PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News
English

DAKO-Telematik weist ein Einsparpotenzial bis zu 200 Euro pro Tag aus

Von Mediengruppe Telematik-Markt.de

Thumb

München, 06.05.2015. "Wir bieten Telematik und Tachodaten-Management aus einer Hand", sagt Doreen Becker, Geschäftsleitung Kommunikation der DAKO Unternehmensgruppe. Das stellt der TOPLIST-Anbieter in Halle B2, Stand 201/302 auf der transport logistic 2015, die am Dienstag in München begonnen hat, auch eindrucksvoll unter Beweis.

 

DAKO präsentiert die neue Generation der TachoStation, mit der Tachograf und Fahrerkarten ausgelesen werden kann. "Ein sehr schickes Gerät", lobt Becker das designte Ausleseterminal. In späteren Versionen sind Zeiterfassung und Kommunikationscenter integriert. Über das gegenwärtige Touchdisplay können verschiedene Nachrichten hinterlegt werden. Wenn eine Fahrerkarte in das Gerät gesteckt wird, lassen sich auch Nachrichten übermitteln, schildert Becker. Ein Kommunikationssystem, das beispielsweise für Autohäuser sinnvoll sei. Selbst eine Kontrolle der Fahrerlaubnis ist mit der TachoStation möglich. Der Führerschein wird dann mit Hilfe des Lesegeräts überprüft.

 

DAKO zeigt zudem die aktuelle Version von TachoWeb, ihrem Fuhrpark- und Transportmanagement-System. Die neue Ausgabe wartet mit einem neuen Display von TomTom auf. Das ganze Auftragsgeschehen kann vom Disponenten geplant und Daten alle 30 bis 60 Sekunden ausgelesen werden. Das Tourenmanagement lässt sich über Mobilfunkkontakt mit dem Fahrer in Echtzeit optimieren. Die webbasierte Lösung sei unabhängig von der Größe des Fuhrparks geeignet für "eigentlich alles, was transportiert", sagt Becker. "Für selbstfahrende Unternehmer bis Unternehmen wie Edeka". Das Einsparungspotenzial bei den Fahrtkosten (etwa Fahrer, Maut, Kraftstoff) sieht Becker je nach Länge der Route bei bis zu 200 Euro pro Tag. Die Lösung sei nicht zuletzt deshalb sehr einfach aufgebaut, weil DAKO anfangs viel mit der Polizei zusammengearbeitet habe. "Die brauchte ein einfaches und schnelles System." TachoWeb gibt es in 17 Sprachen. "Die 18. Sprache ist der Tacho", lacht Becker.

 

Groß geschrieben wird Doreen Becker zufolge neben der Anwenderfreundlichkeit auch ganz klar die Datensicherheit. "Wir haben ein eigenes Rechenzentrum im Haus, einen eigenen Provider." Das Unternehmen archiviert auch für seine Kunden. Diese schätzten die DAKO-Telematik wie auch den persönlichen und kundenorientierten Support des familiengeführten Unternehmens.

 

Bewerten Sie diesen Artikel
Bewertung dieser Pressemitteilung 5 Bewertung dieser Pressemitteilung 2 Bewertungen bisher (Durchschnitt: 4.5)
Hinweis Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Peter Klischewsky (Tel.: +49 4102 2054–540 ), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 316 Wörter, 2570 Zeichen. Artikel reklamieren
Stellenanzeigen
Wussten Sie schon, dass Sie bei uns kostenlos Stellenanzeigen veröffentlichen können?
Tragen Sie jetzt Ihre kostenlose Stellenanzeige ein!