Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

Thomas-Krenn.AG wird Partner der Allianz für Cybersicherheit

Von Thomas-Krenn.AG

Freyung, 15.Oktober 2015 – Die Thomas-Krenn.AG ist ab sofort offizieller Partner der Allianz für Cybersicherheit (ACS), einer Sicherheitsinitiative des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI). Der Serverhersteller sieht darin eine wichtige Möglichkeit, sein Wissen bei der Absicherung von Servern und Rechenzentrums-Infrastrukturen zu teilen und vom Know-How anderer Partner zu profitieren. Im Rahmen dieser Partnerschaft richtet die Thomas-Krenn.AG für Mitglieder der ACS ein kostenloses Webinar zum Thema "IPMI-Sicherheit - Server Remote Management Best Practices" aus.

Die Allianz für Cyber-Sicherheit ist eine Initiative des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI), die im Jahr 2012 in Zusammenarbeit mit dem Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien e.V. (BITKOM) gegründet wurde. Als Zusammenschluss aller wichtigen Akteure im Bereich der Cyber-Sicherheit in Deutschland hat die Allianz das Ziel, die Cyber-Sicherheit in Deutschland zu erhöhen und die Widerstandsfähigkeit des Standortes Deutschland gegenüber Cyber-Angriffen zu stärken. Die Allianz für Cyber-Sicherheit baut hierfür eine umfangreiche Wissensbasis auf und initiiert und betreibt Erfahrungs- und Expertenkreise zur Cyber-Sicherheit. Die Allianz hat derzeit etwa 1400 Mitglieder, davon 94 mit Partnerstatus.

Die Thomas-Krenn.AG unterstützt die Allianz für Cyber-Sicherheit beim Aufbau von Know-How zur Abwehr hardwarenaher Angriffszenarien und stellt dafür Hintergrundinformationen und praktische Lösungsvorschläge zur Verfügung. Am 5.11.2015 hält Werner Fischer ein Webinar zum Thema "IPMI-Sicherheit - Server Remote Management Best Practices". Werner Fischer ist bei der Thomas-Krenn.AG für Knowledge Transfer und Web Operations verantwortlich. Er ist einer der Entwickler des IPMI-Plugins für die Monitoring-Systeme Nagios und Icinga.

Das "Intelligent Platform Management Interface" (IPMI) erlaubt die Fernsteuerung und Überwachung von Servern unabhängig vom Betriebssystem und Zustand des Rechners. Falsche Konfiguration oder veraltete Firmware kann deshalb zu ernsthaften Sicherheitsrisiken führen, die die gesamte Infrastruktur des Rechenzentrums angreifbar machen. Diese Bedrohung wird in der öffentlichen Wahrnehmung oft massiv unterschätzt. Werner Fischer stellt in seinem Webinar die Risiken dar, gibt Praxistipps zur sicheren Konfiguration und präsentiert einen Ausblick auf den kommenden Standard Redfish, der mit mehr Sicherheitsfeatures ausgestattet ist und IPMI ablösen soll.

 

Weitere Informationen

https://www.allianz-fuer-cybersicherheit.de/ACS/DE/_downloads/angebote/partner/20151105_Thomas_Krenn.html?nn=4415206

 

Über die Thomas-Krenn.AG

Die Thomas-Krenn.AG ist ein führender Hersteller individueller Server- und Storagesysteme sowie Anbieter von Lösungen rund um das Rechenzentrum. Zu den mehr als 15.000 Kunden aus ganz Europa gehören Großkonzerne, öffentliche Verwaltung, IT-Dienstleister, Bildungseinrichtungen sowie eine Vielzahl kleiner und mittelständischer Unternehmen. Der Webshop der Thomas-Krenn.AG bietet Kunden eine europaweit einzigartige Möglichkeit, in kürzester Zeit maßgeschneiderte Server mit geprüften Komponenten zu konfigurieren und bereits am nächsten Tag zu installieren. Das Unternehmen produziert mit derzeit 150 Mitarbeitern alle Server in Deutschland am Standort Freyung. Seit ihrer Gründung im Jahr 2002 weist die Thomas-Krenn.AG ein stetiges Wachstum aus eigener Kraft auf.

 

18. Okt 2015

Bewerten Sie diesen Artikel

2 Bewertungen (Durchschnitt: 3.5)

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Ulrike Meinhardt (Tel.: 0171 1936007), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 353 Wörter, 3200 Zeichen. Artikel reklamieren

Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 4 + 6

Weitere Pressemeldungen von Thomas-Krenn.AG


20.11.2015: Die Preisträger werden von einer unabhängigen Jury ermittelt, die aus folgenden Personen besteht: ·         Bernd Erk, Managing Director NETWAYS GmbH ·         Peter H. Ganten, Geschäftsführer der Univention GmbH und Vorstandsvorsitzender der Open Source Business Alliance e.V. ·         Ralph Sontag, Mitorganisator der Chemnitzer Linux-Tage ·         Ingo Wichmann, Geschäftsführer und fachlicher Leiter des Linuxhotel Bewerben können sich nur Projektteams, keine Einzelpersonen. In die Bewertung der Jury gehen Kriterien wie die Größe des Projekts, die... | Weiterlesen

Thomas-Krenn.AG ist ab sofort neuer OEM-Partner der SEP AG

Die Thomas-Krenn.AG bietet betriebsbereite Datensicherungs-Appliance für den Mittelstand mit vorinstallierter Backup- und Recovery-Software SEP sesam.

25.10.2015
25.10.2015:  „Mit der SEP AG haben wir einen starken Partner aus dem Backup- und Recovery-Software-Bereich gefunden. Die Lösung SEP sesam sichert absolut zuverlässig alle gängigen Betriebssysteme, wie Windows, Linux, Unix, MAC und Novell NetWare auf physikalischen Rechnern, sowie in virtualisierten Umgebungen“, erklärt Nadine Hess, Leiterin Produktmanagement bei der Thomas-Krenn.AG. „Mit den vorkonfigurierten Komplettlösungen können wir besonders Kunden aus dem Mittelstand leistungsstarke Datensicherungs-Appliances bieten.“  „Die regelmäßige Erstellung von Sicherungskopien ist für Unt... | Weiterlesen

24.09.2015: Dr. David Hoeflmayr, CEO der Thomas-Krenn.AG, erläutert die Intention des Unternehmens wie folgt: "Dank der tiefen Integration in vSphere bringt das Produkt eine radikale Vereinfachung im Storage Management mit sich. Hohe Flexibilität, Skalierbarkeit und Ausfallsicherheit,  und das alles bei deutlich reduzierter Komplexität in der Administration - genau das was mittelständische Kunden wollen. Doch genau diese Kunden schauen auf den Preis und kaufen keine überdimensionierten Systeme. Unser Ziel war es deshalb, eine Appliance anzubieten, die für den Einstieg vernünftig dimensioniert ist,... | Weiterlesen