Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

Extreme Networks ernennt John Morrison zum Vice President Sales and Services für EMEA

Von Extreme Networks

Der ehemalige Cisco und Huawei Manager soll die Umsetzung der Vertriebs- und Services-Strategie von Extreme Networks in EMEA vorantreiben.

Netzwerkspezialist Extreme Networks stellt mit John Morrison seinen neuen Vice President Sales and Services für EMEA vor. Der Manager wird vom britischen Hauptsitz des Unternehmens in Reading aus agieren und verantwortet zukünftig die Bereiche Vertrieb, Services und Strategie.
München, 22. März 2016- Extreme Networks, Inc.(NASDAQ: EXTR) gab heute die Ernennung von John Morrison zum neuen Vice President Sales and Services für EMEA bekannt. Der Manager wird vom britischen Hauptsitz des Unternehmens in Reading aus agieren und verantwortet in der Region EMEA zukünftig die Bereiche Vertrieb, Services und Strategie.

Morrison berichtet direkt an Bob Gault, Executive Vice President of Worldwide Sales, Services and Channels, und wird eine wichtige Rolle bei der Positionierung von Extreme Networks als führendem Anbieter für software-gesteuerte Netzwerklösungen übernehmen.

"John Morrison stößt in wirklich sehr interessanten Zeiten zum Extreme Networks Team", erläutert Topmanager Bob Gault. "Er wird uns bei der Umsetzung unserer neu definierten Strategie unterstützen- nämlich, unsere Sales-Aktivitäten von einem produkt-orientierten hin zu einem lösungs-basierten Ansatz zu entwickeln."

"Ich freue mich sehr, Teil des Extreme Networks Teams zu werden und die Umsetzung der Vertriebs-Strategie des Unternehmens in der EMEA Region zu unterstützen", so Morrison. "Vor dem Hintergrund des explosionsartigen Wachstums bei Daten und Mobilität in Unternehmen, ist Extreme Networks ideal aufgestellt, um Kunden mithilfe von marktführenden Netzwerk- und Netzwerkmanagementlösungen zu unterstützen. In Kombination mit unserem exzellenten Kundenservice, der zu 100 Prozent von unseren eigenen Experten geleistet wird und von führenden Analysten Spitzenbewertungen erhielt, eröffnet dies einzigartige Möglichkeiten."

Vor seiner Anstellung bei Extreme Networks leitete Morrison als VP die Geschäfte von Huawei in Großbritannien und verantwortete hier den Markteintritt des Unternehmens. Zuvor steuerte er bei Cisco den Geschäftsbereich Europäische Service Anbieter. Ferner bekleidete Morrison verschiedene Führungspositionen im Vertrieb und betreute für Cisco etwa das 21th Century Netzwerkgeschäft der Britischen Telekom (BT) sowie den weltweiten Cable and Wireless Account.

Bildmaterial von John Morrison finden Sie unter: http://www.gcpr.de/meldungen/item/1030-extreme-networks-ernennt-john-morrison-zum-vice-president-sales-and-services-fuer-emea Firmenkontakt
Extreme Networks
Marco Mautone
Marketing Manager DACH .
85622 Feldkirchen
+49-172-6639958
mmautone@extremenetworks.com
http://www.extremenetworks.com


Pressekontakt
GlobalCom PR-Network GmbH
Martin Uffmann / Wibke Sonderkamp
Münchener Straße 14
85748 Garching
+49 89 360363-41/ -40
ExtremeNetworks@gcpr.de
http://www.gcpr.net
22. Mrz 2016

Bewerten Sie diesen Artikel

2 Bewertungen (Durchschnitt: 3.5)

Teilen Sie diesen Artikel

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Marco Mautone (Tel.: +49-172-6639958), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 340 Wörter, 2879 Zeichen. Artikel reklamieren

Über Extreme Networks


Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 4 + 6

Weitere Pressemeldungen von Extreme Networks


Extreme Networks wächst um 133% bei 10-Gigabit-Ethernet-Ports für Datacenter und Cloud

Dell'Oro Marktreport attestiert fast doppeltes Wachstum im Vergleich zum Wettbewerb

24.09.2012
24.09.2012: Extreme Networks konnte den Absatz von 10-Gigabit-Ethernet (GbE) Switch-Ports für hochperformante Netzwerke im Jahresvergleich um 133% steigern. Zu diesem Ergebnis kommt eine von der Dell'Oro Group veröffentlichte Studie. Die Umsatzsteigerung mit den modularen und stationären 10GbE-Switches lag im Vergleich zum Wettbewerb in fast zweifacher Höhe, so der Dell'Oro Group Q2 Ethernet-Report. Der Bedarf an Cloud- und Datacenter-Networking wächst kontinuierlich. Gemäß der Ethernet-Switch Fünf-Jahres-Prognose der Dell'Oro Group bilden die Umsätze mit 10GbE-Switches bis 2015 den wichtigst... | Weiterlesen

Voice over WLAN: Extreme Networks macht die IP-Telefonie mobil

Extreme Networks unterstützt mit dem Summit 300-24 Switch Sprachkonvergenz über drahtlose Netze

02.11.2004
02.11.2004: Voice over WLAN Extreme Networks dehnt seine Unterstützung für die IP-Telefonie auf die Anwen-dung in Wireless LANs aus. Die Summit und Alpine Switches sowie die Altitude Dual Radio Access Points von Extreme Networks unterstützen das SpectraLink Voice Priority (SVP) Protokoll und das Inter-Access Point Protocol (IAPP). Die beiden Protokolle ermöglichen eine Sprachübertragung mit hoher Qualität sowie Roaming und werden heute bereits in Großunternehmen eingesetzt. Die Konver-genz wird mit dem einheitlichen Policy Management von Extreme Networks ver-bessert. Dazu zählen Funktionen wie En... | Weiterlesen

Neues Netzwerk-Betriebssystem von Extreme Networks bietet offene Schnittstellen

ExtremeWare XOS ist die offene, erweiterbare und modulare Softwareplattform für Unternehmensnetzwerke der Zukunft

12.05.2004
12.05.2004: ExtremeWare XOS ist die erste Software, die durch ihren modularen Aufbau ein „Mitwachsen“ des Netzwerks im Hinblick auf steigende Kommunikationsanforderungen und neu angeschlossene Geräte ermöglicht. Gleichzeitig bietet es eine höhere Zuverlässigkeit und eine völlig neue Art der Anpassungsfähigkeit. Bisherige geschlossene, monolithische Netzwerk-Betriebssysteme verfügen über eine sehr begrenzte Flexibilität und können nicht an Veränderungen angepasst werden. Der offene Ansatz von ExtremeWare XOS basiert auf bewährter Unix-Technologie und bietet IT-Managern erstmals die Möglichke... | Weiterlesen