info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
BioNutra |

Kokosmehl als verträgliche Alternative zum Weizenmehl

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


BioNutra führt Kokosmehl in seinem Sortiment. Das Mehl stammt aus fairem biologischem Anbau und ist besonders reich an Ballaststoffen, Aminosäuren und natürliche Vitamine und Mineralien.

Kokosmehl ist sehr ballastreich und frei von Gluten und Cholesterin. Deswegen wird gerne als Low-Carb-Ergänzung zum Weizenmehl genommen. Es leicht verträglich und sehr gut geeignet für Menschen mit einer Glutenunverträglichkeit und einer empfindlicher Verdauung. Zum Backen wird es einfach bis zu einem Verhältnis von 1:3 zum Weizenmehl gemischt, ohne das Backergebnis zu beeinflussen. Da das Kokosmehl leicht süßlicher als Weizenmehl ist sollte man bei dessen Verwendung weniger Zucker nehmen. Auch als Verdickungsmittel sehr gut geeignet und als Shake gerne genommen um eine einfache und leckere Möglichkeiten zu haben, die täglich empfohlene Ballaststoffemenge aufzunehmen.



Ballaststoffe haben nachweislich sehr positive Auswirkungen auf die Gesundheit. Obwohl es nicht als Nährstoff gilt, braucht man Ballaststoffe um eine gesunde Verdauung im Darm zu gewährleisten. Außerdem senken Ballaststoffe die Cholesterinkonzentration im Blut und reguliert die Zuckerwerte. In wissenschaftlichen Studien führt eine regelmäßige ballaststoffreiche Ernährung (empfohlen 30 g pro Tag) zu einem niedrigeren Risiko für Dickdarmkrebs und Hämorrhoiden.



Kokosmehl ist auch kohlenhydratarm, reich an Aminosäuren und enthält natürliche Vitamine und Mineralien. Es ist natürlich cholesterinfrei und glutenfrei; und enthält einen Restanteil gesättigter mittelkettiger Fettsäuren (MCT).



BioNutra Kokosmehl wird aus dem Kokosfleisch reifer Kokosnüsse hergestellt. Die Kokosnüsse stammen aus einer Fairtrade-Kooperative in Sri Lanka, die die Kokospflanzen in kontrolliert biologischem Anbau über Jahre in der Familie haben. Durch Kaltpressung wurde das Öl (natives Kokosöl) aus dem Fruchtfleisch gepresst. Das entölte Kokosfleisch wird dann nochmal getrocknet und fein gemahlen, bis es den feinen karamelligen Geschmack dieses Kokosmehls bekommt.



BioNutra führt mit diesem Produkt ab Oktober 2015 ein weiteres hochwertiges Kokosprodukt auf dem deutschen Markt ein. Damit erweitert BioNutra sein Sortiment von Kokosprodukten. Das sehr erfolgreiche native Kokosöl, das auch aus fairer Herstellung stammt, und das Bio-Kokosmehl bilden somit die Grundprodukte von BioNutra für Kokosliebhaber.



Weitere Informationen rund um Produkte und Neuigkeiten von BioNutra finden Sie auf der Webseite: www.bionutra.de oder auf der Facebook-Seite: www.facebook.com/bionutra.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Long Duc Nguyen (Tel.: 030 54 828 140), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 318 Wörter, 2624 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: BioNutra


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von BioNutra lesen:

BioNutra | 03.03.2017

BioNutra Hanfprotein - Optimales Aminosäurenprofil für den Körper

Hanfsamen ist eine sehr wertvolle Nahrungsquelle. Sie sind natürlich reich an Eiweißen und enthalten ungesättigte Fettsäuren wie Omega-3 und Omega-6 in einem optimalen Verhältnis. Zudem haben sie in großen Mengen Mineralstoffe wie Calcium, Kali...
BioNutra | 03.03.2017

BioNutra Hanfsamen - Verzögerung beim Einfuhr von geschälten Hanfsamen

Bama Yao ist eine autonome Region in der chinesischen Provinz Guangxi, die fünfmal so hoch wie der internationale Durchschnitt an hundertjährige Menschen haben. Die Bamas leben vor Allem von den selbst angebauten Produkten wie Bambus, Tee, Mais, Vo...
BioNutra | 03.03.2017

Kokosmehl sehr verträgliches Mehl mit viel Ballaststoffe

Kokosmehl ist sehr ballastreich und frei von Gluten. Es wird daher als Ersatz für Weizenmehl genommen. Es leichter verträglich und gut geeignet für Menschen mit einer Glutenunverträglichkeit und empfindlicher Verdauung. Zum Backen kann man es b...