handyscope für iPhone 6: Mobile Hautkrebsdiagnostik mit dem Smartphone
info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
FotoFinder Systems GmbH |

handyscope für iPhone 6: Mobile Hautkrebsdiagnostik mit dem Smartphone

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Mit dem Siegeszug des iPhones gab es auch einen Entwicklungsschub in der Hautkrebsdiagnostik: FotoFinder erfand den handyscope Aufsatz, der erstmals ein Smartphone in ein digitales Handdermatoskop verwandelte. Das sichere Aufnehmen und Speichern von dermatoskopischen Bildern ist nun auch mit dem iPhone 6 möglich.

 

Mit dem aktuellen handyscope werden Hautläsionen bis zu 20fach vergrößert aufgenommen, am angenehm großen iPhone-Bildschirm betrachtet und gespeichert. Mit dem TwinLight Modus für Immersion und Polarisation wechseln Anwender bequem mit einer Umschalttaste zwischen den beiden Modi, entsprechend der persönlichen Arbeitsweise und der Art der Läsion.

 

Bilder können mit oder ohne Kontakt zur Läsion aufgenommen werden. Der offene Spezialtubus erleichtert die Untersuchung von erhabenen Muttermalen, Basalzellkarzinomen oder Gefäßstrukturen. Einzigartig beim handyscope für iPhone 6 ist eine spezielle Aussparung im Gehäuse, wodurch das Gerät jederzeit geladen werden kann. Außerdem können Ärzte das iPhone optional mit einem Monitor verbinden und dort gemeinsam mit dem Patienten die Untersuchung verfolgen.

 

Bereits seit 2010 unterstützt handyscope Ärzte bei der Diagnose von Hautkrebs. Der neu designte Aufsatz wird mit der kostenlosen, passwortgeschützten handyscope App genutzt. Ärzte können eine Aufnahme am Bildschirm einfrieren, speichern, bewerten und verwalten. Des Weiteren können sie die Aufnahmen mit Patientendaten und Kommentaren verknüpfen sowie mithilfe des virtuellen Patienten in der App die Lokalisierung zuordnen.

 

handyscope ist nicht nur ein kompaktes digitales Handdermatoskop, es bietet angemeldeten Nutzern auch Zugriff auf die FotoFinder Hub-Plattform, den gesicherten Webspeicher für handyscope Bilder. Bild- und Patientendaten werden drahtlos von der App mit der persönlichen Datenbank synchronisiert. Der Direktzugriff auf zuvor in den FotoFinder Hub hochgeladene Bilder für den einzelnen Patienten ist nun einfach innerhalb der App möglich. Online stehen weitere Funktionen zur Verfügung, zum Beispiel der Bildvergleich oder ein Zweitmeinungs-Service durch Dermatoskopie-Experten.

 

In der Haarsprechstunde kann das handyscope in Verbindung mit der FotoFinder Trichoscale Software für das digitale Trichogramm genutzt werden.

 

Über FotoFinder Systems

Das bayerische Familienunternehmen entwickelt medizinische Bildsysteme seit 1991. Schwerpunkt ist die Hautkrebsdiagnostik durch Automatisches Total Body Mapping und digitale Dermatoskopie. Daneben werden FotoFinder Bildsysteme auch in der Ästhetik verwendet. Niederlassungen in Italien, Spanien und den USA sowie ein globales Netz von Distributoren ermöglichen eine weltweite Präsenz. Gefertigt wird ausschließlich am Produktionsstandort in Deutschland.

www.fotofinder.de

 

 

iPhone ist eine Marke von Apple Inc., eingetragen in den USA und anderen Ländern.

 


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Valeska Marquardt (Tel.: +49 (0)8563 97720-0), verantwortlich.


Keywords: Hautkrebs, Dermatologie, Smartphone, handyscope, FotoFinder

Pressemitteilungstext: 377 Wörter, 3073 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Unternehmensprofil: FotoFinder Systems GmbH


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von FotoFinder Systems GmbH lesen:

FotoFinder Systems GmbH | 17.05.2018

Interaktiver Workshop für Dermatoskopie im September

Die diagnostischen Möglichkeiten und Verfahren zur Hautkrebs-Früherkennung haben sich in den letzten Jahren etabliert und rasant weiterentwickelt. In der Facharztausbildung kommt das Training – zum Beispiel im Bereich der Dermatoskopie – jedoch...
FotoFinder Systems GmbH | 09.05.2018

Hautkrebs: früh erkannt, Gefahr gebannt

Gut- und bösartige Hautveränderungen werden auch in Zukunft eine zentrale Rolle im Krebsregister spielen. In den letzten 10 Jahren hat sich die Zahl der Melanom-Erkrankungen verdoppelt. Große Teile der Bevölkerung gehen trotzdem weiter in die Son...
FotoFinder Systems GmbH | 27.04.2018

Hautkrebsvorsorge in der Praxis

    Gut- und bösartige Hautveränderungen werden auch in Zukunft ein zentrales Thema bei der Hautsprechstunde sein. In den letzten zehn Jahren hat sich die Zahl der Melanom-Erkrankungen verdoppelt, und an diesem Trend wird sich auch im nächsten J...