Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News
English

Prairie beabsichtigt Listing an der London Stock Exchange und der Warschauer Wertpapierbörse

Von Prairie Mining Limited

Prairie beabsichtigt Listing an der London Stock Exchange und der Warschauer Wertpapierbörse Höhepunkte: · Prairie strebt Börsenzulassung an der London Stock Exchange und der Warschauer Wertpapierbörse an · Geplante Börsenzulassungen sollen Bekanntheit des Unternehmens steigern und die zukünftige Beteiligung britischer, polnischer und anderer europäischer Investoren an der Entwicklung von Prairie ermöglichen · Herr Miroslaw Taras, ehemaliger CEO von Bogdanka, ist nun in Vollzeit für Prairie tätig und wird in den Aufsichtsrat der polnischen Tochtergesellschaft von Prairie, PD Co sp. z.o.o., berufen werden Prairie Mining Limited (Prairie oder Unternehmen) freut sich, bekanntzugeben, dass es die Zulassung zum Handel seiner Stammaktien (die Aktien) im normalen Börsensegment der sog. Official List der UK Financial Conduct Authority (FCA) und im Hauptsegment der London Stock Exchange (LSE) (zusammen die Zulassung an der LSE) bzw. zum Handel im Hauptsegment der Warschauer Wertpapierbörse (Gieda Papierów Wartociowych w Warszawie; die GPW) (die Zulassung an der GPW) beabsichtigt. Die bestehende Notierung von Prairie an der Australian Securities Exchange (ASX) wird davon unberührt bleiben. Die Aktien (oder sog. Depository Interests, die einen indirekten Besitz an Aktien darstellen) von Prairie werden zwischen der ASX, LSE und WWB fungibel sein. Die Zulassungen an der LSE und der GPW (zusammen die Zulassungen) sollen voraussichtlich im dritten Quartal 2015 erfolgen. Prairie hat nicht die Absicht, in Verbindung mit diesen Zulassungen ein öffentliches Zeichnungsangebot durchzuführen. Mit diesen Börsenzulassungen positioniert sich Prairie für seine nächste Entwicklungsphase, indem es die Bekanntheit des Unternehmens steigert und die zukünftige Beteiligung britischer, polnischer und anderer europäischer Investoren an Prairies Entwicklung ermöglicht. Des Weiteren ist Herr Miroslaw Taras, ehemaliger Chairmain des Management Board von Lubelski Wgiel BOGDANKA (Bogdanka) nun in Vollzeit für das Unternehmen tätig, um die Erschließung des Kohleprojekts Lublin voranzubringen, und wird in Kürze in den Aufsichtsrat der polnischen Tochtergesellschaft von Prairie berufen werden. Herr Taras ist seit mehr als 30 Jahren im Kohlebecken Lublin tätig. Begonnen hat er seine Laufbahn hier als Operateur eines unterirdischen Kohlebergwerks und sich zum Chairman des Management Board von Bogdanka hochgearbeitet. In dieser Funktion begleitete er die erfolgreiche Privatisierung des Unternehmens durch den Börsengang an der GPW einschließlich der Kapitalaufnahme im Umfang von 160 Millionen US$ für die Erschließung von zwei neuen Schächten. 1980 schloss Herr Taras sein Studium an der Akademie für Bergbau und Hüttenwesen Krakau (Akademia Górniczo-Hutnicza im. Stanisawa Staszica w Krakowie) mit einem Schwerpunkt auf der Planung und dem Bau von Minen ab. Prairies CEO Ben Stoikovich erklärte: Unsere Entscheidung zur Zulassung an der LSE und der GWP ist ein wichtiger strategischer Schritt für Prairie im Hinblick auf die Erschließung und Finanzierung unseres herausragenden Kohleprojekts Lublin, der unsere zukünftige Aktionärsbasis mit unserem Projekt und unseren Führungskräften aus Großbritannien und Polen in Einklang bringen wird. Wir bemühen uns weiter um die Unterstützung institutioneller Investoren, Banken, Abnehmern und strategischen Partnern in diesen Schlüsselmärkten, während wir zugleich unsere Machbarkeitsstudie durchführen und Genehmigungsanträge für die Mine stellen. Herr Miroslaw Taras, der unseren Nachbar, Bogdanka, durch dessen erfolgreichen Börsengang im Jahr 2009 begleitete und an der Entwicklung dieses Unternehmens zu einem der rentabelsten Steinkohlebergwerke in Europa beteiligt war, ist ein entscheidendes Mitglied unseres Managements und arbeitet nun auf Vollzeitbasis an der Erschließung des Projekts Lublin. Bei dieser Bekanntmachung handelt es sich um eine Ankündigung und nicht um einen Emissionsprospekt. Investoren sollten jegliche übertragbaren Wertpapiere, auf die in dieser Meldung Bezug genommen wird, lediglich auf Basis der Informationen im Prospekt, den Prairie Mining Limited (Prairie oder das Unternehmen; gemeinsam mit seinen Tochtergesellschaften, die Gruppe) in Verbindung mit der geplanten Zulassung zum Handel seiner Stammaktien (die Aktien) im normalen Börsensegment der sog. Official List der UK Financial Conduct Authority und im Hauptsegment der London Stock Exchange zu gegebener Zeit zu veröffentlichen gedenkt, zeichnen oder erwerben. Exemplare des Prospekts werden im Anschluss an dessen Veröffentlichung auf Anforderung beim Unternehmen und auf der Website des Unternehmens unter www.pdz.com.au zur Einsicht erhältlich sein. Weitere Informationen erhalten Sie über: Ben Stoikovich-- Chief Executive Officer- +44 207 478 3900-- Hugo Schumann Business Development- +44 207 478 3900 info@pdz.com.au
03. Jul 2015

Bewerten Sie diesen Artikel

Noch nicht bewertet

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Prairie Mining Limited, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 647 Wörter, 4953 Zeichen. Artikel reklamieren

Über Prairie Mining Limited


Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 4 + 6

Weitere Pressemeldungen von Prairie Mining Limited


09.06.2021: Im Rahmen der laufenden internationalen Schiedsverfahren (Entschädigungsklage) gegen die Republik Polen unter dem Energiechartaabkommen (ECT) und dem bilateralen Investitionsabkommen zwischen Australien und Polen (BIT) (zusammen die Verträge) hat das Unternehmen nunmehr seine Klageschrift im BIT-Schiedsverfahren eingereicht hat, in der es eine Entschädigung in Höhe von 806 Millionen Pfund (entspricht 1,5 Milliarden AUD oder 4,2 Milliarden PLN) fordert. Diese Summe wurde von den externen Sachverständigen für Schadenersatzleistungen, die Prairie beauftragt hat, erhoben. ECKDATEN - Der ge... | Weiterlesen

25.04.2018: Prairie Mining Limited: Update der Konzession Jan Karski und positives Gerichtsurteil Am 3. April 2018 gab Prairie Mining Limited (Prairie oder das Unternehmen) bekannt, dass es rechtliche Schritte gegen das polnische Umweltministerium (das UM) eingeleitet hat, da dieses verabsäumte, Prairie eine Abbau-Nutzungsvereinbarung für jene Konzessionen zu gewähren, die die Mine Jan Karski umfassen (Jan Karski oder das Projekt). Das Unternehmen möchte damit auch seinen Rechtsschutz hinsichtlich des Projekts wahren. Hinsichtlich der eingeleiteten rechtlichen Schritte freut sich das Unternehmen bek... | Weiterlesen

29.03.2018: Gemeinsame Stellungnahme zu möglicher Zusammenarbeit zwischen Prairie Mining und JSW 29. März 2018, Prairie Mining Limited (Prairie) und Jastrzbska Spóka Wglowa SA (JSW) haben eine Geheimhaltungsvereinbarung (Non-Disclosure Agreement; die NDA) unterzeichnet, nachdem Prairie hinsichtlich einer möglichen Zusammenarbeit bei den polnischen Kohleprojekten von Prairie an JSW herangetreten ist. Die NDA dient dem Austausch technischer und kommerzieller Informationen, um eingehende und weitergehende Gespräche über mögliche Transaktionen hinsichtlich der Projekte von Prairie zu ermöglichen. P... | Weiterlesen