info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Hong Kong Trade Development Council |

Be smart – die HKTDC Hong Kong Electronics Fair (Autumn Edition) und die electronicAsia im Oktober

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Vom 13. bis 16. Oktober wird das Hong Kong Convention and Exhibition Centre (HKCEC) wieder zum Treffpunkt der internationalen Elektronikbranche.

Vier Tage lang präsentieren dort mehr als 4.100 Aussteller innovative Elektronikprodukte, Komponenten und Technologien auf zwei vom Hong Kong Trade Development Council (HKTDC) organisierten Fachmessen: die HKTDC Hong Kong Electronics Fair (Autumn Edition) und die vom HKTDC und der MMI Asia Pte. Ltd. organisierte electronicAsia. Im vergangenen Jahr zog das Messeduo insgesamt rund 95.000 Besucher aus mehr als 150 Ländern an.



Die über 20 Themenzonen der HKTDC Hong Kong Electronics Fair (AE) decken von audiovisuellen Produkten, Computer- und Peripheriegeräten über Digital Imaging, elektronische Spiele, Elektrogeräte und Navigationssysteme bis hin zu Haushaltsgeräten, Sicherheitslösungen und Handelsservices die ganze Bandbreite der Elektronikindustrie ab.



Die stetig wachsende Nachfrage nach Smart Devices bedient die in diesem Jahr neu eingeführte Smart Tech-Zone. Dort finden sich Innovationen für kabellose Elektronikprodukte, die einen modernen Lifestyle unterstützen, darunter App-kompatible Geräte, die mittels eingebauter Sensoren und Funkchips im Rahmen des "Internet of Things" (IoT) selbstständig miteinander kommunizieren können. In der Zone präsentiert unter anderem Guangdong Roule Electronics Co., Ltd. eine Videosprechanlage als Bestandteil der Smart-Home-Haussteuerung, die mittels mobiler Endgeräte von jedem beliebigen Ort aus bedient werden kann. Sie ermöglicht es dem Nutzer, mit Besuchern zu kommunizieren und die Wohnungstür zu entriegeln. Ernährungsbewusste Konsumenten sind eine Zielgruppe des Hongkonger Unternehmens Tinson Int'l Industrial Limited. Ein smarter Trinkbecher ist mit einer App verbunden und bestimmt sekundenschnell die Kalorienzahl des eingefüllten Getränks.



Ebenfalls Premiere feiert die Robotics & Unmanned Tech-Zone mit zukunftsweisenden Technologien, beispielsweise Drohnen, sich selbst in der Balance haltende Einräder und Roller, Humanoide, Haushaltsroboter und intelligente Lernhilfen.



Interessante Neuheiten erwartet die Messebesucher auch in der Invention Zone, in der verschiedenste, bereits patentierte oder zum Patent angemeldete Hi-Tech-Innovationen internationaler Aussteller vorgestellt werden. Sie wird ergänzt durch die Technology Exchange-Zone, die innovativen Produkten, Ideen und Prototypen zur Marktreife verhelfen will. Darunter das über mobile Endgeräte steuerbare Schloss von Thine Creative Limited, das an Schubladen und Schränke aus Holz angebracht werden kann. Artikel mit hohem Geschäftspotential bieten auch die Zonen Wearable Electronics, 3D Printing und Personal Electronics.



Die Topmarken der internationalen Elektronikwelt präsentiert auch in diesem Jahr wieder die Hall of Fame. Besucher, die Wert auf leistungsstarke, qualitativ hochwertige und optisch ansprechende Markenprodukte legen, finden rund 500 international bekannte Brands – darunter Binatone, Ford, Fujikon, Goodway, Tunbow und VTech – in den vier Zonen Digital Entertainment, Gadgets World, Home Tech, Power & Accessories und Wireless & Communications.



Auf der zeitgleich stattfindenden electronicAsia stehen Elektronikbauteile und Komponenten für Smart Devices, Display-Technik sowie Solar- und Photovoltaiktechnologien im Mittelpunkt. Unter den sieben Produktzonen feiert die Keyboards & Switches-Zone Premiere. Sie ist thematisch eng verbunden mit der Printed Circuit Board-Zone und soll den Besuchern so den Einkauf erleichtern.



Neue Visualisierungstechnologien präsentiert die World of Display Technology-Zone, während die Key Components for Smart Devices-Zone Produzenten von Smart Devices eine breite Auswahl grundlegender Komponenten anbietet. Die World of Solar und der Hong Kong Metal Parts & Components Pavilion konzentrieren sich auf Photovoltaiktechnologien, Lösungen für erneuerbare Energien sowie hochwertige Metallteile und -produkte aus Hongkong. 2014 präsentierten sich insgesamt 585 Aussteller auf der über 10.300 Quadratmeter großen Ausstellungsfläche der electronicAsia, die mehr als 30.300 Besucher anzog.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Frau Christiane Koesling (Tel.: +49-69-95 77 20), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 535 Wörter, 4503 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Hong Kong Trade Development Council

Das HKTDC Deutschland in Frankfurt am Main ist der Sitz der Regionaldirektion für Europa und zuständig für Anfragen aus allen EU- und Nicht-EU Ländern des europäischen Kontinents sowie aus Russland und der Türkei. Sie erreichen uns in Frankfurt:
Hong Kong Trade Development Council
Regionalniederlassung für Europa
Kreuzerhohl 5 - 7
60439 Frankfurt Deutschland
Telefon: +49-(69)-95772-0
Fax: +49-(69)-95772-200
E-Mail : frankfurt.office@hktdc.org -
See more at: http://www.hktdc.com/info/ms/a/de/1X04ACX3/1/German/Kontakt/Impressum.htm#sthash.8wne3L4t.dpuf


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Hong Kong Trade Development Council lesen:

Hong Kong Trade Development Council | 22.06.2017

Premiere für den Beyond Burger in Hongkong

Hatte deren Gründer, Jonathan Glover, bisher ein florierendes Geschäft rund um Burger aus Premium-Fleisch aufgebaut, bietet die im Guide Michelin gelistete Marke nun Dry-Aged Beef und Bacon Cheeseburger als vegane Variante. Möglich macht dies ein ...
Hong Kong Trade Development Council | 20.06.2017

Zurück zur Natur: Humphrey Leung und sein Start-up Growgreen

Der Gründer des in Hongkong notierten Unternehmens Solomon Systech war vorher mehrere Jahrzehnte erfolgreich im Elektronik- und Halbleitergeschäft tätig. Vor zwei Jahren beschloss er, sein Know-how im Bereich Technologie in ein neues Unternehmen e...
Hong Kong Trade Development Council | 13.06.2017

Erster Hackathon auf der Langstrecke

Sie waren Teil von Hack Horizon, dem ersten Hackathon, der an Bord eines Langstreckenfluges stattfand. Das Ziel der Gruppe: Travel-Tech-Produkte zu designen, die die Ansprüche eines modernen Reisenden auf dem Boden und in der Luft widerspiegeln. Au...