträge und Experimente an der SRH Hamm

Die SRH Hochschule für Logistik und Wirtschaft beteiligte sich Ende Februar mit zahlreichen Aktionen an den Feierlichkeiten zum 5jährigen Geburtstag des Heinrich-von-Kleist-Forums. Nach der Eröffnung durch Oberbürgermeister Thomas Hunsteger-Petermann präsentierten die drei Bildungseinrichtungen Zentralbibliothek, VHS Hamm und SRH den ganzen Nachmittag zahlreiche Vorträge, Mitmachaktionen und Spiele für alle Altersgruppen. Parallel zum Stadtoberhaupt begrüßte auch SRH-Geschäftsführer Steffen Bruckner die Gäste der Hochschule. SRH-Rektor Prof. Dr. Joachim Opitz vertrat die Hochschule bei der Podiumsdiskussion im Gerd-Bucerius-Saal der VHS Hamm.

Die Hochschule bot den rund 3000 Besuchern Vorträge, Experimente, einen Science Slam, einen Logistik- und Energiequiz, Führungen und Studienberatung an. Besonders beliebt waren der Science Slam und die Experimentiershow von Energieprofessor Dr. Dragos Saracsan. Unter dem Motto „Heiß-kalt – Ein Teamwork der besonderen Art“ brachte Saracsan und sein Student Luca Kresic einen mit Wasserstoff und Sauerstoff gefüllten Luftballon über einer Kerze zur Explosion, zersplitterte Bananen, die vorher in über -200 Grad kaltem flüssigen Stickstoff eingefroren wurden und präsentierte eindrucksvoll warum solche Temperaturen einem Taschentuch nichts anhaben können. Nichts, was man zu Hause nachmachen sollte. „Es ging darum Physik anschaulich darzustellen, so dass es jeder versteht. Ich glaube, das haben wir geschafft“, sagte Saracsan. Beim Science Slam traten drei SRH-Studierende gegen zwei Professoren an. Zehn Minuten Zeit hatten die Vortragenden, um ein wissenschaftliches Thema anschaulich und verständlich rüberzubringen. Der Applaus des Publikums entschied über Sieg oder Niederlage. SRH-Masterstudent Henrik Brieke sicherte sich schließlich mit seinem Vortrag „Das Stimulus-Response-Modell in der Kommunikationswissenschaft“ den Sieg. Lippewelle-Redakteur Gerd Heistermann moderierte den ersten Science Slam an der Hochschule. Die beiden Professoren Dr. Carsten Lau (Energiewirtschaft) und Prof. Dr. Gerhard Wintermeyer (Logistik) hielten spannende Fachvorträge zu den Themen „Energie 2020  -  die Energie der Zukunft“ und „Globalisierung und Wettbewerb“ und versuchten dabei Lösungsansätze für die zukünftigen Herausforderungen der Energiewirtschaft  und der Logistik aufzuzeigen.

„Es war schön gemeinsam mit unseren Partnern der VHS und der Bibliothek viele Wochen vor dem großen Tag zusammenzuarbeiten und ein attraktives Programm auf die Beine zu stellen“, sagte SRH-Geschäftsführer Steffen Bruckner zufrieden am Ende des Tages. „Ich denke, es ist bei den Besuchern gut angekommen und wir konnten zeigen, was wir können.“

12. Mrz 2015

Bewerten Sie diesen Artikel

2 Bewertungen bisher (Durchschnitt: 3)

Teilen Sie diesen Artikel

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Andre Hellweg (Tel.: 02381/9291-121), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 271 Wörter, 2102 Zeichen. Artikel reklamieren

Die SRH Hochschule in Nordrhein-Westfalen ist eine private, staatlich anerkannte und wissenschaftlich akkreditierte Hochschule mit Sitz in Hamm. Sie gehört zur SRH Holding, einer Unternehmensgruppe mit über 15.000 Mitarbeitern. Die Hochschule hat ein klares Profil: Exzellenz, Kompetenz, Innovationsorientierung. Die Hochschule bietet kompakte, anwendungsbezogene Studiengänge an und bildet Fach- und Führungskräfte in den Zukunftsfeldern Logistik, Betriebswirtschaft, Sozialwissenschaft und Psychologie aus. Die Hochschule bietet ein breites Spektrum an unterschiedlichen Studienmodellen, stets angepasst an die sich verändernden Lebenslagen der Studierenden. Ganz gleich, ob diese sich für ein Präsenzstudium, ein Duales Studium oder das berufsbegleitende Studium entscheiden; die Hochschule ist eingebettet in ein gut funktionierendes Netzwerk von Institutionen und Unternehmen, von dem unsere Studierenden während des Studiums und darüber hinaus profitieren. Den Studierenden stehen interessante Master-Programme an unserer Hochschule sowie eine spätere Promotion offen.


Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 5 + 2

Weitere Pressemeldungen von SRH Hochschule in Nordrhein-Westfalen


Personalpsychologie

Neuer weiterbildender Studiengang für Berufserfahrene an der SRH in Nordrhein-Westfalen

02.07.2021
02.07.2021: Vor zahlreichen Interessierten gab Prof. Dr. Sabrina Krauss, die Studiengangleiterin des neuen Masters of Science, Einblick in die Arbeitsfelder und Herausforderungen von Personalpsychologen. Diese reichen von der Personalauswahl und -entwicklung bis hin zur gesundheitsförderlichen Führung von Mitarbeitern in einem Wirtschaftsunternehmen. „Der Studiengang richtet sich an Personen, die bereits berufstätig sind und sich in den Bereichen rund um das Personalwesen und Human Resource Management weiterbilden möchten - denn gerade in diesen Arbeitsfeldern fällt deutlich auf, dass Menschen nich... | Weiterlesen

Projektmanagement Bau

Informationsabend zum neuer Masterstudiengang am SRH Campus Rheinland

25.06.2021
25.06.2021: „Für viele war der Master das Sprungbrett zu einer Führungsposition im Baugewerbe“, schwärmt Gülbahar Bucak, Absolventin des Masterstudiengangs „Projektmanagement Bau“, gegenüber Studieninteressierten beim gestrigen digitalen Infoabend an der SRH Hochschule am Campus Rheinland. Nach dem Erhalt des „Masters of Engineering“ im Jahr 2018 befinden sich viele ehemalige Mitstudierende laut Bucak inzwischen in Spitzenpositionen großer und mittelständischer Unternehmen. „Der Studiengang Projektmanagement Bau legt einen besonderen Schwerpunkt auf die Entwicklung von Managementkompe... | Weiterlesen

25.06.2021: Die SRH Hochschule in Nordrhein-Westfalen kooperiert ab dem kommenden Wintersemester mit der Stadt Coesfeld, vertreten durch die Bürgermeisterin Eliza Diekmann, im dualen Studium Soziale Arbeit. Am Freitag trafen sich die neue Studentin Christin Schmittmann-Wehning und ihre Ausbildungsleiterin Leonie Beuker zum persönlichen Kennenlernen mit der Koordinatorin des dualen Studiums am Fachbereich Sozialwissenschaft, Verena Niermann und dem Dekan Prof. Dr. Johannes Emmerich. In dem Gespräch stellten Emmerich und Niermann die Hochschule vor und schilderten die Inhalte und Struktur des dualen Stud... | Weiterlesen