Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

Neues aus der Welt der Java-Entwicklung

Von Fiducia AG

JBFOne Konferenz und JBFUniversity der FIDUCIA IT AG

MÜNCHEN / KARLSRUHE, 9. Oktober 2006 - Vom 8. bis 10. November 2006 wird das Konferenzcenter Europaforum in Dornach bei München wieder Schauplatz für eine besondere Veranstaltung in der Java-Welt. Zum vierten Mal lädt die FIDUCIA IT AG, einer der führenden IT-Dienstleister in Deutschland, zur JBFOne Konferenz. Der Kongress versteht sich als Informationsplattform für alle, die sich mit Java basierter Softwareentwicklung beschäftigen.
Das Java basierte Banking Framework (JBF) bildet den Themenschwerpunkt der Konferenz. Vorträge der JBF Key-Architekten und -Entwickler sowie Erfahrungsberichte aus Projekten, die erfolgreich mit JBF arbeiten, stehen ebenso auf der Tagesordnung wie Neuheiten vom Markt. Weitere Informationen zur Agenda gibt es auf der Homepage der Konferenz www.jbfone.de Die JBFUniversity, im vergangenen Jahr erstmals Teil des Kongresses, wird auch in diesem Jahr wieder stattfinden. Die JBFUniversity richtet sich speziell an Entwickler, die ihr Wissen im Programmieren mit dem Framework vertiefen wollen. JBF ist die Standardentwicklungsplattform der FIDUCIA IT AG. Außerdem bildet das Framework die Grundlage des führenden deutschen Bankensystems agree, das von rund 700 Finanzhäusern eingesetzt wird. agree ist bundesweit mittlerweile bei über 100.000 Arbeitsplätzen im Einsatz und damit das in Deutschland am weitesten verbreitete Bankverfahren. Mit über 750 Geschäftsvorgängen und einem Aufkommen von über 20 Millionen Services pro Arbeitstag ist agree eine der weltweit größten Java basierten Anwendungen. Sämtliche agree Anwendungen werden unter einem einheitlichen Frontend, dem agree Bankarbeitsplatz (BAP), bereitgestellt. Das System ist modular aufgebaut und lässt sich entsprechend den Anforderungen jeder einzelnen Bank durch optionale Funktionen ergänzen.
09. Okt 2006

Bewerten Sie diesen Artikel

2 Bewertungen (Durchschnitt: 3)

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Karin Stempfhuber, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 178 Wörter, 1379 Zeichen. Artikel reklamieren

Über Fiducia AG


Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 4 + 6

Weitere Pressemeldungen von Fiducia AG


FIDUCIA IT AG gewinnt PSD Bankengruppe als neuen Kunden

Migration auf das neue Kernbanksystem agree – Datenverarbeitung im Rechenzentrum der FIDUCIA

13.09.2006
13.09.2006: Das Projekt zur IT-Umstellung der genossenschaftlichen PSD Banken auf die Systeme der FIDUCIA beginnt im Oktober 2006. Innerhalb eines Zeitraums von 20 Monaten werden alle Anwendungsapplikationen vom bisherigen Rechenzentrum (SDV) durch die FIDUCIA abgelöst. Ab Juli 2008 werden die PSD Banken ihre Daten vollständig bei der FIDUCIA in Karlsruhe verarbeiten lassen. Bereits seit 2001 unterstützt die FIDUCIA die PSD Banken mit Dienstleistungen wie Printing- und Mailingservices sowie dem Hosting von Bankanwendungen wie zum Beispiel VR-Control. „Die FIDUCIA hat bereits durch die erfolgreiche... | Weiterlesen

19.08.2003: Karlsruhe, 19. August 2003 - Seit April 2003 nutzt die MLP Bank AG, Heidelberg, die Banken-Informationstechnik der Karlsruher FIDUCIA IT AG. Die MLP Bank setzt die Bankanwendung NBS der FIDUCIA ein. NBS unterstützt alle Geschäftsprozesse der Bank im Aktiv- und Passivgeschäft hinsichtlich der DV-technischen Leistungen. Die Datenverarbeitung läuft über das FIDUCIA-Rechenzentrum in Karlsruhe. Der technische Betrieb der FIDUCIA-Bankanwendung NBS für die MLP Bank startete pünktlich im April 2003. Tobias Markus Schmitt, Vertriebsdirektor bei der FIDUCIA und zuständig für Privatbanken, w... | Weiterlesen

06.08.2003: Karlsruhe, 06. August 2003 – Der Vorstand der FIDUCIA IT AG hat auf seiner Sitzung am 15.07.2003 beschlossen, sich mit 80 Prozent an der Firma ISB Institut für Software-Entwicklung und EDV-Beratung AG zu beteiligen. Die anderen 20 Prozent halten das Management und die Mitarbeiter von ISB. Der entsprechende Vertrag wurde am 23.07.2003 unterschrieben. Die FIDUCIA ist ein IT Full-Service Provider für Banken und weitere Finanzdienstleister. Dabei bilden die Volksbanken und Raiffeisenbanken das größte Subsegment. Töchter und Beteiligungen der FIDUCIA liefern spezielle Services für Banken... | Weiterlesen