info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
UDI-GRUPPE |

Schnell und komfortabel

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Mit dem Video-Ident-Verfahren können Finanzdienstleistungen endlich nicht nur online gekauft werden, es erspart dem Anleger auch den Gang zur Post.

Wer bisher ein Finanzprodukt online zeichnen wollte, konnte das nur zum Teil über das Internet erledigen. Um den Vorgang abzuschließen, war es immer notwendig, eine Postfiliale aufzusuchen und sich gegenüber dem Postmitarbeiter mit Personalausweis oder Reisepass zu legitimieren.

"Ab sofort lässt sich das ganz bequem von zu Hause aus oder auch unterwegs per Video-Ident erledigen", erklärt UDI-Geschäftsführer Georg Hetz, der mit seinem Unternehmen zu den Pionieren grüner Geldanagen zählt. "Unsere Kunden wünschen sich einfache Lösungen, die reibungslos funktionieren. Mit der Video-Ident-Legitimation ermöglichen wir ihnen einen komfortablen Zugang. Niemand muss sich auf den Weg zur Post machen, um eine UDI-Geldanlage zu zeichnen." Man gehe davon aus, dass zukünftig die Mehrheit der Kunden diesen schnelleren und bequemen Weg nutzen werde.



Es gibt keine besonderen technischen Hürden für die Legitimation per Video-Ident. Der Kunde benötigt dazu eine Webcam und ein Mikrophon/Lautsprecher am PC oder Laptop. Für das Smartphone oder ein Tablet kann er sich eine App herunterladen. Der Personalausweis oder Reisepass sollte bereitliegen, und von Montag bis Sonntag, in der Zeit von - acht bis zwanzig Uhr - führt dann ein Postmitarbeiter online durch den Identifizierungsvorgang. "Der Kunde muss nicht mehr außer Haus und kann den Zeichnungsvorgang komplett online durchführen. Das spart Zeit und ist bequem", so Georg Hetz weiter. Er geht davon aus, der erste im Bereich "grünes Geld" zu sein, der seinen Kunden diesen Service bietet.



Der Aufwand, die Identität der Kunden zweifelsfrei festzustellen, ergibt sich aus dem Geldwäschegesetz (GWG). Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) hat das Ziel, Geldwäscheaktivitäten im Banken- und Finanzdienstleistungssektor zu verhindern. Eine Neuauslegung des §6 des Geldwäschegesetzes im März 2014 durch das Bundesfinanzministerium, macht nun das Video-Ident-Verfahren möglich.

Mehr Infos unter www.udi.de

*Der Abdruck ist frei. Wir bitten um ein Belegexemplar.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Georg Hetz (Tel.: 0911/929055-0), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 306 Wörter, 2359 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: UDI-GRUPPE


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von UDI-GRUPPE lesen:

UDI-GRUPPE | 11.09.2017

Wie wollen wir in Zukunft leben?

Natürlich ist der Trend energieeffiziente und nachhaltige Gebäude zu bauen, längst in aller Munde. Dass aber 84 Prozent der Befragten tatsächlich auch nachhaltige Gebäude bevorzugen, ist erstaunlich. Die Befragten entschieden: "Lieber ökologisc...
UDI-GRUPPE | 26.06.2017

Endlich profitieren auch Privatanleger von der Planung und Entwicklung grüner Immobilien.

"Wenn man bedenkt, dass 40% des Energieverbrauchs und 36% der europaweiten CO2-Emmissionen von Gebäuden verursacht werden, dann sollte heute einfach jede Immobilie energie-effizienter werden", so UDI Geschäftsführer Georg Hetz, der als Pionier im ...
UDI-GRUPPE | 21.02.2017

Biogas - die Energie der Zukunft Millionen für die Biogasproduktion in Torgelow

In Mecklenburg-Vorpommern entsteht die 35. Biogasanlage des Nürnberger Finanzdienstleisters und Projektierers UDI. Staatssekretär Patrick Dahlemann und Bürgermeister Ralf Gottschalk begleiten den ersten Spatenstich. Schon zum Jahresende 2017 soll ...