info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Konsort GmbH |

Risikomanagement f

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Haftungsminimierung durch qualitative und quantitative Bewertung


Haftungsminimierung durch qualitative und quantitative BewertungF die Verwahrung von Wertpapieren im Ausland gelten mittlerweile verschfte Haftungsbestimmungen, denen die Verwahrstelle durch Anpassungen in der Organisation, bei den Standards und in den Vertren gerecht werden muss. ...



F die Verwahrung von Wertpapieren im Ausland gelten mittlerweile verschfte Haftungsbestimmungen, denen die Verwahrstelle durch Anpassungen in der Organisation, bei den Standards und in den Vertren gerecht werden muss. Dazu gehen auch erwachungs- und Bewertungsaufgaben, insbesondere bei der Auswahl des Unterverwahrers. Der grere Aufwand durch eine entsprechende Vertragsgestaltung und das intensivere Risikomanagement stellt auch die Mlichkeit einer eigenen Anbindung der Unterverwahrung im Ausland in den Raum. Ein Modell mit einem oder mehreren Global Custodians, an die Unterverwahrstellen angebunden werden, birgt Vorteile wie Risikoteilung, einfache Notfalllungen oder geringe Prim- und Sekundkosten. Dagegen bietet eine Direktanbindung lokaler Unterverwahrer Vorteile in der Auswahl der Verwahrstelle, deren erwachung und Risikobeschrkung. Die DekaBank entschied sich f einen Mittelweg durch die Beauftragung mehrerer Global Custodians. Die richtigen und quantitativen Informationsgrundlagen sind die auschlaggebenden Faktoren f die Bewertung des Unterverwahrers und des Marktes. Und somit auch f alle weiteren Entscheidungen im Rahmen der Auslandsverwahrung und das gewlte Modell. Um diesen Prozess sicher und komfortabel zu gestalten, hat die DekaBank eine eigene Software-Lung entwickelt, mittels derer Unterverwahrer bewertet werden. Wie dies aussehen kann, um den Haftungsauflagen gerecht zu werden hat Dr. Carsten Nickel, Leiter Fondskontrolle / Vertragsmanagement / Network Management der DekaBank Deutsche Girozentrale in seinem Fachvortrag auf dem Praxisforum Depotbanken am 19. Mz 2015 vorgestellt. Sein Foliensatz steht hier zum Download bereit. Download Fachvortrag (http://www.konsort.de/fileadmin/konsort/documents/2_20150319-BVI-Praxisforum-AuslandsverwahrungWertpapiere-1_0.pdf) er Konsort Die Konsort GmbH ist eine Unternehmensberatung, die sich auf die Investmentfondsindustrie spezialisiert hat. Konsort unterstzt Kunden in der Optimierung von Prozessen, Strategie und IT. Die Erfahrungen der Mitarbeiter reichen vom Portfolio-Management er die Fondsbuchhaltung bis hin zur Fondspreisbestigung durch die Verwahrstelle und Sales-Prozesse. Einen besonderen Schwerpunkt legt das Unternehmen auf die Bereiche Exchange Traded Funds (ETF) und Verwahrstellen. Der Firmensitz ist in Mfelden-Walldorf vor den Toren Frankfurts. Kontakt Konsort GmbH Alexander Reschke Bamberger Stra 10 64546 Mfelden-Walldorf +49 6105 94 63 94 presse@konsort.de http://www.konsort.de



Web: http://www.konsort.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Alexander Reschke (Tel.: +49 6105 946394), verantwortlich.


Keywords: BVI,Praxisforum Depotbanken,Dr. Carsten Nickel,Nickel,Carsten Nickel,Deka,DekaBank,Konsort,Konsort GmbH,Verwahrstellen,IT-Solutions,Lösungen,Wertpapier,Auslandsverwahrung,nationale Verwahrstelle

Pressemitteilungstext: 318 Wörter, 2502 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Konsort GmbH


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Konsort GmbH lesen:

Konsort GmbH | 21.02.2017

Konsort ist Exklusivsponsor des PRAXISFORUM DEPOTBANKEN 2017

Zum wiederholten Male ist Konsort exklusiver Sponsor des PRAXISFORUM DEPOTBANKEN, das im Rahmen der Fund Operations Konferenz in Frankfurt am Main stattfinden wird. Am 16. März werden sich die Köpfe der Branche zum Erfahrungs- und Wissensaustausch ...
Konsort GmbH | 12.01.2017

Investmentsteuerreform 2018 und AIFs

Mit der Investmentsteuerreform 2018 möchte der Gesetzgeber die bisherige Situation vereinfachen. Allerdings führen neue Regelungen immer auch zu neuen Herausforderungen. Hans Stamm, Rechtsanwalt und Partner bei Dechert LLP, erklärt dies deutlich a...
Konsort GmbH | 10.01.2017

Service-KVG für Emissionshäuser

Die regulierte KVG ist das zentrale Objekt in einer regulierten Fondswelt. Wer gemäß KAGB Fonds auflegen möchte, benötigt eine KVG. Wer als Emissionshaus nicht selbst KVG-Status erlangen möchte, braucht deshalb einen Partner, eine Service-KVG. D...