Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

Net Optics Span Port iMatrix Switch

Von systeam GmbH

Remote Interfaces, SNMP und Web-Technologie für Fernadministration

Der Net Optics 4xN 10/100/1000 Span Port iMatrix Switch mit Remote-Technologie ist ab sofort in Europa erhältlich. Systeamatic, Europa-Distributor von Net Optics, gab jetzt die Verfügbarkeit des neuen Gerätes bekannt. Für die erweiterte Netzwerk-Sicherheit ermöglicht es den Zugang zu 10/100/1000 Span Ports für bis zu vier Analyzer oder Security Devices.
Langen, 8. August 2006 - Flexibilität, einfache Bedienbarkeit und hohe Sicherheit zeichnen den neuen 4-Port iMatrix Switch von Net Optics aus. Für ein proaktives Monitoring laufen die Netzwerkverbindungen auf dem Physical Layer direkt und ungestört über den iMatrix Switch. Das erübrigt Reconnects und Neukonfigurationen der Analyzer oder Monitoring Devices, wie sie ansonsten bei jedem neuen Monitoring Task notwendig wären. Ob zum Spot-Check oder Langzeitmonitoring können Span Ports ganz einfach über Remote Interface gewechselt und überwacht werden. „Net Optics überzeugt wieder einmal durch seine Innovationskraft“, so Thomas Fink, Business Development Manager der systeam. „Das bedeutet für unsere Fachhandelspartner modernste Spitzentechnologie in einem differenzierten Portfolio anbieten zu können und bringt dem Anwender neben der Einfachheit in der Remote-Bedienung und den Vorteilen des SNMP-Managements eine willkommene Kostenersparnis im laufenden Betrieb. All dies summiert sich zu einem schnellen Return on Invest“. Remote Control Der iMatrix Switch besitzt Remote Interfaces, die Kontroll- und Statusinformation aus dem gesamten Netzwerk liefern. Die über Software kontrollierten Verbindungen auf dem Physical Layer können zugleich remote überwacht werden. Ausgeklügelte Werkzeuge wie der Web Manager und der System Manager des iMatrix Switch unterstützen die Administration, auch remote. Die Konfiguration der IP-Parameter oder die Auswahl, welche Verbindungen gewählt und welche Span Ports überwacht werden sollen, geschieht per Mausklick. Net Optics Web Manager nutzt Browser-Technologie und ist über die IP-Adresse des iMatrix Switch von jedem PC aus zugänglich. Er ermöglicht Einstellungsänderungen, Einsicht in den aktuellen Status und den schnellen Wechsel der Ports. Denn beim Zugriff auf den iMatrix Switch über Web Manager werden Konfiguration, Status und Verbindungsinformation seitenweise und übersichtlich angezeigt. System Manager Der System Manager ist eine intuitiv bedienbare SNMP-basierte grafische Benutzeroberfläche (GUI) für ein zentralisiertes Management aller Net Optics iMatrix Switches im Netzwerk. Dabei können die iMatrix Switches in Gruppen organisiert, nach der Zugehörigkeit zu Workgroups oder Lokationen geordnet und per Mausklick administriert werden. Das GUI vereinfacht die Konfiguration, Kontrolle der Statusinformationen und die Verbindungswahl. Das Remote Interface lässt sich außerdem über RS232 Command Line Interface (CLI) ausschalten. RoHS Compliant Die bewährte Net Optics Daisy Chain Option erlaubt einem einzelnen Monitoring Device oder Host PC bis zu drei iMatrix Switches und bis zu 98 Span Ports zu verwalten. Alle Daisychained Ports sind über die Remote Interfaces kontrollierbar. Zur Uptime Protection bieten die Net Optics iMatrix Switches redundante Stromversorgung. Wenn die primäre Energiequelle ausfallen sollte, schaltet der iMatrix Switch automatisch auf die Ersatzstromquelle um. Power LEDs an der Front des iMatrix Switch zeigen die aktuelle Versorgung an. Die Net Optics Produkte entsprechen den Umwelt-Vorschriften der Europäischen Union und tragen seit dem Stichtag vom 1. Juli 2006 das „RoHS compliant“ Siegel und sind über systeamatic in Deutschland und Europa erhältlich. Kurzportrait NetOptics NetOptics Inc. ist weltweit führender Anbieter von Hardware zur passiven Netzwerküberwachung. Das Unternehmen bietet innovative Lösungen, mit welchen permanente Zugriffspunkte - ohne Störung des Datenstroms - zum Anschluss von Mess- und Analysegeräten in Netzwerken aller Topologien realisiert werden. Das komplette Produktportfolio bietet Geräten für Sicherheit und Management rund um die Uhr passiven Zugriff auf den kompletten Datenverkehr, ohne dem Netzwerk einen Single Point of Failure hinzuzufügen. Die „Customer-First”-Philosophie des Unternehmens, das mehr als 3.500 Kunden - einschließlich zahlreicher Fortune 500 Unternehmen - auf der ganzen Welt verzeichnet, basiert auf innovativen, branchenweit führenden Lösungen sowie der Bereitschaft, kundenspezifische Wünsche und Anforderungen zu realisieren. Kurzportrait systeamatic: systeamatic, eine spezialisierte Business Unit der systeam GmbH, befasst sich ausschließlich mit der Markteinführung und Distribution innovativer High-End-Produkte in den Sektoren Netzwerkanalyse, Monitoring und IT-Security in Europa. systeamatic ist unter anderem strategischer Partner und Europa-Distributor von Net Optics, dem amerikanischen Weltmarktführer und Hersteller von Komponenten für die passive Netzwerküberwachung, und CSS, dem Hersteller von exzellenten Lösungen für Remote Management und Network Monitoring. systeamatic bietet diese Produkte in Europa über einen spezialisierten Partnerkanal an, bestehend aus marktführenden Unternehmen mit Kernkompetenzen in den Bereichen Netzwerk Analyse, Netzwerk Management, Security und Trouble-shooting. Zu den Kunden zählen sowohl große, international agierende Unternehmen wie Vodafone, T-Systems, Nokia, Swisscom und KPN, einschließlich zahlreicher Fortune 500 Unternehmen, Behörden und Organisationen als auch wachstumsstarke mittelständische Unternehmen. Weitere Informationen: systeamatic – a Business Unit of systeam GmbH Ohmstraße 12 D-63225 Langen Ansprechpartner: Thomas Fink Business Development Manager Tel.: +49 (0) 6103 906 767 Fax: +49 (0) 61 03 906 789 E-Mail: tfink@systeam.de URL: www.systeamatic.com www.systeam.de Riba:BusinessTalk GmbH Amselweg 21 D-56587 Oberhonnefeld Ansprechpartner: Aki Blum PR-Beratung Tel.: +49 (0) 2634 9400 69 Fax: +49 (0) 2634 9400 80 E-Mail: ablum@riba.de URL: www.riba.de
08. Aug 2006

Bewerten Sie diesen Artikel

2 Bewertungen (Durchschnitt: 5)

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Nadine Kramb, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 718 Wörter, 5748 Zeichen. Artikel reklamieren

Über systeam GmbH


Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 4 + 6

Weitere Pressemeldungen von systeam GmbH


Intelligente Bypass Switches im Echzeit-Monitoring

Net Optics vereint Heartbeat-Technologie mit Remote Management

05.10.2006
05.10.2006: Der neue iBypass Switch von Net Optics sichert Security Devices wie etwa einem Intrusion Prevention System (IPS) einen dauerhaften und konstanten Inline-Zugang im Netzwerk. Er erhält die Verbindung auch dann aufrecht, wenn das Inline Device ausfällt oder Wartung ansteht. Gleichzeitig sorgen sein einzigartiges Auslastungs-Display am Frontpanel wie auch der Remote Web-Browser oder das SNMP-Management-Tool für erhöhte Sicherheit durch permanente Traffic-Informationen in Echtzeit. Remote Link Protection Der iBypass Switch kann remote konfiguriert und kontrolliert werden und bietet dem Sys... | Weiterlesen

Preiswerte IDS-Security für Kleine und Mittlere Unternehmen

systeamatic bietet Xypha von CSS als komplette IDS-Plattform zu Einstiegspreisen an

05.10.2006
05.10.2006: Das Xypha IDS ist ein kleinformatiges, eigenständiges Intrusion Detection Device, das sowohl für einfache Installation und Bedienung, als auch für ein schnelles Setup und Update aus der Signaturdatenbank steht. Es wurde speziell für den SMB-Markt entworfen, um auch kleinen und mittleren Unternehmen die Möglichkeit zu bieten, eine durchgängige Intrusion Detection im Netzwerk kosteneffizient implementieren zu können. systeamatic, der General-Distributor für CSS-Produkte in ganz Europa, startete jetzt eine Preisaktion zur europaweiten Einführung des cleveren IDS-Device, das mit einem Hig... | Weiterlesen

Weltweit kleinster Fiber Tap kommt groß heraus

Net Optics Gigabit Fiber Teeny Tap über systeamatic verfügbar

04.09.2006
04.09.2006: Nur handflächengroß sind die portablen Test Access Ports (TAP) von Net Optics, die als Teeny Taps wegen ihres hochkompakten Formats für Aufsehen sorgen. Gut 8,1 cm mal 4,76 cm misst der neue Gigabit Fiber Teeny Tap, den systeamatic derzeit auf dem europäischen Markt präsentiert. Der amerikanische Hersteller hat sein Know-how wieder einmal in die Kleinsten investiert. Trotz dieser Kompaktheit verfügt das Gerät über den Funktionsumfang der klassischen Net Optics Taps. Insofern ist der Kleine ganz groß, was Spot-Checks und Bench-Tests im Netzwerk anbetrifft. Transparent und transport... | Weiterlesen