info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Dormer Pramet |

Neue positive NF-Geometrie zum Drehen von Edelstahl

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
2 Bewertungen (Durchschnitt: 4)


Erlangen, 19. Mai 2015 – Dormer Pramet bringt ein neues Sortiment an Wendeschneidplatten zum Drehen von Edelstählen auf den Markt. Besonderes Kennzeichen: die negativen Drehplatten überzeugen mit einer positiven NF-Geometrie. Mehr als 110 Varianten von Wendeschneidplattenformen (C, D, S, T, V und W), Größen und Stufen können geordert werden.



Die doppelseitigen WSP sind für allgemeine Drehanwendungen konzipiert und für das Schlichten bis hin zur mittleren Bearbeitung ausgelegt – als bevorzugte Werkstoffe gibt Hersteller Pramet Edelstahl, Schmiedeeisen und Superlegierungen an. Dank der niedrigen radialen Schnittkräfte, sind sie perfekt auch bei unstabilen Bauteilen und weniger günstigen Arbeitsbedingungen prozesssicher und wirtschaftlich einsetzbar.

„Die ausgewogene Form des Spanbrechers schafft eine stabile und scharfe Schneidkante mit großem Raum für Spanbildung und -abfuhr aus dem Schneidbereich. Aufgrund der positiven Geometrie reduzieren sich die Schnittkräfte und die beim Drehen oft auftretenden Schwingungen werden minimiert, Rattermarken und Riefen gehen zurück, was sich günstig auf die Oberflächengüte auswirkt, nennt Josef Bittner, Produktmanager für Drehen bei Dormer Pramet, die Vorzüge. „Die Kombination dieser positiven Eigenschaften macht die Wendeschneidplatte widerstandsfähig gegen Aufbauschneidenbildung und erhöht Standzeit und Produktivität deutlich.“

Ganz aktuell hat der Präzisionswerkzeughersteller das umfangreiche Drehplattensortiment um eine Wiper-Geometrie ergänzt. Verfügbar sind bereits CNMG12, DNMG15, WNMG06 und 08-Wendeschneidplatten mit W-MR Geometrie für das Längs- und Plandrehen von Stahl, Edelstahl und Gusseisen. Die doppelseitigen Wendeschneidplatten haben einen positiven Spanbrecher und eine Schleppschneide auf der Schneidekante, um niedrige Rauhtiefen zu erreichen. So lassen sich Schnittwerte bzw. Vorschübe erhöhen, ohne dass die Oberflächengüte darunter leidet. Ein weiterer Vorteil: Mit den Wiper-Wendeschneidplatten wird meistens eine hohe Oberflächengüte erreicht, sodass das Schleifen komplett entfallen kann.

Abbildung: Dormer Pramet-Wendeschneidplatten mit positiver NF-Geometrie für Edelstähle.
Bilddownload: http://www.pr-x.de/fileadmin/download/pictures/Dormer_Pramet/Turning_inserts_NF_.jpg


Über Dormer Pramet
Die Fusion von Dormer Tools, dem Hersteller von Rundwerkzeugen und Pramet Tools, dem Spezialisten für Werkzeuge aus gesintertem Hartmetall, fand 2014 statt. Das kombinierte Produktprogramm umfasst jetzt ein umfassendes Sortiment von Dreh- und Wendeplattenbohrern sowie Fräs-, Gewindeschneid- und Drehwerkzeugen für den Maschinenbau. Ein erweiterter Verkaufs- und Kundendienst sowie technischer Support steht jetzt in über 30 Büros zur Verfügung, die über 100 Absatzmärkte weltweit bedienen. Sie werden durch hochmoderne Produktionsstätten in Europa und Südamerika und ein weltweites Vertriebsnetz mit fünf strategisch günstig gelegenen Vertriebszentren ergänzt. www.dormerpramet.com

Bei Abdruck Beleg erbeten


Pressekontakt:

Dormer Pramet
Am Weichselgarten 34
91058 Erlangen
Tel: 09131 933 08 70
www.dormerpramet.com

Elena Schmudlach
Leiterin Marketing Deutschland, Dormer Pramet
Telefon: +49 9131 933 08 745
Telefax: +49 9131 933 08 742
elena.schmudlach@dormerpramet.com

PRX
Agentur für Public Relations GmbH
Ralf M. Haaßengier
Kalkhofstraße 5
70567 Stuttgart
Telefon: 0711/71899-03/04
Telefax: 0711/71899-05
ralf.haassengier@pr-x.de
www.pr-x.de




Web: http://www.dormerpramet.com


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Wolfram Wiese (Tel.: 0711-71899-03), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 391 Wörter, 3425 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Dormer Pramet

Metall-Schneidwerkzeugen
Werkzeugsysteme
metal cutting tools


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Dormer Pramet lesen:

Dormer PRamet | 20.07.2017

Wichtiger Player bei Präzisionswerkzeugen

Obwohl es sich noch um ein verhältnismäßig junges Unternehmen handelt, können die Produktmarken von Dormer Pramet auf eine gesammelte Erfahrung von mehr als 150 Jahren in der Fertigung von spezialisierten Zerspanungswerkzeugen verweisen. In diese...
Dormer Pramet | 07.07.2017

XXL-Bauteile wirtschaftlich bearbeiten

Die mechanische Fertigung bei dem Papier- und Sondermaschinenbauer Nyblad übernimmt Lohn- und Auftragsfertigung unter anderem für die Windkraftindustrie. Auf einer Fläche von 4.200 m² stehen 8 CNC Fräs- und 5 Dreh-Bearbeitungszentren. Helmer Sch...
Dormer Pramet | 21.06.2017

Neues Dormer-Logo zeigt Span

„Das neue Dormer-Logo beinhaltet unser inzwischen bekanntes Spansymbol“, erklärt John Rushbrooke, Branding Strategy Manager bei Dormer Pramet. „Mit dem symbolischen Span wollten wir vor allem auch die Verbindung zu der Schwestermarke Pramet er...