info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
BAUHERRENreport GmbH |

Als angehende Bauherren von Anfang an die richtigen Dinge tun!

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
6 Bewertungen (Durchschnitt: 4.7)


Bauherren fragen als probates Mittel


Ohne Umwege zum Haustraum bedeutet erst einmal, in verschiedenen Themenbereichen Klarheit zu schaffen! Klarheit insofern, als dass die Vereinbarkeit möglichst realistischer Vorstellungen und einem noch realistischeren Budget, das Sie investieren wollen und können, hergestellt sein will, eine Grundvoraussetzung. 



Vier wichtige Bereiche für Ihre Finanzplanung

Natürlich ist Voraussetzung, dass Sie entweder bereits über ein Grundstück verfügen, oder aber eines in Ihre Finanzplanung berücksichtigt haben. Insgesamt sind deshalb vier wichtige Aufwandsbereiche, die finanzielle Disposition betreffend, zu berücksichtigen:

1.      Grundstückskosten

2.      Hausherstellungskosten

3.      Grundstücks- und Haus-Nebenkosten

4.      Notarkosten, Gebühren etc.

Ist das alles geschehen und klar, wo die Reise hingehen soll, geht es an die Vorauswahl des Hausbau-Partners. Auch in dieser Position sollten Sie klare Vorstellungen haben: Nicht das Unternehmen, aber die Anforderungen betreffend! Lassen Sie keinesfalls auf irgendwelche Experimente ein und berücksichtigen Sie, was zu tun ist, um von Anfang an den richtigen Weg zu gehen.

Erste Orientierung: Wer kommt überhaupt in Frage?

Hierzu sollten Sie die klassischen Wege gehen:

·       Homepages von Bauunternehmen ansehen

·       Haus-Kataloge durchstöbern

·       Immobilienplattformen besuchen

·       Hausbesichtigungen einzelner Unternehmen mitmachen

·       Baugebiete mit fertigen oder im Bau befindlichen Häusern anschauen

·       usw.

Lassen Sie sich vor allem im Preis keinesfalls etwas vormachen!

Preisunterschiede im Haus- und Wohnungsbau hängen von vielen Faktoren ab, die direkten Einfluss auf Qualität und Service haben. Sie kennzeichnen also regelmäßig auch entsprechende Leistungsunterschiede in Form von

·       Auswahl in der Ausstattung

·       Unterschiedlichkeit in Standard-Leistungen

·       Anspruch der Architektur

·       Zeitgemäßes Design

·       Unterschiede in der Markenqualität

·       Gefälle in der Ausführungsqualität

·       Nutzfläche

·       Hauskörper, Grundriss und Ansicht

Insgesamt jedenfalls treffen Sie bei unterschiedlichen Anbietern auch entsprechende, gravierende Unterschiede an!

Definieren Sie Sicherheit in Ihrem Budget!

Gehen Sie auf Nummer sicher und kalkulieren Sie dieses Budget auf schlüsselfertiger oder gar einzugsfertiger Basis, alles andere ist möglicherweise fahrlässig! Bedenken Sie die grundsätzlich anfallenden Nebenkosten wie z.B. Hausanschlüsse, Gebühren, die Garage und Außenanlagen.

Unbedingt an der Realität orientieren!

Orientieren Sie sich am besten an Ihrer heutigen Miete und den Möglichkeiten, die Sie darüber hinaus jetzt bereits und zukünftig dann sicher haben. Machen Sie sich nichts vor, was aber auch bedeutet: Sie treffen jetzt eine wichtige Vorentscheidung für Ihr späteres Vorgehen in Richtung Hausbau-Partnersuche.

Minimalanforderung kontra Individualität

Alles andere macht keinen Sinn, weil Sie aufgrund Ihres Budgets ein auf Basis von Minimalanforderungen arbeitendes Unternehmen, das ein paar Konzepthäuser in einer Mindestausstattung anbietet, nicht mit einem Top Performer, der auf alle individuellen Vorstellungen einzugehen in der Lage ist, vergleichen können. Entsprechend unterschiedlich werden Angebot und Preis sein.

Hauspreise haben viele Unbekannte

Alle Stilrichtungen, Hausdesigns und Ausführungs-Unterschiede haben Einfluss auf den Hauskörper, die gesamte Entwurfs- und technische Planung, den Grundriss, die Ansichten, die Bauausführung, und damit letztlich auf die Baukosten und Ihr Budget.

Unbedingt Bauherren fragen

Wenn Sie sich für zwei oder drei vorausgewählte Hausbau-Unternehmen entschieden haben, sollten Sie Bauherren befragen, die mit diesen Unternehmen gebaut haben. Nichts ist so wertvoll wie die Informationen von Menschen, die als Einzige beurteilen können, was ihr Hausbau-Partner für sie geleistet hat: Die Bauherren!

Pressekontakt: BAUHERREN-PORTAL c/o BAUHERRENreport GmbH. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte per Direktkontakt an: Presseabteilung BHR Bauherrenreport GmbH, Gereonstraße 12, 40 667 Meerbusch, Tel.: 021 32 - 99 50 453.

Mail: pr-redaktion@bauherrenreport.de, Geschäftsführer: Theo van der Burgt, http://www.bauherrenreport.de.

Unsere Partner sind echte Spitzenanbieter ihrer Region!

Mit Bauherren-Bewertungen aus authentischen Hausbau-Erfahrungen, außerdem mit Referenzen und Empfehlungen zu Spitzenunternehmen aus dem Haus – und Wohnungsbau sind wir bald auch vertreten in Birkenfeld, Eberswalde, Rems-Murr-Kreis, Suhl, Gummersbach, Nienstädt,  Böblingen, Sigmaringen, Straubing-Bogen, Villingen-Schwenningen, Montabaur, Apolda, Celle, Worms, Zweibrücken, Alb-Donau-Kreis, Karlsruhe, Heidelberg, Rosenheim, Ertingen, Weingarten.



Web: http://www.bauherren-portal.com


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Theo van der Burgt (Tel.: 02132 9950453), verantwortlich.


Keywords: Hausbau, Bauherren, Immobilien, Neubau, Zufriedenheit, Umbau, Anbau, Informationsporale

Pressemitteilungstext: 950 Wörter, 11269 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: BAUHERRENreport GmbH

Die BAUHERRENreport GmbH arbeitet gemeinsam mit dem ifb Institut für Bauherrenbefragungen in einer Güte- oder Qualitätsgemeinschaft. Das ifb Institut für Bauherrenbefragungen beschäftigt sich mit repräsentativen Bauherren-Bewertungen aus schriftlich-verbindlichen Befragungen und den daraus abzuleitenden Handlungsempfehlungen für Bauinteressenten und Bauunternehmen.

Zur Kernkompetenz der Gemeinschaft gehört das SEO-gestützte Empfehlungsmarketing auf Basis gesicherter Qualitätsinformationen.

Partner der Qualitätsgemeinschaft sind geprüfte, regionale Spitzenanbieter aus dem Haus- und Wohnungsbau, deren Bauherrenzufriedenheit überdurchschnittlich hoch ist.

Die Ergebnisse der Befragungen werden nach der Auswertung und zertifiziert. Ab einer Zufriedenheitsquote von 80% wird die Qualitätsurkunde des Instituts, das Testat verliehen und damit das Güte- und Vertrauenssiegel „Geprüfte Bauherren-Zufriedenheit“.

Die substanziellen Inhalte des Konzeptes sind einzigartig: Die Ergebnisse fließen in eine umfassende Internet-PR-und Kommunikations-Kampagne und ein professionelles Empfehlungsmarketing ein und werden u.a. im Netz und in Profi- und PR-Portalen verbreitet, damit möglichst viele Interessenten von der Spitzenqualität der untersuchten Partner erfahren.

Die Zielsetzung: “Spitzenanbieter im Haus- und Wohnungsbau sollen gegenüber Bauinteressenten über Erfahrungen der befragten Bauherren klar erkennbar von der breiten Masse aller anderen Anbieter im Marktumfeld getrennt, herausgestellt und hervorgehoben werden!“

Bewertungen der Haus- und Wohnungsbauer werden auf der Bauinteressenten-Plattform der Qualitätsgemeinschaft, dem BAUHERREN-PORTAL.COM mit allen für Bauinteressenten relevanten Details transparent dargestellt bzw. veröffentlicht. Hausbauerfahrungen und Bauherrenbewertungen geprüfter Bauunternehmen sind so für jeden zugängig, Downloads stehen kostenlos bereit.

Authentische, verständliche Bewertungen der Bauherren zu ihrer Zufriedenheit und Empfehlungsbereitschaft generieren die beabsichtigte Sogwirkung auf Bauinteressenten, denn diese sollen sich schließlich für einen der besten Anbieter in ihrer Region entscheiden!

Vorteile für Bauinteressenten:
Die Bauherren-Bewertungen im Bauherren-Portal geben zusätzliche Orientierung und ein wichtiges Sicherheitsplus: Die in dieser Qualität aufgearbeiteten Empfehlungen von Ex-Bauherren zu ausgesuchten Haus- und Wohnungsbau-Unternehmen helfen Bauinteressenten, ihre Entscheidung durch belegbare Fakten abzusichern. Die Tiefe an Qualität bekommen sie an keiner anderen Stelle, auch nicht im Netz!

Vorteile für Partner-Unternehmen:
Neben anderen Nutzenaspekten haben sie Vorteile in der Außendarstellung ihrer Qualitätspositionierung und damit in der Imagedarstellung innerhalb ihres relevanten Marktes. Die Auslobung ihrer geprüften Bauherren-Zufriedenheit lässt den Eingang an qualifizierten Empfehlungsanfragen und Aufträgen ansteigen. Teure, meist nicht messbare Image-Werbung kann sofort eingespart werden. Betriebswirtschaftlich rechnet sich der geringe Aufwand in kürzester Zeit: Ein Konzept, bei dem alle Beteiligten gewinnen!


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von BAUHERRENreport GmbH lesen:

Bauherrenreport GmbH | 26.04.2017

Bessere Abgrenzung als Turbolader für eine erfolgreiche Akquisition im Fertighaus- und Massivbau

Mehr als die konventionellen Werkzeuge wie Insertionen, Messen, Flyer Katalog, Musterhaus, Sonderprospekte, Hausaustellungen, Homepage & Co. hergeben, fällt ihnen und ihren Marketing-Agenturen allerdings nicht ein.   Diese Maßnahmen aus de...
Bauherrenreport GmbH | 26.04.2017

Akquisition von Bauinteressenten und Gewinnung neuer Hausbau-Aufträge

So belegen es unsere über 12 Jahre angefertigten Untersuchungen bei Haus- und Wohnungsbau-Unternehmen aus ganz Deutschland.     Danach liegt der Anteil der direkt über Erstkontakte akquirierten Aufträge auf Messen mittlerweile deutlich unte...
Bauherrenreport GmbH | 11.04.2017

Fertig- oder Massivbau: Mit einzigartigem Qualitätsprofil professionell vom Wettbewerb abgrenzen!

Videos als Testimonials haben eine kurze Halbwertzeit und verlieren an Interesse, da das Nächste dem Vorherigen ähnelt. Das Budget kann deutlich besser eingesetzt werden!   Hier ein Tag der offenen Baustelle, dort ein Richtfest, eine Hausaufstellu...