Diese Webseite verwendet Cookies. Mehr Infos

Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
BHR Bauherrenreport GmbH |

BAUHERREN-PORTAL: Alleinstellung durch zufriedene Bauherren unantastbar

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
27 Bewertungen (Durchschnitt: 4.8)


Nur jedes 20. Unternehmen im Haus- und Wohnungsbau ist wirklich Spitze


Um sich als Spitzenunternehmen in der Fertighaus-Landschaft oder im Massivhaus-Bau zu bezeichnen, bedarf es einiger Voraussetzungen. Wenn es um die konkrete Zufriedenheit der Bauherren geht, wird die Luft meist dünn.



Die belegbare Bauherrenzufriedenheit bei richtig guten Bauunternehmen liegt über 80% und ist das Ergebnis einer soliden, konsistenten Qualitätsphilosophie und deren fachlich-kompetenter Umsetzung.

Die Bauunternehmer selbst sind sich allerdings der Marketing-Power, die in ihren zufriedenen Bauherren und den von diesen gemachten Hausbauerfahrungen steckt, oft nicht bewusst und machen einfach zu wenig daraus!

Masse statt Klasse: So sollte Ihr Marketing-Mix aufgestellt sein

Der Marketing-Mix im Hausbau hat sich im Grunde in den letzten Jahren, von den Möglichkeiten im Netzt bzw. Internet einmal abgesehen, nicht wirklich verändert. Kataloge, einer schöner und teurer als der andere, mehrfarbige Anzeigen und Broschüren, teure Messeauftritte ohne greifbare Ergebnisse, die Liste der zum Teil überholten Maßnahmen ist lang und langweilig. Statt auf einen "Effekt der Masse" zu spekulieren, wäre es sinnvoller und ganz sicher deutlich preiswerter, das Empfehlungsmanagement gekonnt hochzufahren.

Auf Empfehlungskunden zielen

Unsere Ergebnisse in den letzten 10 Jahren zeigen bei den gleichen, untersuchten Unternehmen eine Zunahme des Empfehlungseingangs um deutlich mehr als 100%. Nicht, dass Bauinteressenten noch vorsichtiger geworden sind und deshalb vermehrt auf vorher eingeholte Empfehlung kommen. Die "passive" Empfehlung gab es schon immer!

Die gestiegene Transparenz im Netz ist es, die durch veröffentlichte Testimonials, Referenzschreiben von Bauherren etc. zunehmend die Landschaft beginnt zu verändern.
Alleinstellungsmerkmal Bauherren-Zufriedenheit unbedingt nutzen
Dass ein hoher Zufriedenheitsgrad ein sauer erarbeitetes, natürliches Alleinstellungsmal für das Qualitätsimage beinhaltet, das eben nicht so einfach kopiert werden kann, darauf kommen die Wenigsten!

Dass die aktive Arbeit mit der eigenen Bauherren-Zufriedenheit zudem größten Erfolg auf die Steigerung des Adresseingangs qualifizierter Empfehlungen hat, scheint sich auch noch nicht herumgesprochen zu haben.

Vorteile des Empfehlungsmanagements

Jeder Vertriebsprofi kennt dagegen die Vorteile, die eine echte Empfehlung ihm bringt:
• Angenehme, kooperativere Zusammenarbeit
• Der Vertrauensvorschuss in das Qualitätsimage führt schneller zum Auftrag
• Aus 2 Empfehlungskunden wird im Durchschnitt ein Auftrag
• Weniger Auftragsverluste und eine höhere Produktivität
• Kritische Fragen bei Preis und Leistungen nehmen ab
• Die Kosten für die Gewinnung eines Auftrages sind verschwindend gering
• Nicht messbare Imagewerbung kann zudem eingespart werden
• Die Umsätze bleiben stabil oder steigen, die Auftragswerte ebenfalls
• Gut gemacht bringt jeder Empfehlungskunde wiederum neue Kunden

Setzen Sie Zeichen!

Wenn Sie und Ihr Unternehmen zu den Spitzenanbietern im Markt gehört, fragen Sie Ihre Bauherren vier Wochen nach deren Übergabe ab und lassen Sie einfach Ihre Leistungen durch eine professionelle Bewertung schriftlich bestätigen!

Authentische Antworten sind die Besten!

Authentische, schriftlich-verbindliche Befragungen der Bauherren mit kompetenter Auswertung sind der glaubwürdigste und damit zielführendste Weg! Sammeln Sie die Bewertungen und zeigen Sie diese neuen Interessenten, dann empfehlen aus deren Sicht Ihre Bauherren und nicht Sie!

Externe Befragungen entlasten

Dabei müssen Sie die Befragungen nicht einmal selbst durchführen, denn der Aufwand, der damit verbunden einmal jährlich zu betreiben ist, ist nicht zu unterschätzen. Es gibt professionelle Dienstleister dafür, die nichts anderes tun als Bauherren zu befragen und die Ergebnisse solcher Befragungen kompetent auszuwerten, damit Sie diese wiederum in Ihrem Empfehlungsmanagement aktiv einsetzen können.

Wie zum Beispiel hier: WWW.IFB-INSTITUT.DE

Verantwortlich für diese Information:

Theo van der Burgt (c/o BAUHERRENreport GmbH)

Unsere Webseite für Bauunternehmer: WWW.BAUHERRENREPORT.DE

Unsere Webseite für Bauinteressenten: WWW.BAUHERREN-PORTAL.COM

Unsere Bau-Partner finden Sie bereits in den Regionen Münster, Steinfurt, Ochtrup, Recklinghausen, Gelsenkirchen, Köln, Hemer, Hagen, Wuppertal, Solingen, Langenfeld, Hilden, Haan, Bensberg, Bergisch-Gladbach, Wachtberg, Bonn, Siegburg, Viersen, Rheydt, Willich, Neuss, Anrath, Osterath, Meerbusch, Krefeld, Kleve, Kevelaer, Wesel, Xanten, Grevenbroich, Erkelenz, Korschenbroich, Mönchengladbach, Alzey, Worms, Heilbronn, Albstadt, Tübingen, Münsingen, Reutlingen, Nidda, Bad Kissingen, Fulda, Marburg, Teltow, Potsdam, Stahnsdorf, Dresden, Grimma, Zeitz, Gera, Jena und Leipzig.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Theo van der Burgt (Tel.: 021329950453), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 650 Wörter, 5109 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Unternehmensprofil: BHR Bauherrenreport GmbH

Die BAUHERRENreport GmbH ist das einzige Unternehmen in Deutschland, das sich ausschließlich auf Qualitäts-Empfehlungsmarketing für die Bauwirtschaft spezialisiert hat.

Um Bauqualität professionell zu ermitteln und zu kommunizieren, arbeitet das Unternehmen mit dem ifb Institut für Qualitätssicherung im Bauwesen GmbH in einer Gütegemeinschaft und betreibt die Qualitäts-Plattform BAUHERREN-PORTAL sowie diverse Bau-Blogs.

Im BAUHERRENreport GmbH geht es um Qualitäts-Referenzmarketing für das Bauwesen, also Testimonials in Form von Erfahrungen, Bewertungen, Rezensionen, Referenzen und Kundenstimmen. Wir sichern die Verbindlichkeit unserer Empfehlungen durch repräsentative, schriftliche Bauherren-Befragungen ab und zitieren ausschließlich aus deren verbindlichen Inhalten.

Zielgruppe sind Verantwortliche aus dem Haus- und Wohnungsbau, Bauträger und Baubetreuer, Fertig- und Massivhaus-Hersteller sowie Bauunternehmen aus dem Industrie- und Gewerbebau.

Außerdem wird das Spektrum aus dem Hoch- und Tiefbau einschließlich Bauunternehmen, die für öffentliche Auftraggeber tätig sind, abgedeckt.

Jeder Kunde bekommt einen Gebietsschutz und hat dadurch eine vertraglich garantierte Alleinstellung für das relevante Marktumfeld bzw. seinen Landkreis.

Themen: Qualitäts-Empfehlungsmarketing, Bewertungsmarketing, Performancemarketing, Rezensionsmarketing, Influencer-Marketing, Wettbewerbsabgrenzung, Abgrenzungsmarketing.

Sichern auch Sie Ihrem Bauunternehmen einen Wettbewerbsvorsprung durch eine einzigartige Qualitäts-Abgrenzung!

Für die Qualitätsgemeinschaft

Theo van der Burgt
(Geschäftsführer)


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von BHR Bauherrenreport GmbH lesen:

BHR BAUHERRENreport GmbH | 05.12.2019

Wie Bauunternehmen mit sichtbarer Bauherrenzufriedenheit deutlich mehr Umsatz generieren


Ein positives Qualitäts-Image entsteht durch die Reputation zufriedener Bauherren   Qualitätsmarketing im Haus- und Wohnungsbau beschreibt die für Bauinteressenten strategisch wichtigen Botschaften der Qualitätsmarke eines Bauunternehmens. Deren wichtigste Aufgabe besteht darin, in erster Linie die Grundbedürfnisse von Bauinteressenten zu befriedigen, und zwar in punkto Qualität UND Sicherh...
BHR BAUHERRENreport GmbH | 05.12.2019

Fertighaus- und Massivhaus-Bau: Mehr Wertschöpfung aus zufriedenen Bauherren anstatt Digitalisierung?


Zunächst ist festzustellen, wo die wirtschaftlichen Potenziale einer Digitalisierung liegen   Das Ziel der Digitalisierung sind schlankere, effektivere Prozesse, mehr Genauigkeit und eine höhere Geschwindigkeit zugunsten der verbesserten Wertschöpfung. Fragt sich dennoch, was vernünftigerweise überhaupt einigermaßen wirtschaftlich zu digitalisieren ist. Das gilt insbesondere für kleinere u...
BHR BAUHERRENreport GmbH | 05.12.2019

Bauunternehmen haben immer die Wahl, zu Dumping- oder Qualitätspreisen zu verkaufen


Die Favoriten liegen meist sehr weit im Preis auseinander   Das sind die Favoriten, alle anderen sind zu diesem Zeitpunkt raus. Beide liegen aus Sicht der Interessenten zwar auf Augenhöhe, nur (leider) entscheidet dann zu oft der (optische) Preisabstand. Das ist auch kein Wunder, denn wenn der Preisunterschied isoliert betrachtet wird, kann dieser € 20.000,00 und mehr betragen. Bauinteressen...