Neue Impulse für das Sortiment – die 42. Ausgabe der HKTDC Hong Kong Toys & Games Fair
info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Hong Kong Trade Development Council |

Neue Impulse für das Sortiment – die 42. Ausgabe der HKTDC Hong Kong Toys & Games Fair

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Nur wenige Tage nach Neujahr startet die Hongkonger Spielzeugbranche mit neuen Ideen und Produkten ins Geschäftsjahr 2016.

Vom 11. bis 14. Januar werden auf der HKTDC Hong Kong Toys & Games Fair rund 2.000 Aussteller den erwarteten über 40.000 Besuchern kreative und innovative Neuentwicklungen, traditionelle Spielzeuge, Trends, Services und vieles mehr präsentieren. Die vom Hong Kong Trade Development Council (HKTDC) organisierte Messe findet auch in diesem Jahr wieder im Hong Kong Convention and Exhibition Centre (HKCEC) statt.



Allein 2015 kamen rund 4 Prozent mehr Einkäufer zur Messe, denn neben dem Produktionsstandort Asien soll die Region in den nächsten zwei Jahren zum größten Markt weltweit für Spielzeuge werden. Zunehmend gefragt sind auch bei den asiatischen Konsumenten qualitativ hochwertige und sichere Spielzeuge, die die Entwicklung und das Lernen der Kinder fördern.



Wer auf führende Marken setzt, wird auf der größten Spielwarenmesse Asiens wieder in der Brand Name Gallery fündig. Bereits im Januar 2015 stellten hier über 160 internationale Marken wie Hape und VTech aus. Zum wiederholten Mal sind die beiden Hongkonger Unternehmen Amazing Toys Limited und Rastar (HK) Industrial Co Limited auf der Messe vertreten. Zum Portfolio von Amazing Toys Limited gehören unter anderem Elektronik-Baukästen, Do-it-yourself-Experimente und Lernspielzeug etwa der "Tronex"-Produktreihe. Rastar (HK) Industrial Co Limited präsentiert neben funkgesteuerten Modellautos und Drohnen auch Ride-on-Cars, Rutschautos sowie Kindersitze für das Auto.



Den Spaß, den Kinder an Smart-Tech-Spielzeugen und Apps haben, greift die Smart-Tech-Zone auf. Von Drohnen über App-gesteuerte Spielzeuge und Lern-Apps präsentieren die Aussteller dort innovatives Spielzeug, das traditionelle Elemente mit verschiedenen Features und Apps kombiniert. Um eine größere Bandbreite an "Smart Products" präsentieren zu können, wurde die Ausstellungsfläche der Zone verdoppelt.



Für viel Spaß bei den Kleinen sorgt der sprachgesteuerte, aus umweltfreundlichem Material hergestellte Spielzeug-Dino der Firma Amwell Toys Industrial Limited, der in der Electronic & Remote Control Toys Zone vorgestellt wird. Auf Kommando vollführt das kleine "Smart Pet" Kunststücke und ist für Kinder ab drei Jahren geeignet. Eine lustige Plüsch-Eule, die unter anderem in Englisch, Chinesisch, Türkisch und Spanisch singen und Geschichten erzählen kann, präsentiert Macro Winners Electronics Ltd.. "imate Hibou" reagiert durch Drücken auf Arme, Ohren und Bauch und kann durch die dazugehörige Android- und iOS-App gesteuert werden.



Ein weiterer Markttrend sind Spielzeuge und Sportgeräte, die Kinder zu Bewegung animieren und ihre Gesundheit fördern sollen. Entsprechend positiv fiel das Feedback auf die 2015 eingeführte World of Sports-Zone aus, in der zahlreiche Sportgeräte in Aktion zu sehen sind. Die Zone wird im Januar um noch mehr Sport- und Spielplatzgeräte erweitert.



In die dritte Runde geht 2016 die Kidult World mit ihren Sammlerstücken, Hobbyartikeln und Zauberrequisiten. Da das Interesse bei den Sammlern immer mehr steigt, legen viele Unternehmen inzwischen unterschiedliche Linien einer Serie für Kinder und erwachsene Sammler auf, darunter Marken wie Mattel und Matchbox.



Kontakte knüpfen und Expertenwissen aus erster Hand erhalten, können die Besucher beim Rahmen- und Seminarprogramm. Darunter sind die "Hong Kong Toys Industry Conference", die "Hong Kong Toys und Baby Products Awards" sowie Produktdemonstrationen und Markteinführungen, bei denen Aussteller ihre Neuheiten vorstellen und die Spielmöglichkeiten demonstrieren.



Zeitgleich zur Messe finden im HKCEC drei weitere Fachmessen statt. Die HKTDC Hong Kong Baby Products Fair, die Hong Kong International Stationery Fair und die HKTDC Hong Kong International Licensing Show ergänzen das Angebot für die Zielgruppe und bieten die optimale Plattform dafür, neue Impulse im Sortiment zu setzen.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Frau Christiane Koesling (Tel.: +49-69-95 77 20), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 565 Wörter, 4355 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Unternehmensprofil: Hong Kong Trade Development Council

Das HKTDC Deutschland in Frankfurt am Main ist der Sitz der Regionaldirektion für Europa und zuständig für Anfragen aus allen EU- und Nicht-EU Ländern des europäischen Kontinents sowie aus Russland und der Türkei. Sie erreichen uns in Frankfurt:
Hong Kong Trade Development Council
Regionalniederlassung für Europa
Kreuzerhohl 5 - 7
60439 Frankfurt Deutschland
Telefon: +49-(69)-95772-0
Fax: +49-(69)-95772-200
E-Mail : frankfurt.office@hktdc.org -
See more at: http://www.hktdc.com/info/ms/a/de/1X04ACX3/1/German/Kontakt/Impressum.htm#sthash.8wne3L4t.dpuf


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Hong Kong Trade Development Council lesen:

Hong Kong Trade Development Council | 16.08.2018

Asiens Modeszene - die CENTRESTAGE in Hongkong

Das Modeevent geht in diesem Jahr in die dritte Runde und präsentiert bei der Opening Show CENTRESTAGE ELITES Cyrus Wong und Julio Ng von IDISM (Hongkong), Hiromichi Ochiai von FACETASM (Japan) und Min Liu von Ms MIN (China). Neben asiatischen Modem...
Hong Kong Trade Development Council | 13.08.2018

Professionelle Beleuchtungslösungen - die HKTDC Hong Kong International Outdoor and Tech Light Expo

Seit der Premiere hat sich die Fachmesse zu einem Anziehungspunkt für Einkäufer und Aussteller industrieller und kommerzieller Beleuchtungen entwickelt. Zielgruppe sind Architekten, Bauherren, Entwickler, Stadtplaner und Designer für Außenbereich...
Hong Kong Trade Development Council | 08.08.2018

Digitale Zahlungssysteme für die Bay Area - Hongkonger Nielsen-Studie sieht Potential

Denn künftig werden viel mehr Menschen aus Hong Kong, vom chinesischen Festland und aus Macau die Grenzen zwischen den drei Regionen überschreiten. Vom Potential solcher Produkte und Services zeigt sich Michael Lee, Managing Director von Nielsen Ho...