info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
cit GmbH |

Schnelle Anerkennung ausländischer Berufsabschlüsse mit cit intelliForm

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


cit-Kunden Berlin, Hamburg und Brandenburg können aktualisierte Berufsqualifikationsrichtlinie dank bestehender Software-Infrastruktur fristgemäß umsetzen.

Dettingen/Teck, 28.01.2016 - Die Stadtstaaten Berlin und Freie und Hansestadt Hamburg sowie das Land Brandenburg haben dank der passenden Software-Infrastruktur cit intelliForm die Anfang vergangener Woche in Kraft getretene Novellierung der Berufsqualifikationsrichtlinie fristgemäß umgesetzt.



Die EU-Richtlinie trat erstmals im Jahr 2005 in Kraft und regelt die Anerkennung im Ausland erworbener Abschlüsse für bestimmte Berufe (beispielsweise im medizinischen Bereich, Meisterabschlüsse, Lehrstellen an staatlichen Schulen). Die Aktualisierung der Richtlinie sieht unter anderem die Einrichtung eines zentralen Online-Zugangs mit allen relevanten Informationen rund um die Anerkennung eines Berufes vor sowie die Einführung des Einheitlichen Ansprechpartners zur Vermittlung zwischen Antragstellern und den zuständigen Behörden. Darüber hinaus können die entsprechenden Anträge nun auch vollständig elektronisch gestellt werden, inklusive der Möglichkeit, geforderte Dokumente direkt bei der Antragstellung hochzuladen.



Berlin, Hamburg und Brandenburg haben bereits seit einiger Zeit die Plattform für Antrags- und Fallmanagement der cit im Einsatz und konnten diese nun gleich für die geforderten Neuerungen nutzen.



"An diesem Beispiel sieht man sehr schön, wie eine moderne IT-Infrastruktur die Agilität auf Seiten der Verwaltung erhöhen kann", sagt Klaus Wanner, Geschäftsführer bei cit. "Mit der entsprechenden Software können die Anwender rasch auf neue Sachverhalte reagieren und die bestehende Lösung leicht auf die geänderten Bedingungen anpassen."



Mit der aktuellen Überarbeitung der Berufsqualifikationsrichtlinie kann die Antragsabwicklung erheblich vereinfacht und beschleunigt werden bei gleichzeitig gestiegenem Service für die Antragsteller.



Nicht nur die Zuwanderer, die ihre Abschlüsse anerkennen lassen wollen, profitieren davon, sondern auch die nach Fachkräften suchenden Unternehmen.



Die Lösung für das Antrags- und Fallmanagement sowie weitere Produkte aus dem Bereich E-Government finden Sie hier: http://www.cit.de/loesungen



Weitere News im Kontext von E-Government oder Fall-Management finden Sie hier: http://www.cit.de/presse


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Andreas Mühl (Tel.: +49 7021 / 950 858 -65), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 302 Wörter, 2768 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: cit GmbH


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von cit GmbH lesen:

cit GmbH | 11.04.2017

Zahl der Online-Anträge für verkehrsrechtliche Anordnungen in Berlin steigt

Dettingen/Teck, 11.04.2017 - Die cit GmbH, Spezialist für formular- und dokumentbasierte Software, freut sich darüber, dass die Zahl der Online-Anträge für verkehrsrechtliche Anordnungen (ERNA) über die in Berlin eingesetzte E-Government-Plattfo...
cit GmbH | 03.03.2017

cit stellt auf CeBIT moderne Web-Oberflächen für E-Government vor

Dettingen/Teck, 3.3.2017 - Die cit GmbH, Spezialist für formular- und dokument-basierte Software, stellt auf der diesjährigen CeBIT in Hannover die neuesten Entwicklungen für moderne E-Government-Anwendungen vor. Der Messeauftritt der cit beschä...
cit GmbH | 12.01.2017

Onlinezugangsverbesserungsgesetz (OZG) als Chance für moderne Verwaltungsangebote

Dettingen/Teck, 12.1.2017 - Die cit GmbH, Spezialist für formular- und dokumentbasierte Software, begrüßt die vom Bundeskabinett mit einer Grundgesetzänderung und dem Onlinezugangsverbesserungsgesetz (OZG) in die Wege geleitete Modernisierung der...