Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News
English

Europas größte Lkw-Parkplatzdatenbank für Fahrer und Disponenten jetzt auch im Web

Von Mediengruppe Telematik-Markt.de

Karlsruhe, den 25.03.2015. Mit fast 50.000 Downloads ist Truck Parking Europe die erfolgreichste Lkw-Parkplatz-App. Jetzt ist die größte Parkplatz-Datenbank auch als Webportal verfügbar mit detaillierten Informationen und individuellen Suchoptionen. Damit können Fahrer und Disponenten nun auch außerhalb der App über 18.000 Lkw-Parkplätze auf ihrer Route finden, bewerten und hinzufügen – kostenlos und europaweit.

 

Neu: internationales Lkw-Parkplatz-Portal

 

Neben der kostenlosen Android und iOS App ist die Lkw-Parkplatz-Datenbank nun auch auf einem Web-Portal öffentlich zugänglich. Zum ersten Mal können Fahrer und Disponenten damit unter http://truckparkingeurope.com bereits im Vorfeld passende Lkw-Parkplätze in ganz Europa finden und teilen. Hierbei können die Parkplätze umfangreich gefiltert und entlang einer Route angezeigt werden. Das Besondere: Das Portal zeigt nur Parkplätze, die vom Fahrer mit einem definierten Umweg angefahren werden können und bei denen das Aufsetzen auf die Route nach der Pause problemlos wieder möglich ist.

 

Einen zusätzlichen Vorteil bieten die detaillierten Informationen zu jedem Parkplatz: Neben individuellen Parkplatz-Bewertungen der Nutzer helfen Filterinformationen wie „Kameraüberwachung“ oder „Beleuchtung“ zum Beispiel, einen besonders sicheren Parkplatz ausfindig zu machen. Parkplatz- oder Autohofbetreiber können diese Informationen außerdem mit Bildern vervollständigen und verifizieren.

 

Mit der App und dem Web-Portal bietet Truck Parking Europe Fahrern und Disponenten damit nicht nur die größte, sondern auch die detaillierteste Lkw-Parkplatzdatenbank in Europa.

 

Neue Lkw-Parkplätze und Parkalternativen

 

Seit dem Projektstart Ende 2013 hat sich das Team um die App Truck Parking Europe zum Ziel gesetzt, die Parksituation für Lkw-Fahrer in Europa zu verbessern. Täglich haben Fahrer mit dem Dilemma zu kämpfen: Die Lenkzeiten sollen effektiv ausgenutzt werden, gleichzeitig sind sie verpflichtet, gesetzlich vorgegebene Ruhezeiten einzuhalten. Gerade zu den Stoßzeiten zwischen 18 und 21 Uhr wird diese Anforderung zum echten Problem, da es nicht genug offizielle Stellplätze gibt, um alle Lkws unterzubringen. Die tägliche Parkplatzsuche ist daher einer der größten Stress-Faktoren für Fahrer in ganz Europa.

 

„Dieses Lkw-Parkplatzproblem möchten wir lösen“, erläutert Stephan Ruppert, Chief Produktmanager und Ideengeber von Truck Parking Europe. „Wir können zwar keine neuen Lkw-Parkräume schaffen, aber wir zeigen in unserer Datenbank neben den offiziell ausgewiesenen Lkw-Parkplätzen und Autohöfen auch geeignete Stellplätze, die nicht offiziell bekannt sind, aber Parkalternativen darstellen. So enthält unsere App zum Beispiel Restaurants und Imbisse mit Lkw-Stellflächen und sanitären Einrichtungen, legale Parkflächen in Industriegebieten und viele Geheimtipps von Fahrern, die diese Information mit anderen Fahrern teilen möchten.“ Mit über 18.000 Lkw Parkplätzen und insgesamt über 220.000 Stellplätzen bietet Truck Parking Europe seinen Nutzern damit die größte kostenfreie, europaweite Datenbank, um einen geeigneten Parkplatz entlang ihrer Route zu finden.

 

Dank der stetigen Meldungen neuer Stellplätze durch die große und aktive Truck Parking Europe Community wächst dieser Datenbestand kontinuierlich. „Jeden Tag melden unsere Nutzer bis zu 80 neue Lkw-Parkplatzmöglichkeiten, die dann durch unser Datenqualitätsmanagement validiert werden. Insgesamt wurden damit bereits über 10.000 Parkplätze unserer Datenbank allein von Usern generiert und ergänzen unsere eigene Recherche“, so Ruppert.

 

Darüber hinaus können die Fahrer die aktuelle Belegungssituation melden und diese Information „live“ mit anderen Fahrern teilen. Dies funktioniert mit dem intelligenten Fahrmodus, der jedem Nutzer über die App zur Verfügung steht.

 

25. Mrz 2015

Bewerten Sie diesen Artikel

2 Bewertungen (Durchschnitt: 4)

Teilen Sie diesen Artikel

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Peter Klischewsky (Tel.: +49 4102 2054–540 ), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 507 Wörter, 4194 Zeichen. Artikel reklamieren

Telematik-Markt.de – die führende Mediengruppe der Telematik-Branche Die Mediengruppe Telematik-Markt.de verfolgt das Ziel, dieser Technologie und Forschung einen allumfassenden „Markt‐ und Informationsplatz“ zwischen Herstellern und Anwendern zu schaffen, um die noch recht junge und innovative Telematik‐Branche näher in das Blickfeld der Öffentlichkeit zu rücken. Telematik-Markt.de bindet hierzu bundesweit kompetente Fachjournalisten und Marketing‐Profis, die mit den Unternehmen, Institutionen, Universitäten und Verbänden der Telematik‐Branche permanent kommunizieren und vereint alle beteiligten Stellen auf dieser „öffentlichen Bühne“. Sie bündelt in ihrer TOPLIST der Telematik alle Anbieter der Branche im deutschsprachigen Raum und gibt dort einen Überblick auf die unabhängig geprüften Telematik-Anbieter. Telematik-Markt.de lobt im jährlichen Wechsel von Fahrzeug- und Human-Telematik mit Partnern, wie dem VDA (Verband der Automobilindustrie), den Telematik Award aus. MKK – Marktkommunikation ist Herausgeberin des Telematik-Markt.de sowie des Telematik.TV. Mediengruppe Telematik-Markt.de Peter Klischewsky Hamburger Str. 17 22926 Ahrensburg / Hamburg redaktion@telematik-markt.de Telematik.TV http://www.telematik.tv Tel.: +49 4102 20545-42 Fax: +49 4102 20545-43 ttv@telematik-markt.de


Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 4 + 6

Weitere Pressemeldungen von Mediengruppe Telematik-Markt.de


14.10.2020: Germering, 14.10.2020. Die Advantech Service-IoT GmbH, ein Anbieter von industriellen Computerlösungen, gibt ihre Kooperation mit Quanergy Inc., einem Anbieter von LiDAR-Sensoren und Punktwolken-Software, bekannt. Die Quanergy-Sensoren und -Software sind eine Ergänzung zu Advantechs Edge-Servern, die es Kunden und Partnern ermöglichen, wertschöpfende IoT-Lösungen, sowohl in der intelligenten Logistik als auch bei Smart City-Diensten aufzubauen.   Bild: Advantech Service-IoT GmbH       Advantechs breite Palette an Edge-Servern, die von kostengünstigen Kleinformat... | Weiterlesen

13.10.2020: Hamburg, 13.10.2020 (msc/ red). Es ist kein Geheimnis: Bei der Digitalisierung ist Deutschland, anders als in vielen anderen Bereichen, international eher im Mittelfeld zu finden. Aber: Die Corona-Pandemie und ihre Auswirkungen könnten der Entwicklung einen Schub verpassen, das ist die Hoffnung vieler. Sicher ist: Durch die Krise sind manche Probleme, aber auch deren Lösungen, wie unter einem Brennglas deutlich geworden. Was kann man tun, und was wird bereits getan? Wo stehen Deutschlands Unternehmen wirklich? Das sind die zentralen Fragen, um die sich die Jubiläumsausgabe des Telemati... | Weiterlesen

07.10.2020: Ahrensburg/ München, 07.10.2020 (msc/ red). Es klingt nach Science Fiction, es klingt nach glitzernder, verrückter Erfinderwelt. Und ja, ein Visionär aus Südafrika ist daran nicht ganz unschuldig. Aber was hat es eigentlich wirklich mit dem Hyperloop auf sich? Inwieweit ist man auch in Deutschland an dieser verrückten Idee beteiligt?      Das Team hinter dem Hyperloop-Projekt ist mittlerweile beträchtlich gewachsen. Bild: tumhyperloop.de     Es gibt gar nicht so viele Institutionen, die sich einen Wettkampf um die Realisierung dieser komplexen Technologie namens ... | Weiterlesen