info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
SiteMinder |

SiteMinder und Revinate präsentieren Studie über Online-Marketing in der Hotellerie

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Die Studie zeigt auf, dass Gästebeziehungsmanagement, integrierte Technologiesysteme und Datenerfassung für Hoteliers die drei wichtigsten Anforderungen sind, wenn es um Online-Vermarktung geht.

Die in Zusammenarbeit mit dem Hoteltechnologieexperten Dr. Peter O'Connor erstellten Untersuchungen von SiteMinder und Revinate kommen zu einem klaren Ergebnis: Die Hoteliers gaben an, Vertrieb und Online-Marketing benötigen eine dringende Aufmerksamkeit. Das White Paper, "Prognose über die Zukunft von Hotel Distribution und Online-Marketing" (Envisioning the Future of Hotel Distribution and Online Marketing), basiert auf einer Forschung von Ende 2015, welche mit Hotelier-Delegierten des World Travel Market in London durchgeführt wurde. Hier stellte man fest, dass die Herausforderungen für Hoteliers in der schnelllebigen Online-Umgebung und Spitzentechnologie liegen, sowie eine wachsende Konsolidierung innerhalb des OTA Bereiches zu priorisieren ist.



"Die meisten Menschen, die in den Hotelvertrieb und das Online-Marketing involviert sind, würden zustimmen, dass die ganze Branche momentan in Aufruhr ist, da sich die Technologie und auch die Erwartungen der Verbraucher so extrem schnell entwickeln", so Dr. Peter O'Connor. "Zur gleichen Zeit wird der Wettbewerb in der Online-Umgebung weiterhin intensiver mit dem Ergebnis, dass Hotels viel mehr Aufmerksamkeit brauchen, wie und wo sie am besten verkauft werden sowie das Investieren in die richtigen Systeme. Hinzu kommt das Know-how um sicherzustellen, in diesem sehr turbulenten Umfeld auch wirksam konkurrieren zu können."

Im Rahmen der Studie wurden die Teilnehmer gefragt, welche ihre wichtigsten Herausforderungen und Bedenken in Bezug auf Vertrieb und Online-Marketing sind - jetzt und in den nächsten drei Jahren. Ganz oben auf der Liste stand das Gästeerlebnis, bei der die Hoteliers einräumten, zu viel von ihrer bereits begrenzten Zeit und Ressourcen in die einmaligen, vergänglichen Buchungen zu investieren, welche mit hohen Kosten verbunden sind, um den Gast für das Hotel neu zu gewinnen.



Maarten Plesman, Vice President EMEA bei Revinate, sagt: "Der Schlüssel in der aktiven Gästebindung und der Erhöhung von direkten Buchungen liegt weniger darin nur Köpfe in Betten zu legen, sondern eine enge Beziehung mit dem Gast aufzubauen und diese entsprechend zu verwalten. Um das zu tun, müssen die Hoteliers die Daten sammeln, analysieren und über eine einzelne, integrierte Lösung jederzeit abrufbar machen. Das ist die Philosophie sowie der Mittelpunkt unseres Revinate Marketing Tools."

Die zweiten und drittgrößten Herausforderungen und Bedenken sind jeweils integrierte Technologiesysteme und eine verbesserte Datenerfassung sowie deren Sicherheit. SiteMinder, welche in der Branche über die größte Channel-Management-Plattform verfügt und im Jahr 2014 mit der gesamten Produktpalette die hohen Anforderungen der PCI DSS-Compliance erfüllen konnte, weist darauf hin, dass Lösungen bereits existieren. SiteMinder empfiehlt somit, diese jederzeit anzunehmen.

"Hoteliers haben Zugang zu großen Datenmengen, die sonst niemand hat; sprich ihre eigenen Kundendaten. Was wir jedoch regelmäßig beobachten, ist nach wie vor die Verwendung von unterschiedlichen Legacy-Systemen, die die Echtzeit-Automatisierung verhindern. Das wiederum benötigen die Hoteliers, um ihre Arbeit erledigen zu können. Oft erfüllen genau diese Technologien nicht die heutigen Standards für Datensicherheit.

Während keine Technologie den vollen Schutz der Gastdaten garantieren kann, ist wiederum der Einsatz von Technologie, welche jedoch die branchenweit strengsten Sicherheits-Benchmarks erreicht hat, eine Möglichkeit, stets einen Schritt voraus sein zu können," fügt SiteMinder-Geschäftsführer Mike Ford hinzu.



Über Revinate:



Revinate hilft Hotels mehr über ihre Gäste zu erfahren, damit diese dem Hotel personalisierte Erfahrungen weitergeben. Somit kann eine wertvolle Bindung zu Stammkunden aufgebaut werden. Bei der Verwendung von Gastdaten in Kombination mit dem Reputation Management von Revinate, helfen Umfragen und eine automatisierte Marketingtechnologie, Hotels ihre Gäste besser zu verstehen sowie entsprechend zu agieren. Revinate ist einfach zu bedienen und erfordert nur minimales technisches Know-how. So kann es jeder verwenden, um mehr Umsatz zu generieren, das Markenversprechen zu halten und von einer steigenden Loyalität zu profitieren. 28.000 der weltweit führenden Hotels vertrauen Revinate für eine neue Dimension von Gästeerlebnissen.








Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Frau Maria Franco (Tel.: +61 410 233 735), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 621 Wörter, 4872 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: SiteMinder


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von SiteMinder lesen:

SiteMinder | 06.02.2018

SiteMinder präsentiert die TOP 15 Buchungskanäle für Hotels in Österreich

Die Auflistung basiert auf 72 Millionen Hotelreservierungen, die mithilfe der Channel Manager Lösung von SiteMinder weltweit einen Gesamtumsatz von 19,22 Milliarden Euro für die derzeit rund 28.000 Hotelkunden generieren konnten. Die Aufstellung d...
SiteMinder | 06.02.2018

SiteMinder präsentiert die TOP 15 Buchungskanäle für Hotels in Deutschland

Die Auflistung basiert auf 72 Millionen Hotelreservierungen, die mithilfe der Channel Manager Lösung von SiteMinder weltweit einen Gesamtumsatz von 19,22 Milliarden Euro für die derzeit rund 28.000 Hotelkunden generieren konnten. Die Aufstellung d...
SiteMinder | 05.12.2017

Neuer SiteMinder-Chef für Deutschland, Österreich und die Schweiz

Der gebürtige Österreicher, bereits seit über zehn Jahren als Experte in der Reisebranche tätig, wurde zum Regional-Manager DACH und Frankreich bei SiteMinder ernannt. "In Deutschland - wie in vielen anderen Ländern auch - sehen wir eine Branch...