MEDIA BROADCAST realisiert DVB-T-Start von Discovery-Sender TLC in Stuttgart und Nürnberg
info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Media Broadcast GmbH |

MEDIA BROADCAST realisiert DVB-T-Start von Discovery-Sender TLC in Stuttgart und Nürnberg

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Reichweite 1,7 Millionen Einwohner in Nürnberg und 3,4 Millionen Einwohner in Stuttgart

Köln, Berlin 22. April 2015 – Die Nachfrage der Programmveranstalter nach DVB-T-Übertragungskapazitäten ist unverändert groß. Neuester DVB-T-Zuwachs in den Regionen Stuttgart und Nürnberg ist der Discovery-Sender TLC. MEDIA BROADCAST, führender Full-Service-Provider der Rundfunk- und Medienbranche und Betreiber von DVB-T-Sendernetzen, hat TLC zum 17. April 2015 in den süddeutschen Metropolen aufgeschaltet. In Nürnberg empfangen rund 1,7 Millionen Einwohner TLC über den Kanal 60 (20 kW ERP). In Stuttgart steht das neue Programm auf Kanal 25 (20 kW ERP) via DVB-T bereit. Dort profitieren 3,4 Millionen Einwohner von der Aufschaltung (Reichweitenangaben via Dachantenne). Für den sicheren Empfang von TLC wird ein kurzer Sendersuchlauf am DVB-T-Empfangsgerät empfohlen.



TLC ist die weltweit größte Entertainment-Marke für Frauen und in 300 Millionen Haushalten in rund 170 Ländern zu empfangen. TLC steht für Real-Life-Entertainment mit innovativen Programmen und authentischen Protagonisten. Das TLC-Programm umfasst international sehr erfolgreiche Formate sowie deutsche Eigenproduktionen. TLC zeigt das wahre Leben: überraschend und anders. Die Zielgruppe des Non-Fiction-Senders sind Frauen zwischen 20-49 Jahren. Die Zuschauerinnen erwarten u.a. Modetrends, außergewöhnliche Lebensentwürfe, bewegende Schicksale, spannende Crime-Serien, Koch- und Backideen und Familiengeschichten. Discovery Networks Deutschland betreibt damit bereits den vierten Sender im deutschsprachigen Raum – neben dem Free-TV Sender DMAX und den beiden Pay-TV-Sendern Discovery Channel und Animal Planet. TLC ist seit 10. April 2014 über digitales Kabel, Satellit, Web TV, DVB-T und IPTV zu empfangen.



"Wir freuen uns, den DVB-T-Zuschauern in Stuttgart und Nürnberg mit TLC einen attraktiven Sender aus der Discovery-Familie anbieten zu können", erklärte Holger Meinzer, Chief Commercial Officer B2B der MEDIA BROADCAST. "Die stetige Nachfrage nach DVB-T-Übertragungskapazitäten bestätigt das unverändert hohe Interesse der Programmveranstalter an der digitalen Terrestrik. Mit der DVB-T-Aufschaltung in Stuttgart und Nürnberg baut TLC seine Präsenz auf dem drittstärksten Übertragungsweg für Digital-TV weiter aus und sichert sich damit zusätzliche Reichweiten."



MEDIA BROADCAST treibt die Entwicklung von DVB-T mit Nachdruck voran und arbeitet mit Hochdruck am Aufbau einer zukunftsweisenden DVB-T2-Plattform. Sie bietet Inhalteanbietern die Möglichkeit, mehr Sender auch in HD-Qualität auszustrahlen. Hinzu kommen hybride Dienste, die via Internet auf dem TV-Gerät empfangen werden können. Die Landesmedienanstalten haben MEDIA BROADCAST hierzu ausgeschriebene Übertragungskapazitäten für den Betrieb einer digital-terrestrischen TV-Plattform zugewiesen. Die Plattform basiert auf dem digitalen Übertragungsstandard DVB-T2 und nutzt das effiziente Codierungsverfahren HEVC. Der technische Aufbau der neuen DVB-T2-Plattform soll ab dem Frühjahr 2016 in den Ballungsräumen mit der Umstellung der heutigen DVB-T-Kapazitäten auf die neue Technologie erfolgen. Pilotprojekte in Berlin und Köln (Start Sommer 2015) legen die technische Basis für den Start der DVB-T2-Plattform.



Weitere Presse-Informationen zu DVB-T finden Sie unter folgenden Links:



MEDIA BROADCAST erhält Plattformlizenz für das digital-terrestrische Fernsehen der Zukunft http://bit.ly/1H7xQca

MEDIA BROADCAST schaltet RTL NITRO im bevölkerungsreichsten Bundesland auf http://bit.ly/1DHL5za

MEDIA BROADCAST testet digital-terrestrisches Fernsehen der Zukunft http://bit.ly/ZsJSuO

DVB-T-Reichweite stabil, erheblicher Nutzungsanteil über Computer und mobile Endgeräte http://bit.ly/1FTKEBv

MEDIA BROADCAST begrüßt beschleunigten Umstieg der ARD auf DVB-T2 http://bit.ly/1D1Gcw5

MEDIA BROADCAST treibt Aufbau einer DVB-T2-Plattform für die terrestrische Verbreitung von HD-Programmen voran http://bit.ly/1FTKUAw



Weitere Informationen zu MEDIA BROADCAST als DVB-T-Sendernetzbetreiber unter http://bit.ly/1rbRytm


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Holger Crump (Tel.: (0) 221 / 7101-5012), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 539 Wörter, 4991 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Unternehmensprofil: Media Broadcast GmbH


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Media Broadcast GmbH lesen:

Media Broadcast GmbH | 08.08.2018

Neue Kampagne für brillantes HD: freenet TV weiß, was Fernseher wollen

Köln, 08. August 2018 - "Geben Sie Ihrem Fernseher was er braucht": Unter diesem Motto läutet Plattformbetreiber MEDIA BROADCAST eine neue Kommunikationsoffensive für freenet TV ein, die am 13. August 2018 startet. Im Mittelpunkt: Die herausragend...
Media Broadcast GmbH | 12.07.2018

Digitales Antennenfernsehen wird in weiteren Regionen auf DVB-T2 HD umgestellt

• Vier von fünf Einwohnern in Deutschland können ab Herbst über Antenne auch die Programme der privaten Programmanbieter auf freenet TV sehen • freenet TV dann erstmals in Bielefeld, Chemnitz, Gera, Heilbronn, Kaiserslautern, Trier und Ulm zu ...
Media Broadcast GmbH | 20.06.2018

MEDIA BROADCAST begrüßt Einigung im UKW-Streit

Köln, 19. Juni 2018 - Die Bundesnetzagentur hat heute bekannt gegeben, dass sich die Vertragsparteien im seit Monaten schwelenden Streit um die Verbreitungskosten von UKW unter ihrer Vermittlung auf Eckpunkte für eine vertragliche Lösung geeinigt ...