Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News
English

Implico zeigt Tankstellenmanagement der Zukunft

Von Mediengruppe Telematik-Markt.de

Hamburg/Stuttgart, 02.05.2016. Vom 14. bis 16. Juni informiert in Stuttgart die UNITI expo zum zweiten Mal über alle Bereiche des Tankstellengeschäfts. Ein Highlight auf Europas Branchen-Leitmesse wird in diesem Jahr das Thema „Digitaler Wandel“ sein: Das internationale Software- und Beratungshaus Implico zeigt den Fachbesuchern in Halle 3 die neuen Möglichkeiten im Tankstellenmanagement, die von Smart Data bis zu Automatisierung reichen. Eine zentrale Rolle spielt hierbei die SAP-Tankstellenlösung SAP RFNO (Retail Fuel Network Operations).

 

Die digitale Transformation erreicht die Tankstellenbranche. Der Begriff beschreibt vor allem zwei zentrale Entwicklungen: die Digitalisierung sämtlicher Geschäftsprozesse sowie die umfassende Vernetzung aller Marktteilnehmer wie Tankstellenbetreiber, Lieferanten, Spediteure, Behörden und Kunden. Dies eröffnet Öl- und Gas-Unternehmen ungeahnte Möglichkeiten – wirft aber auch Fragen auf: Welche konkreten Prozesse, Ideen und Technologien gibt es für den Wandel in der Wertschöpfungskette und wie können sich Unternehmen vorbereiten, um die Vorteile optimal für sich zu nutzen? Antworten erhalten die Messebesucher der UNITI expo von Implico: Die Downstream-Experten diskutieren zu allen Fragen rund um Vernetzung, Datenmanagement und Automatisierung.

 

„Transforming Knowledge Into Value“

 

Der Messeauftritt des internationalen Software- und Beratungshauses steht unter dem Motto „Transforming Knowledge Into Value“. Damit beschreibt Implico, wie das Wissen um Geschäftsprozesse sowie deren Automatisierung Tankstellennetze effizienter gestaltet – und Werte wie Wettbewerbs- und Zukunftsfähigkeit schafft. Über die dahinter stehenden Technologien, wie etwa die Lösung SAP RFNO, informieren die Downstream-Experten anhand konkreter Fallstudien aus dem Markt.

 

Mit Smart Data und Automation zu mehr Erfolg

 

„Der Tankstellenmarkt der Zukunft besteht aus vollständig miteinander vernetzten Marktteilnehmern“, erklärt Torsten Peter, Managing Partner bei Implico und verantwortlich für die SAP-Vertriebsaktivitäten der Unternehmensgruppe. „Dank der Digitalisierung können Tankstellenbetreiber eine bislang unerreichte Transparenz ihrer Geschäftsprozesse erlangen und darüber hinaus ihr Serviceangebot erweitern. Gleichzeitig können weitere Prozesse automatisiert werden.“

 

So vernetzt SAP RFNO bereits heute das Wissen innerhalb der Lieferkette und schafft Schnittstellen für die Kommunikation. Darüber hinaus zeigt die Lösung die komplette wirtschaftliche Lage von Tankstellennetzen in Echtzeit – inklusive aller Umsätze und Bestände. Umfangreiche Auswertungs- und Steuerungsmechanismen vereinfachen und automatisieren Zahlkarten-, Flottenkarten- und Pächterabrechnungen.

 

Als besonderes Highlight definiert SAP RFNO mithilfe intelligenter Berechnungen „Automatisierung“ neu: Der Kraftstoffbedarf der Tankstellen wird unter Berücksichtigung vieler Parameter ermittelt und löst automatisch Aufträge für die Versorgung aus. Mit dem Pricing-Modul wiederum können Tankstellenbetreiber dynamisch den optimalen Verkaufspreis ihrer Kraftstoffe festlegen.

 

 

Quelle: Implico Group

 

02. Mai 2016

Bewerten Sie diesen Artikel

2 Bewertungen bisher (Durchschnitt: 4)

Teilen Sie diesen Artikel

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Peter Klischewsky (Tel.: +49 4102 2054–540 ), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 384 Wörter, 3549 Zeichen. Artikel reklamieren

Telematik-Markt.de – die führende Mediengruppe der Telematik-Branche Die Mediengruppe Telematik-Markt.de verfolgt das Ziel, dieser Technologie und Forschung einen allumfassenden „Markt‐ und Informationsplatz“ zwischen Herstellern und Anwendern zu schaffen, um die noch recht junge und innovative Telematik‐Branche näher in das Blickfeld der Öffentlichkeit zu rücken. Telematik-Markt.de bindet hierzu bundesweit kompetente Fachjournalisten und Marketing‐Profis, die mit den Unternehmen, Institutionen, Universitäten und Verbänden der Telematik‐Branche permanent kommunizieren und vereint alle beteiligten Stellen auf dieser „öffentlichen Bühne“. Sie bündelt in ihrer TOPLIST der Telematik alle Anbieter der Branche im deutschsprachigen Raum und gibt dort einen Überblick auf die unabhängig geprüften Telematik-Anbieter. Telematik-Markt.de lobt im jährlichen Wechsel von Fahrzeug- und Human-Telematik mit Partnern, wie dem VDA (Verband der Automobilindustrie), den Telematik Award aus. MKK – Marktkommunikation ist Herausgeberin des Telematik-Markt.de sowie des Telematik.TV. Mediengruppe Telematik-Markt.de Peter Klischewsky Hamburger Str. 17 22926 Ahrensburg / Hamburg redaktion@telematik-markt.de Telematik.TV http://www.telematik.tv Tel.: +49 4102 20545-42 Fax: +49 4102 20545-43 ttv@telematik-markt.de


Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 4 + 3

Weitere Pressemeldungen von Mediengruppe Telematik-Markt.de


14.10.2020: Germering, 14.10.2020. Die Advantech Service-IoT GmbH, ein Anbieter von industriellen Computerlösungen, gibt ihre Kooperation mit Quanergy Inc., einem Anbieter von LiDAR-Sensoren und Punktwolken-Software, bekannt. Die Quanergy-Sensoren und -Software sind eine Ergänzung zu Advantechs Edge-Servern, die es Kunden und Partnern ermöglichen, wertschöpfende IoT-Lösungen, sowohl in der intelligenten Logistik als auch bei Smart City-Diensten aufzubauen.   Bild: Advantech Service-IoT GmbH       Advantechs breite Palette an Edge-Servern, die von kostengünstigen Kleinformat... | Weiterlesen

13.10.2020: Hamburg, 13.10.2020 (msc/ red). Es ist kein Geheimnis: Bei der Digitalisierung ist Deutschland, anders als in vielen anderen Bereichen, international eher im Mittelfeld zu finden. Aber: Die Corona-Pandemie und ihre Auswirkungen könnten der Entwicklung einen Schub verpassen, das ist die Hoffnung vieler. Sicher ist: Durch die Krise sind manche Probleme, aber auch deren Lösungen, wie unter einem Brennglas deutlich geworden. Was kann man tun, und was wird bereits getan? Wo stehen Deutschlands Unternehmen wirklich? Das sind die zentralen Fragen, um die sich die Jubiläumsausgabe des Telemati... | Weiterlesen

07.10.2020: Ahrensburg/ München, 07.10.2020 (msc/ red). Es klingt nach Science Fiction, es klingt nach glitzernder, verrückter Erfinderwelt. Und ja, ein Visionär aus Südafrika ist daran nicht ganz unschuldig. Aber was hat es eigentlich wirklich mit dem Hyperloop auf sich? Inwieweit ist man auch in Deutschland an dieser verrückten Idee beteiligt?      Das Team hinter dem Hyperloop-Projekt ist mittlerweile beträchtlich gewachsen. Bild: tumhyperloop.de     Es gibt gar nicht so viele Institutionen, die sich einen Wettkampf um die Realisierung dieser komplexen Technologie namens ... | Weiterlesen