info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Bauherrenreport GmbH |

Alt-Bauherren fragen: Die beste Adresse zur Absicherung von Bauinteressenten

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
7 Bewertungen (Durchschnitt: 4.4)


Persönliches Hinterfragen macht Bauinteressenten das Leben leichter


Jede Form einer Bauherren-Befragungen gibt Ihnen deutlich mehr Sicherheit als technische Beschreibungen oder juristische Formulierungen, wie wir von vielen Bauherren wissen. Warum das so ist, lesen Sie in diesem Artikel.



Trennen Sie mit Bauherrenaussagen die Spreu vom Weizen

Bauherrenbefragungen und deren Ergebnisse sind für jeden angehenden Bauherrn eine wichtige Quelle, um sich zu orientieren und um zu selektieren, und das bereits von Anfang an! Die Zufriedenheit möglichst vieler Ex-Bauherren sollte deshalb auch Ihr Maßstab sein, mit dem Sie die Qualitäts- und Serviceleistung eines Haus- und Wohnungsbau-Unternehmens messen.

Faustregel Nr. 1: Wer als Bauunternehmer nicht über seine übergebenen und zufriedenen Bauherren mit Ihnen sprechen will, mit dem sollten auch Sie nicht mehr sprechen!

Befragungen vieler aktuell übergebener Bauherren wichtig

Nichts ist für Sie als angehende Bauherren uneffektiver, als mit einigen zufriedenen Bauherren aus den letzten Jahren bedient bzw. abgespeist zu werden. Lasen Sie sich niemals auf diese Vorgehensweise ein, sondern gehen Sie einen anderen Weg: Wählen Sie bereits im Vorfeld nur Bauunternehmen aus, die die Karten auf den Tisch legen und von Anfang an offen mit Bauherreninformationen umgehen. Diese werden weder mit Kontaktdaten hadern, noch die aktuellen Baustellen unerwähnt lassen!

Faustregel Nr. 2: Nur aktuell übergebene Bauherren sollten für Sie aktuell genug sein!

Transparenz via Internet

Die Zeiten des Internet machen das Leben auch hier transparenter! Sie sollten diese Tatsache gerade im Vorauswahlprozess nutzen, um die Spreu leichter vom Weizen trennen zu können. Wer sehr viele zufriedene Kunden bzw. Bauherren hat, wird bereits auf der Homepage darüber berichten und Ihnen konkrete Zugänge zu Baustellen, Bauherren etc. ermöglichen.

Faustregel Nr. 3: Wenn die Homepage nichts über die Zufriedenheit von Bauherren enthält, tut es die Unternehmensphilosophie in der Regel auch nicht!

Geprüfte Qualität wird immer sichtbar

Auch an abgebildeten Qualitätssiegeln können Sie meist schon auf der Homepage erkennen, wie aufgeschlossen das Unternehmen gegenüber externen Prüfungen ist. Technische und organisatorische Prüfungen haben bezüglich der Bauherren-Zufriedenheit zwar nur bedingte Aussagekraft, helfen aber im ersten Schritt der Orientierung auch weiter.

Gütesiegel für hohe Bauherren-Zufriedenheit

Besonders hervorzuheben sind Gütesiegel, aus denen Sie definitiv Rückschlüsse auf die Ergebnisse umfassender Bauherrenbefragungen und deren Ergebnisse ziehen können. In professionellen Befragungen werden in der Regel alle übergebenen Bauherren eines exakt definierten Zeitraumes einbezogen, die Ergebnisse werden entsprechend ausgewertet und urkundlich zertifiziert.

Faustregel Nr. 4: Selbst aktiv werden!

Was für Sie als Bauinteressent selbst tun können

Sie können auch selbst auf Baustellentour gehen und die Bauherren des von Ihnen favorisierten Unternehmens befragen. Dazu raten wir Ihnen ausdrücklich, denn hier erfahren Sie ganz persönlich die für Sie wichtigen Wahrheiten.

Einige wichtige Fragen haben wir hier für Sie zusammengestellt:

·               Wie zufrieden sind Sie unter dem Strich mit dem Unternehmen?

·               Würden Sie noch einmal mit dem Unternehmen bauen und warum?

·               Hat das Unternehmen sich bedingungslos an die bestehenden Verträge gehalten?

·               Wurde das vereinbarte Budget eingehalten und wenn nein, warum nicht?

·               Wurden Absprachen getroffen, die warum nicht eingehalten wurden?

·               Wurden Ihre Erwartungen und Wünsche erfüllt?

·               Wurden die vereinbarten Zeiten eingehalten?

·               Wie verliefen die Erledigung von Restarbeiten und die Mängelbeseitigung?

·               Haben Sie nach dem Einzug noch irgendetwas mit dem Unternehmen zu klären?

·               Gab es nennenswerte Streitigkeiten während der Bauphase?

·               Was würden Sie uns raten, was wir anders oder besser machen könnten?

Faustregel Nr. 5: Nur authentische Informationen von Bauherren selbst sind Gold wert!

Pressekontakt: BAUHERREN-PORTAL c/o BAUHERRENreport GmbH. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte per Direktkontakt an: Presseabteilung BHR Bauherrenreport GmbH, Gereonstraße 12, 40 667 Meerbusch, Tel.: 021 32 - 99 50 453.

Mail: pr-redaktion@bauherrenreport.de, Geschäftsführer: Theo van der Burgt, http://www.bauherrenreport.de.

Unsere Partner sind echte Spitzenanbieter ihrer Region!

Mit Bauherren-Bewertungen aus authentischen Hausbau-Erfahrungen, außerdem mit Referenzen und Empfehlungen zu Spitzenunternehmen aus dem Haus – und Wohnungsbau sind wir bald auch vertreten in Prignitz, Roßlau, Friesland, Göttingen, Ostalbkreis, Freiburg im Breisgau, Hohenlohekreis, Salzwedel, Nordwestmecklenburg, Bad Dürrheim, Neunkirchen, Göppingen, Ravensburg, Ulm, Merzig-Wadern, Cuxhaven, Neustadt an der Weinstraße, Osterode, Pfullendorf, Heilbronn.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Theo van der Burgt (Tel.: 02132 9950453), verantwortlich.


Keywords: Hausbau, Bauherren, Immobilien, Neubau, Zufriedenheit, Umbau, Anbau, Informationsporale

Pressemitteilungstext: 913 Wörter, 10654 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Unternehmensprofil: Bauherrenreport GmbH

Die BAUHERRENreport GmbH ist das einzige Unternehmen in Deutschland, das sich ausschließlich auf Qualitätsmarketing für die Bauwirtschaft spezialisiert hat.

Um Bauqualität professionell zu ermitteln und zu kommunizieren, arbeitet das Unternehmen mit dem ifb Institut für Bauherrenbefragungen GmbH in einer Qualitätsgemeinschaft und betreibt das BAUHERREN-PORTAL und zahlreiche Bau-Blogs.

Im BAUHERRENreport GmbH geht es um Empfehlungs- und Referenzmarketing für das Bauwesen. Zielgruppe sind Anbieter aus dem Haus- und Wohnungsbau, Bauträger und Baubetreuer, Fertig- und Massivhaus-Hersteller sowie Bauunternehmen aus dem Industrie- und Gewerbebau. Folglich wird ein großes Spektrum aus dem Hoch- und Tiefbau einschließlich Bauunternehmen, die für öffentliche Auftraggeber tätig sind, abgedeckt. Jeder Kunde bekommt einen Gebietsschutz und hat dadurch eine vertraglich garantierte Alleinstellung für das relevante Marktumfeld bzw. seinen Landkreis.

Themen: Qualitäts-Empfehlungsmarketing, Bewertungsmarketing, Performancemarketing, Wettbewerbsabgrenzung, Abgrenzungsmarketing.

Sichern auch Sie Ihrem Bauunternehmen einen Wettbewerbsvorsprung durch eine einzigartige Qualitäts-Abgrenzung!

Für die Qualitätsgemeinschaft

Theo van der Burgt
(Geschäftsführer)


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Bauherrenreport GmbH lesen:

Bauherrenreport GmbH | 28.05.2018

Mit konkreten Qualitätsinformationen mehr Umsatz und bessere Verkaufspreise erzielen.

Nach der Verifizierung von Image und Leumund eines Anbieters spielen eher indirekte, also nicht direkt messbare Faktoren eine wesentliche Rolle im Entscheidungsprozess, mit welchem Unternehmen zukünftig gebaut werden soll.   Ganz oben in der Hitlis...
Bauherrenreport GmbH | 28.05.2018

Wie Bauunternehmen ihre Bauinteressenten mit Qualität begeistern können.

Besser sicher von Bau-Interessenten gefunden werden, anstatt diese mühsam zu suchen!   Ein Grund mehr, um sich mit eindeutigem und aussagefähigen Qualitätsprofil im Netz zu zeigen und damit qualifizierten Interessenten zu signalisieren, wie der B...
Bauherrenreport GmbH | 28.05.2018

Wenn Bauunternehmen ihre Bauherren mit Nachträgen verärgern.

Die Bauherren wissen damit aber lange noch nicht, was – gerade dann, wenn bei Handwerkern bemustert wird - auf sie zukommt. Diese nämlich langen dann richtig zu in dem Glauben, dass sie das, was sie am Pauschalvertrag über die Standardleistung gl...