info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
ProLicense GmbH |

Oracle Unlimited License Agreement – Sie wollen eine Oracle ULA abschließen?

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


ProLicense bietet einen neuen Service für den Abschluss einer Oracle ULA.

Wenn Sie mit dem Gedanken spielen eine Oracle ULA (Oracle Unlimited License Agreement) abzuschließen, bieten Ihnen die unabhängigen Oracle Berater von ProLicense einen spezialisierten Service – den Oracle ULA Closure Service. Die Gründe für das Interesse auf Kundenseite sind vielfältig. Zum einen werden die Oracle ULAs immer mit großen Discounts in Verbindung gebracht; so das Denken der Lizenzmanager. Darüber hinaus locke diese spezielle Form des Konzernvertrages mit unbegrenzter Installationsfreiheit, so die weitere Annahme. Aber so einfach ist es in der Regel nicht. Das Management einer Oracle ULA ist nicht einfach, wenn man das Nutzenmaximum dieser speziellen Vertragsform erreichen will und bestehende Risiken vermeiden.



Dabei hilft der spezialisierte Service von ProLicense. Die Oracle Lizenzexperten des unabhängigen Beratungshauses für Oracle Lizenzmanagement haben bereits viele Oracle ULAs verhandelt. Sowohl auf Kundenseite, aber auch früher als Accountmanager bei Oracle auf Herstellerseite. Sie wissen also genau, worauf es bei der Oracle ULA ankommt und welche Stolpersteine aus dem Weg zu räumen sind.



Zunächst unterstützt ProLicense bei der Datenerhebung, damit der Kunde seine Ausgangslage genau erkennt. Im Anschluss wird die bisherige Vertragssituation bezogen auf die Oracle Lizenzierung untersucht. Gemeinsam mit dem Kunden wird dann ermittelt, ob die Oracle ULA auch wirklich die geeignete Vertragsform für den einzelnen Mandanten ist. Fällt die Entscheidung für eine Oracle ULA, prüfen die Experten für Oracle Lizenzierung das Angebot des Herstellers und verhandeln auf Wunsch die für den speziellen Mandanten relevanten Vertragsklauseln für den Kunden, damit dieser den für sich optimalen Vertrag abschließt.

"Wir sind absolut unabhängig und können ohne Provisionsdenken den Oracle ULA-Vertrag prüfen, da wir keine Oracle Partner sind und keine Provisionen erhalten", erklärt Diplom-Kaufmann Markus Oberg, Business Development Manager bei ProLicense und Oracle Licensing Professional. "Der optimale Abschluss der komplizierten Vertragsform eines Oracle Unlimited License Agreements ist zudem der beste Einstieg für den Kunden in das dann folgende Oracle ULA-Lizenzmanagement", fügt Rechtsanwalt Sören Reimers hinzu, der in seiner früheren Zeit bei Oracle viele Konzernverträge für Oracle verhandelt hat. Auch hier bieten die unabhängigen Oracle Berater einen geeigneten Service an – den Oracle ULA Management Service. "Gerade in den komplizierten Verhandlungen bei Abschluss einer Oracle ULA können wir unsere Stärken ausspielen. Wir verfügen über Insider-Wissen und können den Hebel des Kunden in den Oracle Verhandlungen verlängern", berichtet Christian Grave, Geschäftsführer und Experte für anspruchsvolle Verhandlungen mit Oracle.



ProLicense bietet auf der neuen Website eine Reihe von interessanten Downloads rund um das Thema Oracle ULA an – zum Beispiel ein Whitepaper bezüglich der Frage "Für wen lohnt sich eine ORACLE ULA?". Interessierte Kunden können auch den 30-Minute-Freecall nutzen, um erste konkrete Fragen an die Spezialisten für Oracle Beratung zu richten.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Markus Oberg (Tel.: 040-22868288-0), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 444 Wörter, 3388 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: ProLicense GmbH


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von ProLicense GmbH lesen:

ProLicense GmbH | 15.05.2017

Kunden-Allianz gegen Software Audits zu Gast in Wien

The Lighthouse Alliance, die Kunden-Allianz gegen Software Audits, ist am 17.05.2017 in Wien zu Gast bei einem Treffen des SAM Circle-Österreich (Software Asset Management) . Markus Oberg, Chairman der Lighthouse Alliance, referiert über Software A...
ProLicense GmbH | 04.05.2017

Auf's Orale Audit warten oder freiwillig bei Oracle LMS melden?

Oracle LMS (Oracle License Management Services) plant nach eigenen Aussagen auf einer DOAG-Konferenz jeden Kunden mindestens alle drei Jahre zu auditieren. Da aber ein Oracle Audit auch auf Seiten des Herstellers einen erheblichen Aufwand erzeugt, ka...
ProLicense GmbH | 30.03.2017

Software Audit Best Practice - The Lighthouse Alliance zeigte effektive Strategien in Webinar der Extraklasse

Nach wie vor geistern Software Audits (auch Software Lizenzaudit oder Software License Review genannt) durch die IT-Branche. Gerade die scheinbar unplanbaren Ergebnisse dieser Software Audits sind gefürchtet. Nachforderungen an Lizenzgebühren in Mi...