info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
aQto GmbH |

Diabetes bei Kindern frühzeitig durch Wasserspender vorbeugen

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
3 Bewertungen (Durchschnitt: 4.7)


Dem alarmierenden Anstieg von Diabeteserkrankungen bei Heranwachsenden mit Verhaltensprävention und Trinkstationen entgegen wirken



 

Beinahe 6 Millionen Deutsche leiden an Diabetes. Von dieser Erkrankung sind vermehrt Kinder und Jugendliche betroffen. Vornehmlich tritt die Krankheit bei Kindern in Form von Typ 1 auf. Der Auslöser ist hier häufig eine erbliche Vorbelastung. Gleichzeitig warnt die Deutsche Diabetes Gesellschaft (DDG) vor einem Anstieg der Typ-2-Diabetes bei Kindern. Diese entwickelt sich hauptsächlich aufgrund von Bewegungsmangel, übertriebener Hygiene und falscher frühkindlicher Ernährung.

 

Anreize zum positiven Trinkverhalten geben

 

Die regemäßige Bewegung in den Bildungs- und Betreuungseinrichtungen ist ein erster Schritt gegen das Übergewicht. Dabei zählt jedes verlorene Kilo. Die Gefahr einer Diabetes Erkrankung kann sich bis zu 60 Prozent verringern, sobald das Körpergewicht um nur 5 Kilogramm reduziert wird.

 

Der Entstehung von Übergewicht bei Kindern in Kindergärten und Schulen kann auch mit erhöhtem Wasserverzehr entgegengewirkt werden. Gleichzeitig sollte die Ausgabe von zuckerhaltigen Getränken in Schulen reduziert werden. Der regelmäßige Konsum von Limonaden, Säften und Schokomilch führen aufgrund des enormen Kaloriengehalts erwiesenermaßen zu Adipositas.

 

Mit der Ausgabe von praktischen Trinkgefäßen schaffen bereits viele Kindergärten und Schulen bei den Kindern einen Anreiz zum Wassertrinken. Wiederverwendbare Trinkbecher mit lustigen Motiven sind vor allem in den Kindergärten beliebt. Individuell bedruckte Trinkflaschen für Schüler erlauben das Durstlöschen im Unterrichtsraum sowie in der Sportstunde. Die Flaschen passen in jede Schultasche und sind bequem zu reinigen.

 

Übergewichtsprävention durch Wasserspender Einsatz

 

In Kindergärten und Schulen sollte den Kindern jederzeit ein zuckerfreier Durstlöscher zur Verfügung stehen. Das Aufstellen von leitungsgebundenen Wasserspendern ist nicht nur eine Maßnahme gegen den Durst. Die Wassertrinkstation in Aula oder Kantine fördert das gesunde Trinkverhalten bei den Heranwachsenden nachhaltig. Die Thematisierung des Wassertrinkens in Zusammenhang mit Gesundheit durch Pädagogen und Erzieher kann die  Verhaltensprävention positiv verstärken.

 

Wasserspender von aQto sind für den Einsatz in Kindergärten und Schulen besonders praktisch. Die robusten Trinkstationen erweisen sich als ideale Frischwasserlieferanten im Stoßbetrieb während der Pausen. Durch eine Kühlleistung von mindestens 60 Litern pro Stunde lassen sich am Wasserspender aQto PERFORMANCE V60 viele Trinkflaschen mit stillem, gekühltem oder gesprudeltem Wasser füllen. Der Wasserspender aQto STEEL Duo überzeugt dagegen mit zwei separaten Zapfbuchten. Das verhindert lange Warteschlangen an der Trinkstation und verspricht mehr Erholung in der Pause.

 

aQto Wasserspender werden an die Trinkwasserleitung angeschlossen. Die abwaschbaren Membran-Tastaturen sind einfach zu bedienen und zu reinigen. Kalkuliert mit einem Wasserpreis von durchschnittlich 0,2 Cent pro Liter etablieren sich leitungsgebundene Wasserspender schnell zu einer kostengünstigen Trinkwasserversorgung für Erziehungs- und Bildungseinrichtungen.

 

Inline-Filtersysteme stellen eine hohe Wasserhygiene der Wasserspender sicher und machen das Durstlöschen zum Geschmackserlebnis. Ein patentierter Rückverkeimungsschutz bietet einen zusätzlichen Schutz gegen Kontaminationen und sichert eine hervorragende Wasserqualität.



Web: http://www.aqto.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Sandra Kittner (Tel.: 02131 5123-0), verantwortlich.


Keywords: Wasserspender, leitungsgebundene Wasserspender, Wasserspender Schule, Wasserspender Kindergarten, Wasserspender Diabetes

Pressemitteilungstext: 430 Wörter, 3744 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: aQto GmbH

Die aQto GmbH ist einer der führenden Anbieter leitungsgebundener Wasserspender in Deutschland. Die Tafelwasseranlagen aus eigener Entwicklung und Produktion sind eine clevere Alternative zur Wasserversorgung mit Flaschen. 2007 in Neuss gegründet, hat das Unternehmen in kurzer Zeit Akzente gesetzt. Mit mehr als 13.000 Geräten auf dem Markt gehört aQto zu den führenden Wasserspender Anbietern der Branche und hat Kunden und Geschäftspartner nachhaltig von der hohen Qualität der Produkte und den Serviceleistungen überzeugt. aQto ist zertifiziert nach ISO 9001:2015 und wird jährlich im Rahmen eines Audits zur Qualitätssicherung vom SGS Institut Fresenius geprüft.


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von aQto GmbH lesen:

aQto GmbH | 11.05.2017

Wasserspender Spezialist aQto auf der Corporate Health Convention 2017

Das Ziel eines jeden betrieblichen Gesundheitsmanagements (BGM) sind das Wohlbefinden und die Gesundheit der Beschäftigten. Vitale und engagierte Mitarbeiter sind eine wichtige Voraussetzung für die Produktivität und Wettbewerbsfähigkeit des Un...
aQto GmbH | 20.03.2017

aQto Wasserspender mit Festwasseranschluss bieten viele Vorteile

aQto Wasserspender mit Festwasseranschluss sind in jeder Branche einsetzbar. Ein Baukastensystem und unterschiedliche Ausführungen garantieren, dass die Wasserspender an Kundenwünsche individuell angepasst werden können. Insbesondere in Altenheim...
aQto GmbH | 23.01.2017

Wasserspender an Schulen ermuntern Kinder zu gesünderem Trinkverhalten

    Kinder sollten täglich mindestens einen Liter Flüssigkeit zu sich nehmen, empfehlen Ernährungswissenschaftler. Studien ergaben jedoch, dass Jungen und Mädchen zwischen 6 und 10 Jahren nicht nur zu wenig, sondern überdies meist das Falsche ...