info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
M7 Deutschland |

M7 meldet erfolgreichen Wechsel auf Eutelsat 9B zur Signalzuführung seiner TV-Plattform

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Signalzuführung von rund 90 TV-Programmen an Kopfstellen der Netzbetreiber

Köln,17. März 2016 - Ein neuer Satellit sorgt künftig für eine noch effizientere Signalzuführung der TV-Plattform von M7 in Deutschland und legt die Basis für weiteres Wachstum: Eutelsat 9B ist am 9. März erfolgreich in den wirtschaftlichen Vollbetrieb gegangen. Der neue Ku-Band-Hochleistungssatellit übernimmt ab sofort die Signalzuführung von rund 90 TV-Programmen der M7-Plattform an die Kopfstellen der angeschlossenen Netzbetreiber. M7 nutzt hierzu 9 Transponder mit einer Kapazität von insgesamt 297 MHz.



Der Wechsel der Signalzuführung vom bisher genutzten Satelliten Eutelsat 9A erfolgte reibungslos in enger Abstimmung mit dem Eutelsat-Kontrollzentrum. Die Versorgung der Netzbetreiber mit TV-Signalen zur durchgehenden Bereitstellung der TV-Produkte war nahtlos sichergestellt. Sämtliche Kopfstellen der angeschlossenen Netzbetreiber sind nunmehr auf die Empfangsparameter des neuen Satelliten umgestellt.



Der Umstellung ging eine monatelange Planungsphase mit dem Satellitenbetreiber Eutelsat, den Netzbetreibern und TV-Sendern voraus. Dies umfasste vor allem die Vorbereitung der neuen Transponderbelegung. Zudem nutzte M7 den Satellitenwechsel für eine Umstellung der letzten Transponder auf den effizienten DVB-S2-Standard.



"Der erfolgreiche Umstieg auf Eutelsat 9B war eine echte Punktlandung. Wir freuen uns, dass die Versorgung aller angeschlossenen Netzbetreiber mit unseren TV-Produkten während des Umschaltprozesses reibungslos funktionierte. Dies ist nicht zuletzt ein Beleg für die erfolgreiche und professionelle Planung aller beteiligten Partner im Vorfeld des Satellitenwechsels", erklärte Tobias Eulgem, Leiter Technik der M7 in Deutschland. "Eutelsat 9B stellt die nötigen Ressourcen für weiteres Wachstum bereit. Damit können wir den Ausbau der M7-Plattform für die zunehmende Nachfrage nach digitalen TV-Vorleistungsprodukten auf dem deutschen und europäischen Markt weiter vorantreiben."


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Fuchs Thomas (Tel.: 02261-9942395), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 268 Wörter, 2266 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: M7 Deutschland


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von M7 Deutschland lesen:

M7 Deutschland | 30.01.2018

Der Fernseh-Februar bei M7: Sport total mit Fußball-Bundesliga live und Olympia komplett

Köln, 30. Januar 2018 - Der Fernseh-Februar bei M7 bringt Sport total auf die Fernsehschirme der Zuschauer. Den Auftakt macht die Fußball-Bundesliga: Eurosport 1 überträgt das Freitagabendspiel (2. Februar) zwischen dem 1. FC Köln und Borussia D...
M7 Deutschland | 09.01.2018

M7 versorgt mit Stadtwerke Judenburg AG einen der größten Kabelnetzbetreiber Österreichs

Köln, 9. Januar 2018 - Bestes TV-Entertainment für noch mehr Zuschauer in Österreich: M7, die Muttergesellschaft der HD Austria-Plattform für HD- und Pay-TV in Österreich, versorgt nun auch die TV-Zuschauer der Stadtwerke Judenburg AG mit TV-Pro...
M7 Deutschland | 06.10.2017

M7: Start von ProSieben FUN HD, Sport1 US HD und Heimatkanal

Köln, 6. Oktober 2017 - Mehr Sender, mehr Auswahl, mehr Entertainment: M7 setzt den Ausbau seines Programmangebotes konsequent fort. Mit noch mehr Vielfalt und Unterhaltung im beliebten FamilyHD-Paket. Bereits Anfang Oktober ergänzen ProSieben FUN ...