info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Medizinischer Fachhandel und Sanitätshaus Würger |

Inkontinenz und Schwangerschaft

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Körperliche Veränderungen während der Schwangerschaft können zum Kontrollverlust über die Blase führen. Nach der Geburt verbessert sich der Zustand meistens.

Frauen spüren während der Schwangerschaft besonders viel Energie. Einige sehen sich zum ersten Mal mit dem Problem der Blasenschwäche konfrontiert. Bei plötzlichen Körperbewegungen wie beispielsweise dem entspannten Lachen oder beim Heben verlieren sie unkontrolliert Urin. Hormone machen das Gewebe weich und der Schließmuskel der Blase spannt sich nicht vollständig. Nach dem Wochenbett verschwindet die Inkontinenz meist, einige Frauen müssen sich jedoch länger mit der Blasenschwäche auseinandersetzen. Die Trinkmenge sollte in jedem Fall beibehalten oder erhöht werden, da mit dem Urin Keime aus dem Körper gespült werden.

Über die Inkontinenz in Verbindung mit der Schwangerschaft informiert der Medizinische Fachhandel Würger in Bochum.



Der Blasenschwäche entgegenwirken



Es gibt im Medizinischen Fachhandel Damenhygiene-Artikel, die speziell für die Aufnahme von Urin geeignet sind. Damit wird die Flüssigkeit zuverlässig absorbiert und eine Bildung von unangenehmen Gerüchen wird verhindert. Im Wochenbett helfen meist besonders saugstarke Einlagen. Nach der Geburt benötigt der weibliche Körper einige Wochen Zeit,

um den Status vor der Schwangerschaft zu erreichen. Das Problem der Blasenschwäche sollte sich dann von allein erledigen. Eine wirkungsvolle Methode die Blasenschwäche abzuwenden stellt ein regelmäßiges Beckenbodentraining dar. Damit lässt sich die Muskulatur kräftigen und straffen. Wenn sich die Inkontinenz sechs Monate nach der Geburt nicht bessert, ist die Konsultation eines Facharztes zu empfehlen. Er unterstützt seine Patientinnen, weitere Behandlungen zu finden oder andere Ursachen für die Harnkontinenz zu identifizieren.



Für weitere Informationen zu Hilfsmitteln bei Inkontinenz während der Schwangerschaft steht das Sanitätshaus Würger aus Bochum gerne zur Verfügung.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Karsten Würger (Tel.: 02327 586546), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 246 Wörter, 1901 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Medizinischer Fachhandel und Sanitätshaus Würger


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Medizinischer Fachhandel und Sanitätshaus Würger lesen:

Medizinischer Fachhandel und Sanitätshaus Würger | 20.03.2017

Sport und Inkontinenz

Unterschiedliche Gründe können für eine Inkontinenz zugrunde liegen. Nach wie vor wird ungern über diese Krankheit gesprochen, die über Vorerkrankungen wie beispielsweise nach einer Operation oder altersbedingt auftreten kann. Bei Frauen kann si...
Medizinischer Fachhandel und Sanitätshaus Würger | 17.02.2017

Stomaversorgung aus Expertenhand

Kontrollverlust bei Ausscheidungen: Bei einer einteiligen Versorgung ist der Stomabeutel als Einheit fest mit einem Hautschutz verbunden. Diese dünne Platte haftet wie ein großes Pflaster auf einer Bauchseite. Ausscheidungen kommen dadurch mit der ...
Medizinischer Fachhandel und Sanitätshaus Würger | 25.01.2017

Sichere Inkontinenzversorgung

Inkontinenz wird stets individuell therapiert: Die Behandlung richtet sich nach Ursache, Art und Ausmaß der Beschwerden und respektiert die Lebenssituation des Patienten. Vertrauensperson für den Patienten ist der Arzt, der die Behandlungsart vorsc...