Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News
English

Elcomsoft Phone Viewer 1.1 arbeitet mit Backups im Gigabyte-Bereich

Von Elcomsoft Co. Ltd.

Ein neues Update für den Elcomsoft Phone Viewer führt zu mehreren Optimierungen und Weiterentwicklungen beim Auslesen von Nachrichten und Anrufprotokollen.

Die forensische Software ermöglicht Ermittlern Daten mobiler Endgeräte schnell auszulesen und aufzubereiten. Im Gegensatz zum Elcomsoft Phone Breaker ist der Phone Viewer nicht darauf spezialisiert sich Zugang zu den Geräten oder der Cloud zu verschaffen, sondern setzt diesen Zugriff bereits voraus und arbeitet mit heruntergeladenen und dechiffrierten Backups. Sinn und Zweck des Phone Viewers ist es, auf einen Blick die oft Gigabyte-großen Backups zu filtern und wichtige Informationen anzuzeigen. Per Mausklick werden wichtige Daten aufbereitet ausgeben ohne dafür lange in kryptischen Verzeichnissen suchen zu müssen.

Onlinedaten schnell filtern

Der Elcomsoft Phone Viewer 1.1 ist nun in der Lage auch sehr große Nachrichten- und Anrufprotokolle mit mehreren tausend Einträgen effizient und schnell zu extrahieren und zu durchsuchen. Eine partielle Neuentwicklung führte zu erheblichen Performance-Steigerungen, mit denen sich schnelle Volltextsuchen über Nachrichten, Anrufprotokolle, Notizen und Adressbücher hinweg durchführen lassen. Denn auch wenn die relevanten Daten oft weniger als ein Megabyte umfassen, so sind die gesamten Backups, die durchsucht werden müssen meist mehrere Gigabyte groß. Nach bestimmten Kriterien gefilterter Zugriff binnen Sekunden setzt also eine Software voraus, die weiß, wo welche Daten zu finden sind. Ein weiteres Feature, welches mit dem Update hinzugekommen ist, ist der Support für Bilder bei Nachrichten von iOS und BlackBerry 10.

Verfügbarkeit, unterstützte Systeme und Preis

iOS: Unterstützt werden lokale iTunes und iCloud Backups. Dazu gehören auch moderne iOS-Versionen bis 8.3 und Geräte wie das iPhone 6 oder 6 Plus.

WindowsPhone: Unterstützt werden WindowsPhone 8 und 8.1. Voraussetzung ist auch hier ein vorliegendes Backup der Microsoft Cloud.

BlackBerry: Als eines der wenigen Tools kann der Elcomsoft Phone Viewer auch BlackBerry 10 Backups anzeigen und durchsuchen.

Die Software Elcomsoft Phone Breaker ist bei allen erwähnten Cloud-Daten in der Lage sich Zugang zu verschaffen und die Daten zu dechiffrieren. Dieses entschlüsselte Backup kann mit dem Elcomsoft Phone Viewer sekundenschnell durchsucht und gefiltert werden. Grundsätzlich funktioniert der Phone Viewer auch mit Backups, die mit anderen Tools extrahiert wurden. Eine Gewährleistung dafür, dass anderweitig erlangte Backup-Daten sich für die Analyse mittels Elcomsoft Phone Viewer eignen kann aber nicht übernommen werden.

Als forensisches Tool, welches den Zugriff auf die Daten nicht herstellt, sondern einen legitimierten Zugriff bereits voraussetzt, bietet Elcomsoft nur eine Version an, die nicht nach Behörden, Unternehmen und Privatanwendern unterscheidet. Der Preis liegt bei 79 EUR zuzüglich Mehrwertsteuer.

Bislang ist die Software als 32- und 64-Bit-Version nur für Windows ab Vista oder ab Windows Server 2003 verfügbar. An einer Mac-Version wird gearbeitet. Weitere Software von Blackberry oder Apple, wie beispielsweise iTunes, muss nicht installiert werden.

18. Mai 2015

Bewerten Sie diesen Artikel

1 Bewertung bisher (Durchschnitt: 5)

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Frau Olga Koksharova (Tel.: +7 495 9741162), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 423 Wörter, 3153 Zeichen. Artikel reklamieren

Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 2 + 6

Weitere Pressemeldungen von Elcomsoft Co. Ltd.


25.02.2019: Die aktuelle Version 5.0 fügt den Support für die forensische Daten-Extraktion einer Vielzahl von Apple-Geräten hinzu, auf denen iOS 12 inklusive iOS 12.1.2 läuft. Das Tool extrahiert hierzu den Inhalt des Dateisystems und entschlüsselt Kennwörter sowie Authentifizierungs-Informationen, die im iOS-Schlüsselbund gespeichert sind. Für den Low-Level-Zugriff auf das Dateisystem von iOS 12-Geräten verwendet EIFT die neueste Generation von Rootless-Jailbreaks, die Anfang Februar 2019 veröffentlicht wurden. Zum ersten Mal ist iOS Forensic Toolkit nicht auf einen eigenständigen Jailbreak a... | Weiterlesen

14.08.2018: Dadurch verdoppelt sich nahezu die Wiederherstellungs-Geschwindigkeit auf bestimmten Konfigurationen. Das Update fügt außerdem die Verteilung von benutzerdefinierten Wörterbüchern über einen Software-Agenten hinzu und erweitert das Tool um neue Datenformate und Verschlüsselungs-Algorithmen. Elcomsoft Distributed Password Recovery nutzt die Leistung von GPU-beschleunigten Angriffen, die über ein Netzwerk von bis zu 10.000 Computern verteilt sind, und entschlüsselt so Master-Passwörter von 1Password, KeePass, LastPass und Dashlane. Elcomsoft Distributed Password Recovery war eines d... | Weiterlesen

20.06.2018: Das Tool wurde mit Version 4.0 generalüberholt und es kann nun Elemente von 64-Bit-iOS-Geräten aus dem iOS-Schlüsselbund extrahieren und entschlüsseln, wodurch der sichere Secure Enclave-Schutz auf Geräten mit oder ohne Jailbreak erfolgreich umgangen wird. Version 4.0 legt zudem einen stärkeren Fokus auf neuere iOS-Geräte und überdies wird der Support für die älteren Apple-Geräte weitgehend eingestellt. Darüber hinaus kann nun auf iOS-Crash-Logs zugegriffen werden. iOS Forensic Toolkit 4.0 bietet die Möglichkeit, während der physischen Erfassung Schlüsselbund-Elemente zu extrah... | Weiterlesen