Ähnlichkeiten mit lebenden Personen sind beabsichtigt!
info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Aton-Schule, musisch-kreative Ganztagsschule, München |

Ähnlichkeiten mit lebenden Personen sind beabsichtigt!

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Ein Experiment der Aton-Schule, das ein besonderes Theatererlebnis verspricht.

Veranstaltungstermine München:

Fast wie im richtigen Leben

Das Theater der Aton-Schule lädt zur Aufführung ein:

Mittwoch bis Freitag, 08. - 10. 06. 2016, jeweils 18:30 Uhr



Sonder-Aufführung für Schulklassen und Kindergartengruppen:

Mittwoch, den 08. 06. 2016, 11:30 Uhr

Infanteriestr. 14, 3. OG, München



Wenn Schüler Theater machen, kann mit Engagement und Begeisterung auch ein neues Stück entstehen. Selber machen, gemeinsam künstlerische Aussagen gestalten und zusammen mit einem Profi umsetzen. Ein Experiment der Aton-Schule, das ein besonderes Theatererlebnis verspricht.



"Fast wie im richtigen Leben" heißt das neue Theaterstück, das Anfang Juni in München aufgeführt wird. Es war ein aufregendes Erlebnis für die Aton-Schüler der fünften bis siebten Klasse, ihre eigenen Rollenwünsche zu formulieren, um dann gemeinsam mit einem Bühnenprofi improvisierend Szenen zu entwickeln. Die bekannte Schauspielern Isabell Schupp, die auch als Rhetoriktrainerin und Dozentin für Stimmbildung arbeitet, ist selbst Mutter und macht Theater mit Herz und Leidenschaft für Kinder intensiv erfahrbar. Sie fügte die Szenenfolge aus der Improvisations-Arbeit zu einem Theaterstück zusammen. Nun wird daran gefeilt, dass Sprache, Körperausdruck und das Miteinander der Spieler die Stimmungen und Lebenssituationen erzeugen, die die Schüler in den Szenen vermitteln wollen. Ähnlichkeiten mit noch lebenden Personen sind natürlich beabsichtigt.



"Beim Theaterspiel tauchen die Schüler tief in die Handlung ein und erleben die Aussagekraft der Szenen. Sie probieren Ihre Talente und Möglichkeiten aus", erklärt Kamilla Hoerschelmann, die Gründerin der ersten musisch- kreativen Ganztagsschule Oberbayerns. "Besonders ergreifend ist es zu beobachten, wie die ganze Schule bei den Vorbereitungen mitfiebert. Einige kümmern sich um die Bühnendeko, um Kostüme, Requisiten oder die Technik." Besonders freut sich Kamilla Hoerschelmann aber über die professionelle Unterstützung durch Isabell Schupp.



Bereits seit zehn Jahren behauptet sich die Aton-Schule erfolgreich im Bildungssektor. Von Anfang an durch das Institut für empirische Pädagogik und pädagogische Psychologie der LMU München begleitet, gibt der Erfolg dem außergewöhnlich freien Schulkonzept Recht. Kunst und Handwerken gehören genauso zum Lehrplan wie Singen, Instrumentalspiel, Bewegung, Rhythmik, Tanz und Theater. Inzwischen werden dort 75 Kinder von der Grund- bis zur Hauptschule im M-Zweig unterrichtet. Eine weitere Besonderheit der Schule: Hier lernen die Kinder ohne Notendruck. Stattdessen gibt es ausführliche Jahresbriefe, in denen vor allem jene Bereiche hervorgehoben werden, für die sich ein Kind besonders eignet und interessiert. Die Begeisterung und das Engagement der Schüler sprechen für sich. Sie alle lieben die besonderen Theaterprojekte.



Der Eintritt zu den Theateraufführungen ist frei. Damit noch viele Schüler die Erfahrung mit "den Brettern, die die Welt bedeuten" machen können, freut sich der Verein Aton-Schule e.V. über einen kleinen, finanziellen Beitrag. Nutzen Sie mit Ihrem Kind den Theaterbesuch und erleben sie eine außergewöhnliche Schule live.



Weitere Infos unter: www.aton-schule.de

*Der Abdruck ist frei. Wir bitten um ein Belegexemplar.




Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Frau Kamilla Hoerschelmann (Tel.: ( 089) 379 14 333 ), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 463 Wörter, 3677 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Unternehmensprofil: Aton-Schule, musisch-kreative Ganztagsschule, München


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Aton-Schule, musisch-kreative Ganztagsschule, München lesen:

Aton-Schule, musisch-kreative Ganztagsschule, München | 16.01.2018

Am Ende der Fische

Die Theaterpädagogin Manuela Serafin entwickelte nach dem Roman "Jugend ohne Gott" von Ödön von Horvàth ein sozialkritisches Stück für die Aton-Bühne. Die Begeisterung der Schüler bei der Auseinandersetzung mit dieser ernsten Thematik verspri...
Aton-Schule, musisch-kreative Ganztagsschule, München | 09.01.2018

Die Zukunft braucht Menschen mit Phantasie!

Raum zur Selbstentfaltung, Kunst und Natur stehen im Mittelpunkt des täglichen Schullebens. Eltern und Interessierte sind eingeladen, beim "Tag der offenen Tür" oder auch am "Infoabend" erste Einblicke in ein nachhaltiges Schulkonzept zu gewinnen. ...
Aton-Schule, musisch-kreative Ganztagsschule, München | 06.12.2017

Münchner Schule in Not! - Offener Brief an die Medien in München und Oberbayern

Liebe Kollegen der schreibenden Zunft, ich möchte Sie heute um Unterstützung für die Aton-Schule bitten. Vielleicht könnte ein Aufruf über Ihre Zeitung oder auch Online aufmerksam machen und den Schülern helfen. Einen Brief der Kinder und Jug...