info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
JS Research |

Saturn Minerals Inc. vor neuem Kursschub

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Saturn Minerals hat in den vergangenen Monaten im Rahmen von ,Private Placements‘ genügend Liquidität für die Durchführung des Bohrprogramms eingesammelt. Interessant ist dabei, dass alle Finanzierungsrunden bei 0,18 CAD durchgeführt wurden. Auch vor diesem Hintergrund ist der aktuelle Aktienkurs bei 0,125 CAD besonders interessant.



Die Aktie von Saturn Minerals (ISIN: CA80410K1012 / TSX.V: SMI) ist in den vergangenen Wochen, wie fast alle Ölwerte, unter Druck geraten. An der Heimatbörse in Toronto wechseln seit rund vier Wochen die Aktien im Bereich 0,12 bis 0,13 CAD die Besitzer.

 

Letzte Woche gab das Unternehmen ein Update zum ,Bannock Creek'-Gebiet, auf dem aufgrund von hohen Niederschlagsmengen in den Vormonaten kein kosteneffizientes Bohrprogramm durchgeführt werden konnte. Vor diesem Hintergrund möchte das Unternehmen warten bis die Niederschläge nachlassen, das Erdreich abgetrocknet ist und der erste Frost einsetzt.

 

Das Wetter in der kanadischen Provinz Saskatchewan kann stark schwanken und es ist gut möglich, dass schon in Kürze der Frost beginnt. In diesem Zusammenhang ist auch zu erwähnen, dass die Hauptsaison für Bohrungen in der Region mit dem ersten Frost startet und bis etwa Ende März andauert. Erfahrungsgemäß ist der Monat April von Tauwetter gezeichnet und einhergehenden Fahrverboten für Schwertransporte.

 

Saturn Minerals hat in den vergangenen Monaten im Rahmen von ,Private Placements' ausreichend Liquidität für die Durchführung des Bohrprogramms eingesammelt. Die Finanzierungsrunden in diesem Jahr fanden alle bei 0,18 CAD statt. Vor diesem Hintergrund ist der aktuelle Aktienkurs bei 0,125 CAD besonders interessant.

 

Das Unternehmen hat, wie wir wissen, vor kurzem auch eine eventuelle Beteiligung an zwei Bohrungen von Jaguar Resources veröffentlicht, sofern der Joint Venture Partner zuerst seinen Zahlungsverpflichtungen gegenüber Saturn Minerals nachgekommen ist. Jaguar Resources hatte bereits im Juni ein umfangreiches Bohrprogramm angekündigt, wobei es dann allerdings auch geblieben ist und Taten bislang ausblieben. Letztlich hat Saturn Minerals keinen Nachteil durch den Schwebezustand. Sobald das Wetter mitspielt wird entweder in Eigenregie oder mit Jaguar Resources gebohrt - gewartet wird da offensichtlich nicht mehr, wenn man die beiden jüngsten Meldungen zwischen den Zeilen liest.

 

Wir gehen davon aus, dass es in Kürze weitere Details zum bevorstehenden Bohrprogramm geben wird und spätestens dann das Interesse am Unternehmen wieder steigen könnte. Ein ähnliches Phänomen konnte bereits im vergangenen April beobachtet werden, als die Aktie vor dem Bohrgramm auf rund 0,15 CAD absackte um anschließend um mehr als 55 % bis auf 0,235 CAD durchzustarten.

 

Ein Exit Szenario für Investoren ist sicherlich eine Übernahme durch einen großen Player. Wie bereits berichtet, gehen die Experten bei Saturn Minerals davon aus, dass im Erfolgsfall sogar unter 20 USD pro Barrel produziert werden kann. Namhafte Konzerne haben in Nordamerika momentan erheblichen Druck aufgrund der niedrigen oder sogar defizitären Preismarge. Eine Übernahme von Saturn Minerals könnte über Nacht Zugang zu rund 1.500 qkm Öl-Rechte ermöglichen.

 

Viele Grüße

Ihr

Jörg Schulte





Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, das JS Research oder Mitarbeiter des Unternehmens jederzeit eigene Geschäfte in den Aktien der vorgestellten Unternehmen erwerben oder veräußern (z. B. Long- oder Shortpositionen) können. Das gilt ebenso für Optionen und Derivate, die auf diesen Wertpapieren basieren. Die daraus eventuell resultierenden Transaktionen können unter Umständen den jeweiligen Aktienkurs des Unternehmens beeinflussen. Die auf den "Webseiten", dem Newsletter oder den Researchberichten veröffentlichten Informationen, Empfehlungen, Interviews und Unternehmenspräsentationen werden von den jeweiligen Unternehmen oder Dritten (sogenannte "third parties") bezahlt. Zu den "third parties" zählen z.B. Investor Relations, Public Relations - Unternhmenen, Broker oder Investoren. JS Research oder Mitarbeiter können teilweise direkt oder indirekt für die Vorbereitung und elektronische Verbreitung und für andere Dienstleistungen von den besprochenen Unternehmen oder sogenannter "third parties" mit einer Aufwandsentschädigung entlohnt werden. Auch wenn wir jeden Bericht nach bestem Wissen und Gewissen erstellen, raten wir Ihnen, bezüglich Ihrer Anlageentscheidungen noch weitere externe Quellen, wie z.B. Ihre Hausbank oder einen Berater Ihres Vertrauens, hinzuzuziehen. Deshalb ist auch die Haftung für Vermögensschäden, die aus der Heranziehung der hier behandelten Ausführungen für die eigenen Anlageentscheidungen möglicherweise resultieren können, kategorisch ausgeschlossen. Die Depotanteile einzelner Aktien sollten gerade bei Rohstoff- und Explorationsaktien und bei gering kapitalisierten Werten nur so viel betragen, dass auch bei einem Totalverlust das Gesamtdepot nur marginal an Wert verlieren kann.

Besonders Aktien mit geringer Marktkapitalisierung, sogenannte Small Caps und speziell Explorationswerte, sowie alle börsennotierte Wertpapiere, sind zum Teil erheblichen Schwankungen unterworfen und die Liquidität in den Wertpapieren kann entsprechend gering sein. Bei Investments im Rohstoffsektor (Explorationsunternehmen, Rohstoffproduzenten, Unternehmen die Rohstoffprojekte entwickeln) sind unbedingt zusätzliche Risiken zu beachten. Nachfolgend einige Beispiel zu den gesonderten Risiken im Rohstoffsektor: Länderrisiken, Währungsschwankungen, Naturkatastrophen und Unwetter (z.B. Überschwemmungen, Stürme), Veränderungen der rechtlichen Situation (z.B. Exportverbote, Importverbote, Strafzölle, Verbot von Rohstoffförderung bzw. Rohstoffexploration, Verstaatlichung von Projekten), umweltrechtliche Auflagen (z.B. höhere Kosten für Umweltschutz, Benennung neuer Umweltschutzgebiete, Verbot von diversen Abbaumethoden), Schwankungen der Rohstoffpreise und erhebliche Explorationsrisiken.

Disclaimer: Alle im Bericht veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältiger Recherche. Die Informationen stellen weder ein Verkaufsangebot für die besprochenen Aktien dar, noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren. Dieser Bericht stellt nur die persönliche Meinung von Jörg Schulte dar und ist auf keinen Fall mit einer Finanzanalyse gleichzustellen. Bevor Sie irgendwelche Investments tätigen, ist eine professionelle Beratung durch ihre Bank unumgänglich. Den Ausführungen liegen Quellen zugrunde, die der Herausgeber und seine Mitarbeiter für vertrauenswürdig erachten. Für die Richtigkeit des Inhalts kann trotzdem keine Haftung übernommen werden. Für die Richtigkeit der dargestellten Charts und Daten zu den Rohstoff-, Devisen- und Aktienmärkten wird keine Gewähr übernommen.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Jörg Schulte (Tel.: 015155515639), verantwortlich.


Keywords: Saturn Minerals, Öl, Saskatchewan, Exploration, Hudson Bay

Pressemitteilungstext: 848 Wörter, 6706 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: JS Research

Mein Name ist Jörg Schulte und ich beschäftige mich seit 1999 mit Börse und Aktienhandel. Seit 2004 liegt mein Fokus speziell auf Bergbauunternehmen und Minenaktien aus allen Entwicklungsstufen. Ich beobachte den Markt in diesen Segmenten nahezu täglich und habe die starken Schwankungen der letzten Jahre hautnah miterlebt. Trotz vieler Kontroversen gibt es jeden Tag neue Chancen und Entdeckungen.
Bei meinen Berichten und Updates schreibe ich über aussichtsreiche Edelmetall- und Rohstoffaktien. Der Schwerpunkt liegt dabei auf Gold – und Silberminen. Zunehmend richte ich mein Augenmerk aber auch auf Basismetalle wie Kupfer, Eisenerz, Zink, Nickel oder andere kritische Metalle. Im Laufe der Zeit soll sich hier eine breite Abdeckung von ausgesuchten Minenwerten aus allen Sektoren wiederfinden, die ich kontinuierlich begleite und analysiere.
In der Mediathek greife ich vor allem auf die Videos des Internet TV-Portals Rohstoff-TV & Commodity-TV zurück, da die Qualität überzeugt und mir die Anschaulichkeit der Berichterstattung gefällt. Es geht mir insbesondere darum, den Sektor auch für weniger tief involvierte Interessierte greifbarer zu machen. Im Sender finden sich oftmals Videos zu den von mir betrachteten Firmen, was meinen Darstellungen einen zusätzlichen Blickwinkel verleiht.


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von JS Research lesen:

JS Research | 24.11.2017

Kupfer und Zink - Industriemetalle im Defizit

Industriemetalle konnten sich im vergangenen Jahr preislich gut entwickeln. Ursächlich sind sicher auch steigende Aktienmärkte und ein etwas schwächerer US-Dollar. Auch die Daten zum US-Immobilienmarkt wirkten sich positiv auf den Preis aus. Schli...
JS Research | 23.11.2017

Aufbruchstimmung in Simbabwe

Satte 93 Jahre alt - und wenn er noch keine grauen Haare gehabt hätte, dann wären sie ihm in den vergangenen Tagen gewachsen. Die Rede ist vom Präsidenten des afrikanischen Staates Simbabwe, Robert Mugabe. Seit der Unabhängigkeit im Jahr 1980 hat...
JS Research | 23.11.2017

Produktionskürzungen im Uransektor

Rund zehn Prozent der weltweiten Uranproduktion werden ab Ende Januar für voraussichtlich zehn Monate am Markt fehlen. Die Ankündigung des Betreibers Cameco ließ aufhorchen. Laut Berechnungen der Bank of Montreal werden etwa 17 Millionen Pfund Ura...