Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News
English

Gesundes Licht für dunkle Räume

Von natur-nah.de - Vollspektrumlicht

In Räumen mit wenig oder gar keinem Tageslicht ist die Lichtqualität von herausragender Bedeutung. Ausdauernd gute Leistungen kann man nicht in dunklen Höhlen erbringen.

Der Anspruch an eine Arbeitsplatzbeleuchtung hängt zum einen von der konkreten Tätigkeit, zum anderen aber auch vom Alter ab: Die AOK führt auf Ihrer Webseite aus, dass bereits ab dem 35. Lebensjahr der Lichtbedarf steigt, im Alter von 60 Jahren erreicht er bereits das Doppelte im Vergleich zu einem 20-jährigen Menschen. Gesundes Licht spielt also eine wichtige Rolle - und das nicht nur für die Sehfähigkeit.

Die besondere Arbeitsplatzbeleuchtung - Vollspektrumlicht

Wir nehmen es als selbstverständlich hin und haben doch Probleme, wenn nicht ausreichend davon vorhanden ist: das Licht. Zusammengekniffene Augen, die auf Überanstrengung mit Reizungen und Kopfschmerzen reagieren, sollten nicht zum Arbeitsalltag gehören. Die Sehfähigkeit lässt nämlich ebenso nach wie die Konzentration, wenn dem Licht die Qualität fehlt. Dabei ist es heute üblich, vollkommen unabhängig von der Sonne unter künstlichem Licht zu arbeiten und zu leben. Dieser Ersatz ist aber in vielen Fällen mangelhaft, denn gesundes Licht, das dem natürlichen Ursprung nachempfunden wurde, besteht sowohl aus UV-A- und -B- als auch aus Infrarot-Bestandteilen sowie allen Farben des Regenbogens. Nur Vollspektrum Tageslichtlampen können eine adäquate Alternative bieten, wie Licht-gut-achter Michael Grassegger aus seiner langjährigen Tätigkeit weiß.

Gesundes Licht - ein wichtiges Geschäftsfeld

Insbesondere als Arbeitsplatzbeleuchtung empfehlen sich die hochwertigen Vollspektrumlampen, schon die Lichtfarbe überzeugt mit Frische und aktiviert den menschlichen Organismus. Die Augen profitieren in mehrfacher Hinsicht, Kontraste und Farben lassen sich leichter erkennen, was die Ermüdung deutlich verlangsamt. Vollspektrumlicht wirkt sich darüber hinaus positiv auf den gesamten Stoffwechsel aus: Das Gehirn empfängt nämlich durch gesundes Licht den Impuls, den Körper auf die Wachphase auszurichten. Fehlen dem Licht aber wichtige Bestandteile, senden die verschiedenen Rezeptoren dieses Signal nicht. Vollspektrum Tageslichtlampen eignen sich daher nicht nur für dunkle Räume im Keller oder Souterrain. Sie garantieren gesundes Licht in jedem Raum und an jedem Platz, wie Michael Grassegger mit seinen Lichtkonzepten und den flexibel einsetzbaren Vollspektrumlampen immer wieder beweist. Weitere Infos finden Sie auf seiner Website www.natur-nah.de oder rufen Sie ihn einfach an: Tel.: 05802 / 97 06 20

26. Apr 2015

Bewerten Sie diesen Artikel

1 Bewertung (Durchschnitt: 5)

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Michael Grassegger (Tel.: 05802/970620), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 358 Wörter, 2804 Zeichen. Artikel reklamieren

Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 4 + 6

Weitere Pressemeldungen von natur-nah.de - Vollspektrumlicht


21.03.2019: Bei Lichtmangel steigt die Produktion des Schlafhormons Menschen mit saisonal abhängiger Depression (SAD) reagieren besonders empfindlich auf Lichtmangel in der dunklen Jahreszeit oder an trüben Tagen. Dies äußert sich in Stimmungsschwankungen, Antriebslosigkeit, Heißhunger auf Süßes, ständiger Müdigkeit bis hin zu depressiven Verstimmungen. Hauptgrund dafür ist, dass die "innere Uhr" bei düsteren Lichtverhältnissen beeinflusst wird. Dabei bildet der Körper verstärkt Melatonin. Das Schlafhormon wird normalerweise nachts ausgeschüttet, sorgt allerdings tagsüber für ungewün... | Weiterlesen

24.10.2018: Beinahe jeder vierte Deutsche leidet darunter: Depressionen während der dunklen Jahreszeit. Experten führen das vor allem auf das mangelnde Sonnenlicht zurück. Da liegt es nahe, sich im Herbst und Winter bewusst mehr Licht ins Leben zu holen - beispielsweise mit Lichttherapie. Sie hilft nachweislich bei Winterdepression und kann sogar mit speziellen Lichttherapiegeräten noch verstärkt werden. Lichtexperte Michael Grassegger erklärt die Zusammenhänge. Die Hälfte des Jahres in schlechter Stimmung In der dunklen Jahreszeit sind die Tage oft grau in grau und die Sonne will sich einfach n... | Weiterlesen

05.09.2018
05.09.2018: Sie haben sich Ihren Arbeitsplatz im Homeoffice eingerichtet und auf alle wichtigen Punkte geachtet. Der Monitor ist mehrfach verstellbar, der Schreibtisch hat die richtige Höhe und besonders der Bürostuhl ist optimal für Ihre Körpergröße einstellbar. So vorbereitet können Sie eigentlich mit Ihrer Arbeit beginnen. Da die meisten Menschen am Tage arbeiten, wird die Beleuchtung oft nur stiefmütterlich bedacht. Sie denken dann vielleicht: "Alles klar, dafür habe ich mir eine Schreibtischleuchte aus dem Baumarkt beschafft. Die wird mir den Schreibtisch erhellen. Das muss genügen. Auß... | Weiterlesen