Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News
03
Jul
2006
Bewerten Sie diesen Artikel
2 Bewertungen (Durchschnitt: 3)
Teilen Sie diesen Artikel

Pressemeldung: Messenachlese Midvision 2006: OpenSource kommt an

OpenSource kommt an. Auf der diesjährigen Midvision, der führenden IT-Fachmesse in Baden-Württemberg, verzeichnete comundus eine große Nachfrage an OpenSource-Lösungen.

Rund 3.700 Fachbesucher fanden sich in diesem Jahr auf der Midvision in Karlsruhe ein. Überwiegend Entscheider mittelständischer Unternehmen verschafften sich einen Überblick zu aktuellen IT-Lösungen in den Bereichen Sicherheit, kaufmännische Anwendungen sowie Kunden- und Geschäftsprozessmanagement.

Erstmals als Aussteller dabei war die comundus GmbH aus Waiblingen. Das IT-Beratungsunternehmen präsentierte die neuesten Versionen von OpenCMS und OneOrZero Helpdesk und zeigte interessierten Besuchern kostengünstige Problemlösungen mit OpenSource Software, die besonders für mittelständische Unternehmen geeignet sind.

OpenCMS 6.2, ein Java-basiertes OpenSource Content-Management-System, bietet Anwendern neue Möglichkeiten für Internet- und Intranet-Lösungen. Erstmals ist es möglich, in der Redaktionsoberfläche eine Mehrfachauswahl zu treffen und Mehrfachoperationen durchzuführen. Der neue WYSIWYG-Editor FCKeditor basiert auf AJAX-Technologie und ist in verschiedenen Browsern gleichermaßen einsetzbar. Verbessert wurde auch die Versionsverwaltung sowie die Unterstützung zur Erstellung barrierefreier Websites.

OneOrZero Helpdesk dringt in der aktuellen Version in neue Service-Management Dimensionen vor: Als IT-Helpdesk zur effizienten Bereitstellung und Bündelung interner Support-Leistungen oder als Customer Care Anwendung zur Erfassung und Verarbeitung von Kundenfeedback in der Tourismusbranche.

Unter der Leitung von Prof. Dr. Henning von der Hochschule Karlsruhe fand am zweiten Messetag ein umfangreiches Vortragsprogramm zum Thema „OpenSource in mittelständischen Unternehmen“ statt. Klaus Hillemeier, Geschäftsführer der comundus GmbH, erläuterte die Vorteile von OpenCMS und OneOrZero und wies in der anschließenden Diskussion mit den Teilnehmern auf Erfolgsfaktoren und Stolperfallen bei der Umsetzung hin.

„Wir sind sehr zufrieden mit der Resonanz auf unsere Messeteilnahme“ resümiert Klaus Hillemeier. „Sie beweist, dass wir mit unseren OpenSource-Lösungen für den Mittelstand bei den Besuchern ins Schwarze getroffen haben.“

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Sandra Brabetz, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 252 Wörter, 2168 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Keywords: Messenachlese Midvision 2006: OpenSource kommt an, Pressemitteilung comundus GmbH

comundus hat sich seit seiner Gründung 2001 als Experte für Unternehmensportale erfolgreich etabliert. Mittelständische Unternehmen und öffentliche Einrichtungen vertrauen auf die langfristige IT-Erfahrung in der Realisierung ihrer digitalen Arbeitsplätze. Der Fokus von comundus liegt auf Mitarbeiter-, Kunden-, Applikations- und HR-Portalen. Diese werden auf die Bedürfnisse unserer Kunden maßgeschneidert. Ergänzend beraten wir unsere Kunden auf dem Weg zum Mobile Business. Internet Portale runden das Leistungsangebot ab.





Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema




Weitere Pressemeldungen von comundus GmbH


   

HR-Prozesse- willkommen im Mitarbeiterportal

20.09.2017: Das klassische Intranet in dem Informationen bereitgestellt werden, wird in den Unternehmen vom interaktiven Mitarbeiterportal abgelöst. Dort gibt es Funktionen, die eine muntere Unterhaltung über Chats und Messengers erlauben, das Kommentieren und Bewerten von Inhalten ermöglichen, das Mitdenken der Kollegen beleben und Wissen ins Wikis speichern. Mitarbeiter können in ihrem Unternehmen digital und ohne Medienbrüche zusammenarbeiten. Für den Arbeitsalltag werden auf der Bildschirmoberfläche Icons angezeigt, über die die Mitarbeiter ihre benötigten Anwendungen erreichen. Über den t...

   

Der vernetzte Außendienst: Der Faktor Wissen im Direktvertrieb

29.02.2016: Bofrost, Eismann, Tupper, Magnetix oder Vorwerk heißen die Unternehmen, die trotz der digitalen Welt erfolgreich ihre Ware direkt im Kundenkontakt verkaufen. Beim Direktvertrieb erfolgt der Absatz von Produkten oder Dienstleistungen direkt vom Unternehmen an den Endverbraucher, ohne irgendwelche Zwischenhändler. Im Gegensatz dazu steht der Handelsverkauf, bei dem die Leistung entlang einer Handelskette vertrieben wird. Der Direktvertrieb von Kosmetik-, Schmuck-, Haushalts- und Küchenartikel über Verkaufspartys hat eine Renaissance erlebt und ist beliebter denn je. Woran liegt das? Und welc...

   

Die Gestaltungsparameter zum digitalen Arbeitsplatz.

25.07.2012: Das Thema digitaler Arbeitsplatz ist ein dauerndes Grundrauschen in den Unternehmen. Digitaler Arbeitsplatz heißt so platt es auch klingt effektives Arbeiten vor allem bei Standardprozessen z. B. in Banken, Versicherungen und Behörden mit dem Ziel Zeit und Geld zu sparen. Stichworte: Dunkelverarbeitung, automatisierte Plausibilitätsprüfungen und Workflows. Da wo Massenverarbeitung wie bei Versicherungen anfällt war und ist der Druck den Arbeitsplatz zu digitalisieren größer als im Mittelstand, der mehr und mehr alte Intranets und Dokumentenmanagement System durch Mitarbeiterportale erse...