Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

Einmal mehr hochgradige Bohrergebnisse von Balmoral Resources

Von Swiss Resource Capital AG

Die Bohrung MDE-15-166 lieferte den bisher reichhaltigsten Abschnitt der ,Footwall'-Zone mit 9,55 g/t Gold über 44,45 m, einschließlich 34,84 g/t Gold über 24,14 m.

Das in Kanada ansässige Explorationsunternehmen Balmoral Resources (ISIN: CA05874M1032 / TSX: BAR - http://bit.ly/1CpU1Ih -) gab die ersten neun Bohrlöcher des beendeten Winterbohrprogramms von der unternehmenseigenen ,Martiniere'-Liegenschaft bekannt. Die ,Martiniere'-Liegenschaft liegt etwa 40 km von Balmorals Nickel, Kupfer und PGE Entdeckung ,Grasset' entfernt und ist Teil des bedeutenden 700 qkm großen ,Detour Goldtrends'.

 

Wie bereits bei den vorherigen Bohrergebnissen konnte Balmoral auch dieses mal wieder mit sehr hohen Gehalten aufwarten. Die Bohrung MDE-15-166 lieferte den bisher reichhaltigsten Abschnitt der ,Footwall'-Zone mit 9,55 g/t Gold über 44,45 m, einschließlich 34,84 g/t Gold über 24,14 m. Auch die Bohrung MDE 15-73 lieferte mit 4,28 g/t Gold über 53,78 m aus den Zonen ,Lower-Bug-Lake' und ,Footwall' sehr gute Gehalte, worin ein weiterer Abschnitt mit 7,01 g/t Gold über 22,48 m enthalten war.

 

Das Bohrprogramm wurde darauf ausgelegt, durch ,Infill'-Bohrungen (Bohrungen in engeren Abständen) die bekannten Bereiche über 225 m Länge und 150 m Tiefe der noch offenen ,Bug-Lake'-Zone weiter zu erkunden, sowie durch zusätzliche Erweiterungsbohrungen den bislang 1.200 m langen und 400 m tiefen ,Bug-Lake'-Goldtrend weiter zu verfolgen. Diese neuen Ergebnisse bestätigen einmal mehr die Kontinuität der hochgradigen Goldvererzung innerhalb der zahlreichen Zonen, die entlang des Nord-Süd streichenden ,Bug-Lake'-Goldtrends vorkommen.

 

Darin Wagner, Präsident und CEO des Unternehmens zeigte sich erfreut über die neu gewonnenen Erkenntnisse und sagte:

"Wir freuen uns zu sehen, dass unsere ersten Analysen aus dem Winterbohrprogramm den Ergebnissen unserer früheren Arbeiten in diesem Teil des ,Bug-Lake-Goldtrends' entsprechen oder in mehreren Fällen übertreffen. Wir sind auch von der Identifizierung eines hochgradigen Buntmetallsulfidpotenzials in Verbindung mit dem ,Martiniere East'-VMS System positiv überrascht."

 

Ebenfalls überzeugend fielen die Bohrungen innerhalb des Kupfer-Zink-Silber-Gold-Abschnitts aus, wo eine hochgradige Kupfer-Zink-Silber-Gold-Vererzung geschnitten wurde, die in das Vererzungssystem ,Bug-Lake' eingebunden ist und nach bisheriger Interpretation mit dem angrenzenden ,Martiniere East'-VMS System verbunden ist. Die Bohrung MDE-15-172 traf über 2,10 m Gehalte mit 1,52 % Cu, 4,20 % Zn, 29, 44 g/t Ag und 2,79 g/t Au in einem Semi-Massivsulfid-Abschnitt innerhalb einer brekziierten Phase der ,Upper-Bug-Lake'-Goldzone. Dies sind bis dato mit Abstand die besten Buntmetallergebnisse aus dem ,Martiniere East'-Gebiet. Dies ist ein weiteres sehr positives Zeichen, dass das ,Martiniere East'-VMS System und folglich die VMS-Systeme innerhalb des weiteren ,Detour-Trend'-Landpakets, die noch nicht im Fokus der Explorationsarbeiten waren, in der Lage sind, wirtschaftlich interessante Buntmetallgehalte zu liefern. Die bisherigen Gehalte sind sehr ähnlich wie die, die in den nahegelegenen Bergbau-Camps ,Selbaie' und ,Matagami' vorzufinden sind.

 

Weiter teilte das Unternehmen mit, dass die Ergebnisse von noch 21 Bohrungen des Winterprogramms ausstehen. Weitere Infill- und Erweiterungsbohrungen entlang des ,Bug-Lake'-Goldtrends seien für das zweite oder dritte Quartal 2015 geplant. Ferner wird die Überprüfung zusätzlicher Gold- und VMS-Zielgebiete innerhalb der Liegenschaft ,Martiniere' wieder aufgenommen.

 

24. Apr 2015

Bewerten Sie diesen Artikel

2 Bewertungen (Durchschnitt: 3.5)

Teilen Sie diesen Artikel

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Jochen Staiger (Tel.: 015155515639), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 447 Wörter, 3592 Zeichen. Artikel reklamieren

Wir verstehen uns als Dienstleister, der Sie mit aktuellen Informationen rund um den Edelmetall- und Rohstoffsektor sowie zu den jeweiligen Minengesellschaften in verständlicher Sprache versorgt. Durch die Nutzung neuer multimedialer Kanäle wie dem exklusiv entwickelten Rohstoff-TV haben Sie jederzeit und weltweit Zugriff auf umfassende Informations- Datenbanken. Darüber hinaus steht Ihnen unser detaillierter Researchbereich via Login-Funktion kostenlos zur Verfügung.

Wir bieten Interessenten und Anlegern in verschiedenen Ländern über exklusive Veranstaltungen oder Einzelgespräche die Möglichkeit, sich direkt mit dem Management ausgewählter Gesellschaften zu treffen und aktiv Fragen zu stellen. So wird sichergestellt, dass Sie über alle notwendigen Informationen verfügen und damit wissen, was wir wissen.

Als Partner der Bergbauindustrie verfügt die Swiss Resource Capital AG über ein weltweit aktives Expertennetzwerk und einzigartigen Zugang zu Finanzierungen, die eine direkte Unternehmensbeteiligung in der Frühphase erlauben. Ständiger Kontakt zum Management der Firmen und die Besichtigung der Projekte vor Ort erlaubt es uns, Sie mit der gebotenen Transparenz und Sachkunde zu informieren. Wir analysieren fortlaufend aussichtsreiche Investmentchancen im Minenbereich und arbeiten eng mit erfolgreichen Investmentfonds zusammen.

Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 4 + 6

Weitere Pressemeldungen von Swiss Resource Capital AG


16.06.2021: Einer der bekannten Börsenexperten ist etwa Marc Faber. Der Schweizer Investor setzt auf die Wirtschaft und ihren derzeitigen Aufschwung. Die Maßnahmen der Zentralbanken und Regierungen, so Faber, schaffen zwar Wohlstand, aber nur kurzfristig. Langfristig drohen negative Folgen. Die Vermögen steigen ebenso wie die Vermögenskonzentration. Dies erhöht soziale Spannungen.   Die Zeiten sind voll von wirtschaftlichen und politischen Unsicherheiten. Edelmetalle sind als sicherer Hafen gefragt. Rohstoffe steigen und sinken im Preis. Börsenweisheiten können Anhaltspunkte geben, aber so wie die... | Weiterlesen

14.06.2021: Dass sich Anlegen mehr lohnt als Sparen in diesen Zeiten ist klar. Aber einen anderen Nebeneffekt hat das Anlegen auch: Wertpapieranlagen sorgen für ein höheres Selbstwertgefühl. Damit sind die Anleger den Sparern überlegen. Sie tun etwas für Vermögensaufbau und Vorsorge für das Alter und sie werden dafür auch mit einem positiveren Gefühl belohnt. Frauen und Männer in zehn europäischen Ländern wurden in der Studie befragt.   Noch immer gibt es zahlreiche Sparer, die sich nicht an Wertpapierinvestments heranwagen. Denn sie fürchten Risiken, Schwankungen und ein höheres Engagement... | Weiterlesen

11.06.2021: Um gut acht Prozent ist das private Finanzvermögen im Vorjahresvergleich angestiegen. 431 Billionen US-Dollar besitzt die Weltbevölkerung jetzt. In die Untersuchung miteingeflossen sind erstmalig auch Gold und Sachwerte. Schulden wurden subtrahiert. Die Untersuchung wurde von der Boston Consulting Group durchgeführt. Das vermehrte Finanzvermögen will bewahrt werden, da sind gute Anlagemöglichkeiten gefragt.   Besonders viel Geld haben die Deutschen gespart. Das private Finanzvermögen der Deutschen nahm um rund sechs Prozent zu. Für gewöhnlich investieren deutsche Bürger gerne in Immo... | Weiterlesen