PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News
English

Einfamilienhaus in Slowenien: “A house for the best years”

Von Gira Giersiepen GmbH & Co. KG

Thumb

 

 

Als ihre Kinder erwachsen geworden und aus dem Haus gegangen waren, fühlte sich ein slowenisches Ehepaar in dem für zwei Personen viel zu großen Haus nicht mehr wohl. Außerdem entsprach es nicht den Ansprüchen der beiden best agern: Sie wollten energieeffizient und komfortabel wohnen. Deshalb machten sie sich auf die Suche nach einem entsprechenden Grundstück.

 

Gefunden haben sie es in einer idyllischen Landschaft nahe Velesovo am Fuße der Kamniker Alpen. Am Ortsrand gelegen ist es ideal für die beiden sportlich Aktiven. Ihre Vorstellungen von einem auf das Alter zugeschnittenen Haus setzte Architekt Matej Gasperic genau so um, wie es die anspruchsvollen Bauherren wollten.

 

Gasperic bettete das Gebäude harmonisch in die ländlich-dörfliche Umgebung ein. Am Ortsrand der kleinen Gemeinde schmiegt sich der einstöckige, konsequent riegelförmige Holzrahmenbau in seine leichte Hanglage. Moderne Elemente wie die nach Südwesten ausgerichtete Glasfront und der bungalowartige Seitentrakt ergänzen sich dabei perfekt mit eher traditionellen Komponenten wie dem alpin anmutenden, steilen Satteldach oder den hölzernen Fensterläden.

 

Die Gesamtwohnfläche beträgt 155 Quadratmeter, die sich über drei Ebenen mit nur geringem Höhenunterschied verteilen. Auf der ersten, nördlich gelegenen Etage befindet sich das Elternschlafzimmer mit integriertem Badezimmer. Von hier aus gelangt man über wenige Stufen zum Arbeitszimmer sowie zum angrenzenden Koch- und Essbereich – ein paar Treppen tiefer sind die Bauherren gleich im Wohnzimmer. Den schicken Gästetrakt hat der Architekt seitlich untergebracht - mit Schlafzimmer, Duschbad und einer geräumigen Sauna.

 

Die Inneneinrichtung überzeugt durch eine Symbiose aus alpenländischer und zeitgenössischer Wohnkultur. Warme Holzböden  und -decken harmonieren mit weiß verputzten Wänden. Dazu passend haben sich die Bauherren für die elegante Schalterserie Gira E22 in Reinweiß glänzend entschieden. Der Schalter wird flach auf der Wand montiert – der Schalterrahmen trägt lediglich 3 mm auf. In seiner gesamten Erscheinung wirkt Gira E22 hochwertig und von der Form her sehr präzise. Das flächige Design wird unterstützt von der senkrecht stehenden Schalterwippe, die die bündige Oberfläche nicht durchbricht.

 

Weil das Ehepaar bereits vor Beginn des Baus wusste, dass es ein intelligentes Haus möchte, konnte Architekt Gasperic entsprechend reagieren. Er empfahl ein KNX System: KNX ist ein zukunftssicheres elektronisches Nervensystem nach einem weltweit gültigen Standard. Zunächst ist das nichts weiter als ein unscheinbares Kabel, das zusammen mit der Stromversorgung unter Putz verlegt wird. Der Gira HomeServer, das sogenannte „Gehirn“, ist die Steuerzentrale dahinter. Eingeplant ist die Installation des Gira HomeServer, ebenso die Gira Wetterstation. „Einer der vielen Vorteile von KNX ist die Möglichkeit des nachträglichen Einbaus sämtlicher Komponenten der Gebäudetechnik“, so Gasperic.

 

http://www.gira.de/

 

Fotos: Virginia Vrecl

 

Birogasperic
Architekt Matej Gasperic
Slowenien
Tel.: +386 41 758 583
matej@birogasperic.comwww.birogasperic.com

Bewerten Sie diesen Artikel
Bewertung dieser Pressemitteilung 5 Bewertung dieser Pressemitteilung 2 Bewertungen bisher (Durchschnitt: 4.5)
Hinweis Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Gabi Hirsch (Tel.: +49 (0)711/7 79 18-0), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 431 Wörter, 3351 Zeichen. Artikel reklamieren
Stellenanzeigen
Wussten Sie schon, dass Sie bei uns kostenlos Stellenanzeigen veröffentlichen können?
Tragen Sie jetzt Ihre kostenlose Stellenanzeige ein!