Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News
English

Vollspektrumröhren - Investition für mehr Rendite

Von natur-nah.de - Vollspektrumlicht

Gesundes Licht mit Vollspektrum Leuchtstoffröhren unterstützt natürlich gesundes Sehen, verbessert das Wohlbefinden und Sie können sich länger konzentrieren. Damit sind Sie leistungsfähiger.

Die künstliche Arbeitsplatzbeleuchtung ersetzt für den größten Teil des Tages das natürliche Sonnenlicht - allerdings in meist unzureichender Qualität. Mit einer vergleichsweise geringen Investition in Vollspektrumröhren kann eine enorme Verbesserung der Leistungsfähigkeit und damit der Effektivität erreicht werden.

Gesundes Licht - Bürobeleuchtung mit Wachstumspotenzial

Tageslichtlampen, die sich dem Lichtspektrum der Sonne weitestgehend annähern, sind auch als Leuchtstoffröhren erhältlich, die unter dem Strich nur 6 Euro mehr kosten als die gängigen Modelle. Was ist aber das Besondere an diesen Vollspektrumröhren, dass sie eine nachgewiesene Leistungssteigerung zwischen 10 und 20 Prozent bewirken? Die Qualität des Lichtes macht den entscheidenden Unterschied: Können klassische Leuchtstoffröhren nur 50 bis 60 Prozent des natürlichen Lichtspektrums wiedergeben, bedienen Tageslichtlampen sämtliche Regenbogenfarben und darüber hinaus auch UV-A-, UV-B- und Infrarot-Frequenzen. Als gesundes Licht wirkt es viel frischer und belebender, stärkt die Konzentrationsfähigkeit und entlastet vor allem die Augen.

Eine solche Arbeitsplatzbeleuchtung stimuliert den gesamten Stoffwechsel, wie es nur ein sonniger Tag vermag. Der menschliche Organismus ist auf Sonnenlicht angewiesen - und das nicht nur, um den Schlaf-Wach-Rhythmus zu initiieren, sondern auch biochemisch unterstützen zu können. Vor allem der Hormonhaushalt steuert mit dem Botenstoff Serotonin und Melantonin die körperlichen Aktivitäten und wird selbst vom Licht beeinflusst: Wird es hell, bringt Serotonin den Körper auf Trab, mit einsetzender Dunkelheit wird die Produktion reduziert und das überwiegende Melantonin läutet die Ruhephase ein. Allerdings kann sich der Mensch nicht mehr diesem natürlichen Rhythmus unterordnen, der Tag wird künstlich mit Arbeitsplatz- und Bürobeleuchtung verlängert.

Fehlen dieser Arbeitsplatzbeleuchtung nun aber im Vergleich zum natürlichen Licht wichtige Bestandteile, erhält der menschliche Körper nicht die Impulse, den Hormonhaushalt anzupassen - die Leistungsfähigkeit lässt nach, weil der Ruhemodus nicht ausgeschaltet wird. Tageslichtlampen können daher eine hoch rentable Alternative sein: Das Einsetzen von Vollspektrumröhren kostet nur unwesentlich mehr, wirkt sich unter dem Strich aber leistungsstimulierend aus - und das auf eine sehr gesunde Art und Weise.

Weitere Info finden Sie auf der Website Vollspektrum Leuchtstoffröhren
Dort können bekommen Sie auch das kostenlose E-Book "7 Tipps für natürliches und gesundes Sehen" von Michael Grassegger – dem Licht-gut-achter von Firma natur-nah.de

05. Jun 2015

Bewerten Sie diesen Artikel

1 Bewertung bisher (Durchschnitt: 5)

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Michael Grassegger (Tel.: 05802/970620), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 382 Wörter, 3110 Zeichen. Artikel reklamieren

Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 1 + 1

Weitere Pressemeldungen von natur-nah.de - Vollspektrumlicht


21.03.2019: Bei Lichtmangel steigt die Produktion des Schlafhormons Menschen mit saisonal abhängiger Depression (SAD) reagieren besonders empfindlich auf Lichtmangel in der dunklen Jahreszeit oder an trüben Tagen. Dies äußert sich in Stimmungsschwankungen, Antriebslosigkeit, Heißhunger auf Süßes, ständiger Müdigkeit bis hin zu depressiven Verstimmungen. Hauptgrund dafür ist, dass die "innere Uhr" bei düsteren Lichtverhältnissen beeinflusst wird. Dabei bildet der Körper verstärkt Melatonin. Das Schlafhormon wird normalerweise nachts ausgeschüttet, sorgt allerdings tagsüber für ungewün... | Weiterlesen

24.10.2018: Beinahe jeder vierte Deutsche leidet darunter: Depressionen während der dunklen Jahreszeit. Experten führen das vor allem auf das mangelnde Sonnenlicht zurück. Da liegt es nahe, sich im Herbst und Winter bewusst mehr Licht ins Leben zu holen - beispielsweise mit Lichttherapie. Sie hilft nachweislich bei Winterdepression und kann sogar mit speziellen Lichttherapiegeräten noch verstärkt werden. Lichtexperte Michael Grassegger erklärt die Zusammenhänge. Die Hälfte des Jahres in schlechter Stimmung In der dunklen Jahreszeit sind die Tage oft grau in grau und die Sonne will sich einfach n... | Weiterlesen

05.09.2018
05.09.2018: Sie haben sich Ihren Arbeitsplatz im Homeoffice eingerichtet und auf alle wichtigen Punkte geachtet. Der Monitor ist mehrfach verstellbar, der Schreibtisch hat die richtige Höhe und besonders der Bürostuhl ist optimal für Ihre Körpergröße einstellbar. So vorbereitet können Sie eigentlich mit Ihrer Arbeit beginnen. Da die meisten Menschen am Tage arbeiten, wird die Beleuchtung oft nur stiefmütterlich bedacht. Sie denken dann vielleicht: "Alles klar, dafür habe ich mir eine Schreibtischleuchte aus dem Baumarkt beschafft. Die wird mir den Schreibtisch erhellen. Das muss genügen. Auß... | Weiterlesen