info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
|

Reklamationszeit: Mit den richtigen Softwares Zeit sparen

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Das Weihnachtsfest ist vorüber und auf die kaufenden Menschenmassen folgen diejenigen, die etwa nicht gefallene oder schadhafte Ware umtauschen möchten. Egal ob online oder in der Innenstadt, es ist voll. Und trotzdem muss jeder genauso schnell wie sonst sein, sogar schneller. An dieser Stelle ist eine gute Prozess-Software Gold wert.




Schnell, übersichtlich, einheitlich


Woran Firmen wie BABTEC schon seit Jahren arbeiten, ist zum Beispiel speziell die Handelsbranche mit qualitativen Softwarelösungen zu unterstützen, um den Zeitaufwand im täglichen Geschäft für einzelne Aufgaben zu minimieren. Auch andere Branchen werden mit solchen Software-Lösungen unterstützt. Schon 2009 waren Experten und Handelsvertreter sich einig, dass Software und ausgefeilte IT-Strukturen eine zunehmend wichtige Rolle in der Handelsbranche einnehmen würden. Heute stehen die Weichen tatsächlich weiter denn je auf Digitalisierung und ohne Softwares geht nichts mehr. Der Grund: Die Anforderungen und Einkaufszahlen wachsen bekanntlich – nicht nur im Online-Handel, auch im Einzelhandel – und erreichen gerade im vierten Quartal eines jeden Jahres Spitzenzahlen. Danach folgt die große Welle der Reklamationen. Hier muss jeder Schritt sitzen und so wenig Aufwand wie möglich bereiten, um eine effektive und effiziente Arbeit zu gewährleisten; alles muss schneller, übersichtlicher und einheitlicher sein. Am POS sowieso, aber auch in allen anderen Etagen.





Was genau sind nun solche Software-Lösungen?


Die genannten Anforderungen lassen sich frei von Branche zu Branche und von Prozess zu Prozess übertragen. Vor allem entwickelt es sich langfristig dahin, dass nicht nur einzelne Aufgabengruppen digitalisiert werden, um diese zu erfüllen - sondern auch verschiedene Bereiche wie Vertrieb und Marketing immer mehr miteinander verschmelzen. Softwarelösungen, die sich also sowohl auf das eine, als auch das andere konzentrieren, sind gefordert. Sie sollen auf einer übersichtlichen Oberfläche die wichtigsten (auseinandergerechneten) Kennzahlen, Meldungen und Berichte parat bieten, aber auch die Arbeit mit diesen Daten, Funktionen und Schnittstellen direkt ohne großen Aufwand ermöglichen. Im Falle einer Reklamation sollen beispielsweise Kennzahlen zu aktuellen Anfragen und für bereits angestoßene Bearbeitungen Daten zu beendeten Bearbeitungsschritten geboten werden, aber auch eine Schnittstelle, um auf die Daten zuzugreifen und einzelne Bearbeitungsschritte anzustoßen, zu beschleunigen oder abzuschließen. Und noch vieles mehr. Experten raten, dafür gezielt auf namhafte Qualitätssoftware zurückzugreifen, um langfristig zu profitieren und das alljährliche Stressgeschäft, wie auch alltägliche Geschäfte, auf effektivstem Wege zu durchlaufen.



Bild 1: ©istock.com/powerofforever
Bild 2: ©istock.com/zoranm


Pressemitteilungstext: 378 Wörter, 3366 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von lesen:

| 24.03.2017

Fotobearbeitung in voller Einfachheit

Bildbearbeitung leicht gemacht Natürlich ist es für Neulinge immer etwas schwerer sich mit einem Fotobearbeitungsprogramm auseinander zu setzen. Gerade die neuere Bildbearbeitungssoftware lässt die anfänglichen Probleme allerdings recht schnell v...
| 24.03.2017

Der Online-Glücksspielmarkt wächst dank der Millennials

Laut der britischen Gambling Commission ist der Online-Markt mit 33% Anteil der größte Teil der Glücksspielbranche in Großbritannien. Im Gegensatz dazu ist die Anzahl der örtlich gebundenen Casinos und Wettgeschäfte zurückgegangen. Dies liegt ...
| 20.02.2017

Online-Glücksspiel über eine halbe Billion Dollar Umsatz

Zunehmend ein Blick nach Europa Mit den Jahren ist vielen Experten aufgefallen, dass man vermehrt auf Europa schielt bzw. verhältnismäßig dort mehr investiert als noch vor ein paar Jahren. Grund dafür sind sicherlich die in den USA verabschied...