Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

Fernauslesung von analogen Zählern auch ohne Schnittstelle

Von wireless netcontrol GmbH

Innovative Fernwarttechnik trifft auf Contracting

Immer wichtiger wird die organisierte Wartung und Kontrolle von Zählern im Gas-, Strom- und Wasserbereich durch intelligente Nachrüstlösungen. Sie sollen es ermöglichen, die bisherigen Rollenzählwerke digital auszulesen und das manuelle Ablesen vor Ort zu ersetzen. Benötigt werden die Werte für das sogenannte Contracting, ein Verfahren, das immer mehr Wohnungseigentümer-Gesellschaften, Hausbesitzer oder Gewerbeobjektbetreiber nutzen, um energieeffizient zu wirtschaften. Für die Effizienzkontrolle und Dokumentation der Anlagen, sowie ein frühzeitiges Erkennen von Störungen, spielt das regelmäßige und häufige Auslesen der verschiedenen Zähler eine große Rolle. Die so via Fernauslese gesammelten Daten werden dann direkt an den entsprechenden Dienstleister übermittelt.

Die Energy Cam der Fast Forward AG
Oft kommen Smart Meter zum Einsatz, die ihre Messdaten automatisiert und digital über verschiedene Kommunikationswege weiterleiten. Problematisch ist jedoch, dass die meisten deutschen Gebäude noch immer über analoge Rollenzählwerke verfügen, und eine digitale Ablesung und Weiterleitung bisher nicht möglich war. Die Zählerstände mussten bisher mit hohem Zeitaufwand manuell vor Ort abgelesen werden. Einem Austausch der Messgeräte stand bisher der hohe bauliche Aufwand entgegen. An dieser Stelle wird die Energy Cam des Münchner Unternehmens Fast Forward verwendet. Das Digitalisierungssystem besteht aus einer Miniaturkamera, die auf den Zähler geklebt wird und in verschiedenen Intervallen den aktuellen Zählerstand fotografiert. Ein integrierter OCR-Algorithmus erfasst und übersetzt die Zahlen des Zählers in ihr digitales Äquivalent. Eingebaute LEDs sichern eine korrekte Ablesung auch bei dunkler Umgebung. Die von der Energy Cam erhobenen Daten werden ja nach Typ und baulicher Voraussetzung kabelgebunden per M-Bus, oder drahtlos per Wireless M-Bus (OMS) an ein Gateway weitergeleitet. Eine sichere Datenübertagung mittels 128-Bit-AES-Verschlüsselung ist hier zudem gegeben. Die Datenübertragung an den Messstellenbetreiber erfolgt schnurlos über ein Gateway.

 

Das Gateway Go Wireless Connect
Eine innovative Lösung für ein Gateway, welches die abgerufenen Daten verlässlich weiterleitet bietet das Unternehmen wireless-netcontrol mit der SCADA-Fernwartung und dem GO Wireless Connect. Die Weiterleitung erfolgt drahtlos über die Datendienste der GSM-Funktelefonnetze. Die SCADA-Fernwartung mit Go Wireless Connect verfügt über Innovationen, die für die Fernwartungstechnik zukunftsweisend ist:
- Der modulare Aufbau des Datentransmitters ermöglicht eine enorme Flexibilität und bietetviele Erweiterungs- und Veränderungsmöglichkeiten
- Neben dem GO Zentralmodul mit den Baugruppen für Netzteil und drahtloses Internet (GPRS, UMTS) können bis zu 12 schmale Zusatzmodule als Datenlogger für jeweils 4 analoge Signale, 8 Sensoren mit Schaltfunktion oder auch 4 Schaltaufgaben, die das System ausführen soll, angeschlossen werden
- Wahlweise können die Werte per E-Mail mit Anhang (csv-Datei), per TCP/IP in eine Datenbank (GPRS/UMTS) oder per SMS (GSM) übertragen werden
- Das System ist Schaltschrank-gerecht und kann auf die 32 mm Tragschiene montiert werden
- Die Lösung besticht durch ihre Einfachheit, mit der sich Daten sammeln und archivieren lassen

 

Fazit
Eine intelligente Lösung zur smarten Wartung, Kontrolle und Überwachung von analogen Rollenzählern, vergleichsweise einfach nachrüstbar, ohne baulichen Aufwand, gekoppelt mit einem intelligenten und innovativen Gateway zur sicheren und schnellen Datenübertragung, ohne regelmäßigen Bedarf an personellen Ressourcen. Somit wird die Erhebung einer regelmäßigen und größeren Datenmenge ermöglicht, welche die Effizienzkontrolle und Dokumentation der entsprechenden Anlagen ermöglicht, was sowohl dem Kunden, als auch der Umwelt zugutekommt.

 

Unternehmen
Wireless Netcontrol GmbH ist ein IT- und Datenkommunikationsunternehmen in den Bereichen Industrie, Energie- und Umweltwirtschaft. Unsere Kunden profitieren von innovativen Lösungen zur Fernüberwachung und Fernsteuerung von Sensoren, Zählern und Anlagen. Anwendungsbereiche sind z.B. Smart Metering, Energie Controlling, Gebäudetechnik, Wasser- und Abwassersysteme, EEG-Erzeuger, Straßenbeleuchtung und das Verkehrsmanagement.

09. Apr 2015

Bewerten Sie diesen Artikel

2 Bewertungen (Durchschnitt: 4)

Teilen Sie diesen Artikel

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Marco Riedel (Tel.: 03303 409-692), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 452 Wörter, 3710 Zeichen. Artikel reklamieren

Über wireless netcontrol GmbH


Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 4 + 6

Weitere Pressemeldungen von wireless netcontrol GmbH


14.08.2020: Der früher einheitliche Markt der SIM-Kartenverträge hat schon seit einigen Jahren den Markt der M2M-SIM-Karten hervorgebracht. Und es lohnt sich für Anwender in Industrie und Anlagentechnik ausschließlich solche SIM-Karten einzusetzen. M2M-Karten bieten moderate Datenraten, weil hier niemand Netflix-Videodaten abruft, sondern technische Daten, Messwerte und Befehlsketten fließen – und das „uplink“ wie „downlink“, also in beide Richtungen. M2M-Karten bieten in der Regel landesweites, europaweites – ggf. auch weltweites – Roaming. Das ist wichtig, denn so haben diese Karten s... | Weiterlesen

12.06.2020
12.06.2020: Genau für diese Anwendung hat wireless-netcontrol das Smart MeterGateway entwickelt. Es handelt sich dabei um einen winzigen Datentransmitter für die optische Schnittstelle des Zählers, der so klein ist, dass er mit seinem Ringmagneten direkt auf der optischen Schnittstelle des Zählers magnetisch haftet. Bei aktivierter optischer Schnittstelle empfängt das Smart MeterGateway den vom Zähler übertragenen Zählerstand und kann diesen über LTE oder über W-LAN direkt in eine Datenbank übertragen. Bei den üblichen Ableseperioden (z.B. wöchentlich, monatlich) ist Akkubetrieb möglich. Anw... | Weiterlesen

4G CAT M wird die neue Basisversorgung für das IoT –

Zeit 3G und 2G zu verlassen und über Angebote zum Hardware-Upgrade nachzudenken

17.01.2020
17.01.2020: Wie in anderen Europäischen Ländern wird auch in Deutschland das 3G-Netz (UMTS) als erstes abgebaut und seiner Infrastruktur beraubt. Dies ist für 2020 bis 2021 vorgesehen. UMTS hatte wenig Zeit sich zu etablieren und wurde noch in seiner Aufbauphase vielerorts schon von LTE abgelöst. So ist UMTS bis heute noch gut vertreten in Ballungsräumen, an Bahnhöfen und Flughäfen – eben dort wo es bei Beginn des Netzausbaus als erstes installiert wurde. Als Trost bleibt allen Anwendern von UMTS, dass ihre Modems in der Regel den Fallback auf 2G beherrschen, also nach Abschalten der Netze weiter... | Weiterlesen