Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

Oracle Unlimited License Agreement – Sie wollen eine Oracle ULA abschließen?

Von ProLicense GmbH

ProLicense bietet einen neuen Service für den Abschluss einer Oracle ULA.

Wenn Sie mit dem Gedanken spielen eine Oracle ULA (Oracle Unlimited License Agreement) abzuschließen, bieten Ihnen die unabhängigen Oracle Berater von ProLicense einen spezialisierten Service – den Oracle ULA Closure Service. Die Gründe für das Interesse auf Kundenseite sind vielfältig. Zum einen werden die Oracle ULAs immer mit großen Discounts in Verbindung gebracht; so das Denken der Lizenzmanager. Darüber hinaus locke diese spezielle Form des Konzernvertrages mit unbegrenzter Installationsfreiheit, so die weitere Annahme. Aber so einfach ist es in der Regel nicht. Das Management einer Oracle ULA ist nicht einfach, wenn man das Nutzenmaximum dieser speziellen Vertragsform erreichen will und bestehende Risiken vermeiden.

Dabei hilft der spezialisierte Service von ProLicense. Die Oracle Lizenzexperten des unabhängigen Beratungshauses für Oracle Lizenzmanagement haben bereits viele Oracle ULAs verhandelt. Sowohl auf Kundenseite, aber auch früher als Accountmanager bei Oracle auf Herstellerseite. Sie wissen also genau, worauf es bei der Oracle ULA ankommt und welche Stolpersteine aus dem Weg zu räumen sind.

Zunächst unterstützt ProLicense bei der Datenerhebung, damit der Kunde seine Ausgangslage genau erkennt. Im Anschluss wird die bisherige Vertragssituation bezogen auf die Oracle Lizenzierung untersucht. Gemeinsam mit dem Kunden wird dann ermittelt, ob die Oracle ULA auch wirklich die geeignete Vertragsform für den einzelnen Mandanten ist. Fällt die Entscheidung für eine Oracle ULA, prüfen die Experten für Oracle Lizenzierung das Angebot des Herstellers und verhandeln auf Wunsch die für den speziellen Mandanten relevanten Vertragsklauseln für den Kunden, damit dieser den für sich optimalen Vertrag abschließt.
"Wir sind absolut unabhängig und können ohne Provisionsdenken den Oracle ULA-Vertrag prüfen, da wir keine Oracle Partner sind und keine Provisionen erhalten", erklärt Diplom-Kaufmann Markus Oberg, Business Development Manager bei ProLicense und Oracle Licensing Professional. "Der optimale Abschluss der komplizierten Vertragsform eines Oracle Unlimited License Agreements ist zudem der beste Einstieg für den Kunden in das dann folgende Oracle ULA-Lizenzmanagement", fügt Rechtsanwalt Sören Reimers hinzu, der in seiner früheren Zeit bei Oracle viele Konzernverträge für Oracle verhandelt hat. Auch hier bieten die unabhängigen Oracle Berater einen geeigneten Service an – den Oracle ULA Management Service. "Gerade in den komplizierten Verhandlungen bei Abschluss einer Oracle ULA können wir unsere Stärken ausspielen. Wir verfügen über Insider-Wissen und können den Hebel des Kunden in den Oracle Verhandlungen verlängern", berichtet Christian Grave, Geschäftsführer und Experte für anspruchsvolle Verhandlungen mit Oracle.

ProLicense bietet auf der neuen Website eine Reihe von interessanten Downloads rund um das Thema Oracle ULA an – zum Beispiel ein Whitepaper bezüglich der Frage "Für wen lohnt sich eine ORACLE ULA?". Interessierte Kunden können auch den 30-Minute-Freecall nutzen, um erste konkrete Fragen an die Spezialisten für Oracle Beratung zu richten.

17. Jun 2015

Bewerten Sie diesen Artikel

1 Bewertung (Durchschnitt: 3)

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Markus Oberg (Tel.: 040-22868288-0), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 450 Wörter, 3356 Zeichen. Artikel reklamieren

Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 4 + 6

Weitere Pressemeldungen von ProLicense GmbH


15.06.2021: Hamburg, 15.06.2021 (PresseBox) - Bei einer Oracle ULA (Oracle Unlimited License Agreement) handelt es sich um eine spezielle Form eines Oracle Konzernvertrages. Für eine bestimmte Zeit dürfen Unternehmen dabei unbegrenzt bestimmte Oracle Produkte installieren und nutzen. Also eine Art Flatrate für ein vorab definiertes Bundle an Oracle Produkten. Ob sich ein solcher Vertrag für Unternehmen lohnt, ist eine schwierige Frage, die im Software Asset Management immer wieder heiss diskutiert wird. Zudem stellen sich viele andere Fragen zu dieser komplizierten Vertragsform.Die Oracle-Experten von... | Weiterlesen

30.04.2019: Hamburg, 30.04.2019 (PresseBox) - Software Audits sind in der Branche aktueller denn je. Die Anzahl an Software Audits steigt immer weiter an. Einigen Herstellern erscheint es als probates Mittel, um Lizenzverkäufe anzukurbeln und zusätzliche Einnahmen zu generieren. Auch wenn Kunden manchmal über Jahre nicht auditiert werden – hier müsste man sich fragen, ob man eigentlich zu viel kauft – bedeutet dies noch lange nicht, dass Kunden von Software Herstellern „vergessen“ werden. Irgendwann ist jeder dran und wer bereits schon einmal im Fadenkreuz eines Software Audits war, der wird e... | Weiterlesen

25.04.2019: Hamburg, 25.04.2019 (PresseBox) - „Bei einer Oracle ULA kann man so viel Oracle nutzen, wie man will. Zudem kann man die Cloud-Nutzung damit abdecken und hat nach der Laufzeit x-mal mehr Lizenzen, als man wirklich benötigt“, so die Meinung in vielen Software Asset Management Abteilungen.Ganz so einfach ist es mit der Oracle ULA nicht!Zunächst einmal ist eine Oracle ULA (Oracle Unlimited License Agreement) eine spezielle Form eines Konzernvertrages für Oracle Software. Dabei hat der Kunde für ein vorab vereinbartes Produktbundle für eine bestimmte Zeit das Recht, eine unbestimmte Anzah... | Weiterlesen