Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News
English

Von der Idee bis zur Etablierung einer Marke

Von De Soet Consulting

An Markenpolitik kommt heute kein gutes Unternehmen mehr vorbei

Bei dem einen Produkt ist es die Farbe, bei dem anderen der Schriftzug oder das Logo, welches in Erinnerung bleibt. Bei anderen Produkten der knackige Slogan. Doch nur weil eine Marke mit einem bestimmten Muster Erfolg hat, bedeutet das noch lange nicht, dass diese Strategie auch für jedes andere Produkt Erfolg verspricht. So sollte jede Marke ihren unverkennbaren Stil haben, so Rieta de Soet, die durch ihr De Soet Business Center schon viele Start Ups und Markenstrategien gesehen hat.
Rieta de Soet, Geschäftsführerin der De Soet Consulting in Zug erläutert das Konzept der Marke näher. Denn heutzutage kommt man am Thema "Marke" nicht mehr vorbei - ob als Unternehmer oder Kunde.

Damit sich eine Marke etablieren kann, muss jedoch zunächst ein guter Plan entwickelt werden. Es gibt mehrere Punkte, die ein Produkt zu einer namhaften Marke machen.

Wichtig dabei ist immer der Wiedererkennungswert.

Bei dem einen Produkt ist es die Farbe, bei dem anderen der Schriftzug oder das Logo, welches in Erinnerung bleibt. Bei anderen Produkten der knackige Slogan. Doch nur weil eine Marke mit einem bestimmten Muster Erfolg hat, bedeutet das noch lange nicht, dass diese Strategie auch für jedes andere Produkt Erfolg verspricht. So sollte jede Marke ihren unverkennbaren Stil haben, so Rieta de Soet, die durch ihr De Soet Business Center schon viele Start Ups und Markenstrategien gesehen hat.

Der erste Schritt einer Firma sollte darin bestehen, sich Gedanken zu machen wer sie sind und wie sie von der Öffentlichkeit wahrgenommen werden wollen. Erst danach kann man eine passende Markenstrategie entwickeln, um sie auch gezielt positionieren zu können.

Das alles dauert natürlich seine Zeit und ist nicht innerhalb von zwei Stunden erledigt, so Rieta Vanessa de Soet. Sie wollen ja schließlich eine ernstzunehmende Marke, die sich langfristig in der Wirtschaft durchsetzen kann.

Wie oben bereits genannt, muss zunächst festgelegt werden wofür die Marke steht. Dies fällt unter den Begriff der Markenpositionierung.

Bei der Umsetzung geht es dann um die visuellen Erkennungszeichen, die natürlich einzigartig sein sollten und sich von den Marken der Konkurrenz klar abgrenzen sollte. Dazu zählt in erster Linie das Logo mit der richtigen Farbwahl, die Schriftart oder Symbole, wie z.B. Kreise.

Selbst wenn ihr Unternehmen noch so klein ist, sollte man die Einführung einer perfekt erarbeiteten Marke nicht unterschätzen.

Ist die Marke gut positioniert und das Unternehmen damit erfolgreich, kann man ja auch jederzeit expandieren, so Rieta de Soet.

Der erste Schritt einer Firma sollte darin bestehen, sich Gedanken zu machen wer sie sind und wie sie von der Öffentlichkeit wahrgenommen werden wollen. Erst danach kann man eine passende Markenstrategie entwickeln, um sie auch gezielt positionieren zu können. Kontakt
De Soet Consulting
Rieta Vanessa
Gubelstrasse 12
6300 Zug
0041 41 560 36 00
pr@news-channel.ch
http://www.desoet.ch
08. Apr 2016

Bewerten Sie diesen Artikel

2 Bewertungen bisher (Durchschnitt: 3.5)

Teilen Sie diesen Artikel

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Rieta Vanessa (Tel.: 0041 41 560 36 00), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 401 Wörter, 2632 Zeichen. Artikel reklamieren

Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 10 + 4

Weitere Pressemeldungen von De Soet Consulting


Kundensegmentierung

Die De Soet Consulting bietet einen Rundum-Service für Kunden aus den unterschiedlichsten Bereichen

07.10.2016
07.10.2016: In einem Business Center werden Kunden in verschiedene Segmente unterteilt. Das heißt, sie werden bestimmten Kategorien eingeordnet, um so deren Bedürfnissen besser nachzukommen, so Rieta de Soet. Eine Unterteilung in verschiedene Segmente kann beispielsweise den folgenden Punkten zugeordnet werden: Größe: Es kann sich bei dem Unternehmen um eine Einzelperson handeln, einen Existenzgründer, der sich noch kein eigenes Büro leisten kann und einen dauerhaften Arbeitsplatz im Business Center benötigt. Außerdem gibt es noch Start-ups sowie Mittel- und Großunternehmen. Jede Unternehmensgrö... | Weiterlesen

Mit wenig Aufwand Synergien erzeugen

Als erfolgreicher Unternehmer kann man Kontakte sehr einfach gekonnt einsetzen

27.09.2016
27.09.2016: Auf den Begriff "Synergie" stößt man hauptsächlich in der BWL. Synergie beschreibt das Zusammenwirken verschiedener Kräfte zu einer Gesamtleistung. Im Prinzip bedeutet das, dass sich unterschiedliche Firmen oder Personen aus verschiedenen Berufsfeldern gegenseitig helfen und im besten Fall hoch pushen, so Rieta de Soet, Geschäftsführerin der De Soet Consulting in Zug, im gleichnamigen Kanton der Schweiz. Egal ob Catering-Firma, ein Dachdeckerbetrieb, ein Business Center oder ein Möbelhersteller, alle können sich in gewisser Weise gegenseitig weiterhelfen. Jeder Unternehmer, jeder Mitar... | Weiterlesen

Ein ausgewogener Marketingmix als effiziente Unternehmensstrategie

Laut Rieta de Soet ist der perfekte Marketingmix für ein erfolgreiches Unternehmen unverzichtbar.

05.09.2016
05.09.2016: Rieta de Soet führt seit Jahrzehnten erfolgreich ihre eigenen Business Center. Auch sie habe einmal klein angefangen und hat sich hoch gearbeitet, sagt Rieta de Soet selbst. Hierbei sollte jedes Unternehmen auf einen ausgewogenen Marketing-Mix achten, so Rieta de Soet. Jedes Unternehmen betreibt in gewisser Weise Marketing. Die einen etwas weniger, die anderen etwas intensiver. Doch wenn man ein erfolgreiches Marketing haben möchte, darf man nicht halbherzig an die Sache gehen. Denn die richtige Marketingstrategie ist nichts, was man eben so nebenbei mal macht, so Rieta de Soet. Das Herzst... | Weiterlesen