Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News
English

Berufsunfähigkeitsversicherer punkten mit Kundenorientierung bei Gesundheitsprüfung

Von news4today

"Das macht eine kundenfreundliche Berufsunfähigkeitsversicherung im Wettbewerb zum Testsieger: Vertragsbedingungen, die in der Qualität und Kundenorientierung punkten können", so Ralph Brand, Vorstandsvorsitzender der Zurich Gruppe in Deutschland.

Bonn (news4today) - Berufsunfähigkeit trifft nur Ältere? Ein Irrtum, wie Statistiken zeigen. Vor allem psychische Erkrankungen sind der Bundespsychotherapeutenkammer zufolge Ursache dafür, dass immer mehr jüngere Erwerbstätige berufsunfähig werden. Angesichts der finanziellen Folgen eines plötzlichen Jobverlusts raten Verbraucherzentralen zum Abschluss einer Berufsunfähigkeitsversicherung. Dennoch gehört die Police längst nicht zum Standard. Nicht zuletzt das Thema Gesundheitsprüfung lässt so manchen Interessierten zögern. Um hier Vorbehalte abzubauen, setzen einzelne Versicherer auf verstärkte Kundenorientierung in Information und Aufklärung über die Leistungen einer Berufsunfähigkeitsversicherung. Ein Serviceschwerpunkt, den Branchen-Insider wie Ralph Brand, Vorstandsvorsitzender der Zurich Gruppe in Deutschland, ausdrücklich unterstützen.

Mehr als 160.000 Arbeitnehmer müssen jedes Jahr aus gesundheitlichen Gründen ihren Job vor Erreichen des Rentenalters aufgeben oder ihre Arbeitszeit reduzieren. Darauf weist das Bundesarbeitsministerium hin. Neben Gelenks- und Wirbelsäulenbeschwerden sind es zunehmend auch psychische Erkrankungen, die es Betroffenen unmöglich machen, einer Erwerbstätigkeit nachzugehen. Einen Grund dafür sehen auch Experten aus der Politik, wie der saarländische Verbraucherschutzminister Reinhold Jost, in der veränderten Arbeitswelt: "Die Wissenschaft hat in den letzten Jahren festgestellt, dass sich die auf den Menschen in der Arbeit einwirkenden Belastungen verschieben - von den körperlichen hin zu vorrangig psychischen Anforderungen", erklärte Jost in einer Mitteilung.

Die Absicherung des Risikos Berufsunfähigkeit sei daher in der Regel eine der wichtigsten Versicherungen, so die Einschätzung der Verbraucherzentrale Bremen. Verbraucherschützer empfehlen aber, sich vorab sorgfältig beraten zu lassen. Denn bei Vertragsbedingungen, Kundenorientierung und Leistungen kann es teilweise große Unterschiede zwischen den Anbietern geben. Dies zeigt sich unter anderem bei der Gesundheitsprüfung. "Eine kundenfreundliche Berufsunfähigkeitsversicherung erkennt man auch an einer Gesundheitsprüfung, die dem Kunden schon rein räumlich entgegenkommt. Kundenorientierung kann hier zum Beispiel heißen, dass eine examinierte Pflegefachkraft zur Kundin oder zum Kunden nach Hause oder an seinen Arbeitsplatz kommt und die Untersuchungen vor Ort durchführt, wobei die Kundin oder der Kunde den Termin für die Gesundheitsprüfung selbst bestimmen kann. Damit können sich Kunden die Wartezeiten beim Arzt ersparen", so der Rat von Ralph Brand, Vorstandsvorsitzender der Zurich Gruppe in Deutschland.

Im Zweifelsfall sollten Einzelheiten im Gespräch mit einem Versicherungsexperten geklärt werden. Auch vor diesem Hintergrund rät Branchen-Kenner Ralph Brand dazu, bei der Wahl des Versicherers auf Qualitätsmerkmale wie eine ausgeprägte Kundenorientierung zu achten. "Das macht eine kundenfreundliche Berufsunfähigkeitsversicherung im Wettbewerb zum Testsieger: Vertragsbedingungen, die in der Qualität und Kundenorientierung punkten können. Auch die sehr gute Serviceleistung vor Ort ist wichtig und führt, je nach Testverfahren, zum Urteil 'Testsieger Berufsunfähigkeit'", so das Resümee von Ralph Brand. news4today ist eine deutschsprachige, für Leser kostenfreie Informationsseite. news4today ist auf der Hauptseite / Startseite frei von Werbeeinblendungen. news4today verbreitet Informationen aus eigenen und fremden Quellen. news4today achtet stets auf die Seriosität seiner Nachrichtenquellen. Kontakt
news4today
Kai Beckmann
Baarerstraße 94
6300 CH-Zug
015158753265
info@news4today.de
http://www.news4today.de

24. Jun 2015

Bewerten Sie diesen Artikel

2 Bewertungen bisher (Durchschnitt: 3)

Teilen Sie diesen Artikel

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Kai Beckmann (Tel.: 015158753265), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 468 Wörter, 3812 Zeichen. Artikel reklamieren

Über news4today


Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 10 + 6

Weitere Pressemeldungen von news4today


10.07.2017: (news4today) - Im digitalen Zeitalter führen viele Unternehmen Erhebungen bei Kunden und anderen Stakeholdern von Unternehmen in Form von Online-Umfragen durch. Diese sind für den Auftraggeber meist günstig und liefern schnell und unkompliziert Antworten von einer repräsentativen Anzahl von Befragten. Für Fragestellungen, für die detaillierte Antworten wichtige Hinweise liefern können, ist diese Methodik nicht geeignet. Das Institut für Wirtschaftsforschung IWB widmet sich in seiner Forschung unter anderem Fragestellungen von Unternehmen, die wichtige Hinweise für Wachstumschancen un... | Weiterlesen

16.06.2017: (news4today) - In vielen Branchen ähnelt sich die Qualität der Produkte und Dienstleistungen. Unternehmen müssen daher Wachstumschancen durch neue Strategien generieren. Wie wichtig dazu die Rolle der Kommunikationsabteilung ist, wird in vielen Unternehmen (noch) unterschätzt. Das Wirtschaftsforschungsinstitut IWB kooperiert mit Kommunikationsabteilungen von Unternehmen unterschiedlichster Branchen, analysiert deren Kommunikationsprozesse und erarbeitet in gemeinsamen Forschungsprojekten Kommunikationsstrategien, die Wettbewerbsvorteile und Wachstumschancen generieren. Gleichzeitig wird a... | Weiterlesen

09.03.2017: (news4today) - Das Institut für Wirtschaftsforschung IWB widmet sich seit einem Vierteljahrhundert der Zukunftssicherung und praxisnahen Unterstützung zahlreicher Branchen und dort ausgewählten Unternehmen. Projekte in den Bereichen Kommunikationsforschung, Imageforschung, Reputationsforschung und Internetforschung liefern den Kooperationspartnern stets hochaktuelle Erkenntnisse für die Praxis. Zahlreiche Forschungskooperationen in den letzten 25 Jahren zeigen, dass die IWB-Wirtschaftsforschung für Unternehmen vieler Branchen von höchster Relevanz ist. Führende Wissenschaftler und erfa... | Weiterlesen