Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
Weitere Informationen finden Sie hier:
Datenschutzerklärung, Impressum
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
04
Aug
2016
Bewerten Sie diesen Artikel
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)
Teilen Sie diesen Artikel

Schlechte Energiebilanz für Nachkriegshäuser

Wann sich die Sanierung oder der Abriss mit Neubau lohnt

Kaufinteressenten, die ein Haus erwerben möchten, um selbst darin zu wohnen, stehen nicht selten vor der Wahl: umbauen und sanieren oder gleich abreißen und neu bauen? Vor allem in der jetzigen Periode, wo die Bauherren aus den Wirtschaftswunderjahren in Seniorenwohnheime ziehen oder verstorben sind, stehen vermehrt Altbauten zum Verkauf. Wann sich die Sanierung lohnt oder der Abriss mit anschließendem Neubau die bessere Lösung ist, wissen die Experten von Haferkamp Immobilien.

Bei Häusern mit großzügigen Grundrissen und ausreichend Platz ist die Prüfung einer Sanierung sicherlich sinnvoll. Nicht zuletzt in energetischer Hinsicht, denn die Energiewerte der Häuser aus den 1960er und 1970er Jahren lassen nahezu ausnahmslos zu wünschen übrig. Die erfahrenen Spezialisten von Haferkamp Immobilien geben hier gern hilfreiche Tipps und vermitteln die richtigen Ansprechpartner.

Verwinkelte Grundrisse mit kleinen Räumen, veraltete Haustechnik, Außenwände, die nur 24 Zentimeter dünn sind und aus nicht dämmenden Hohlblock- oder Bimssteinen bestehen, große, einfach verglaste Fenster, Elektrospeicherheizungen - das sind in der Regel die Mängel, die Häuser aus der damaligen Zeit mit sich bringen und deren Behebung viel Geld kostet. Entsprechend kann es sich durchaus lohnen, über den Abriss und Neubau nachzudenken. Nicht zuletzt, weil die Nachkriegshäuser oft auf großen Grundstücken stehen. Käufer und angehende Bauherren können für den Neubau dann viel Geld sparen, indem sie das Grundstück teilen, die Hälfte verkaufen oder unter Umständen mit anderen Bauherren ein Doppelhaus errichten. In diesen Fällen empfiehlt Haferkamp Immobilien jedoch vorab eine sorgfältige Prüfung, ob Abbruch, Teilung und Neubau dort gesetzlich erlaubt sind.

Beim Neubau können Häuslebauer nicht nur von Anfang an die eigenen vier und mehr Wände so planen, dass sie den aktuellsten Energie-Anforderungen entsprechen und den eigenen Geldbeutel entlasten. Darüber hinaus winken ihnen vom Staat KfW-Darlehen mit günstigen Zinsen sowie verschiedene Boni für den Einsatz energieeffizienter Technik. Selbst die Hersteller bieten inzwischen Energietechnik zu besonders günstigen Preisen. Ein weiterer Vorteil des modernen, energieeffizienten Neubaus: die neue Immobilie hat im Falle eines späteren Verkaufs einen deutlich besseren Wert.

Die erfahrenen und geschulten Berater von Haferkamp Immobilien stehen Kaufinteressenten gern mit Rat und Tat während des gesamten Prozesses zur Seite: von der Grundstücks- und Immobiliensuche über die Begutachtung und Wertermittlung bis hin zu Verhandlungen mit den Eigentümern, Vermittlung der passenden Finanzierung, Beantragung von Fördermitteln und vielem mehr.

Auf http://www.haferkamp-immobilien.de sind weitere nützliche Informationen auch zu Themen wie Wohnung mieten Hamburg, Energieausweis Hamburg und mehr zu finden.

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Jens-Hendrik Haferkamp (Tel.: +49 (0)40 / 766 500-0), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 409 Wörter, 3217 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Keywords: Schlechte Energiebilanz für Nachkriegshäuser, Pressemitteilung Haferkamp Immobilien GmbH

Unternehmensprofil: Haferkamp Immobilien GmbH


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema




Weitere Pressemeldungen von Haferkamp Immobilien GmbH


 
Hamburg, 01.03.2018. Kunden zu gewinnen ist die eine Seite des Erfolgs, Kunden zu halten die andere. Laut einer Analyse von DEUTSCHLAND TEST / FOCUS-MONEY und ServiceValue zum Thema "Kundentreue" zeichnet sich Haferkamp Immobilien durch besondere Loyalität gegenüber seinen Bestandskunden aus. Dafür erhielt das traditionsreiche Hamburger Immobilienunternehmen in der Rubrik "Region... | Vollständige Pressemeldung lesen

 
Vermietungsexperte Siegmund Lorenscheit und ein auf Mietrecht spezialisierter Rechtsanwalt stellen sich allen Fragen rund ums Thema "Vermietung". Erzielbarer Mietpreis je nach Lage und Ausstattung, umlegbare Betriebskosten, Rechte und Pflichten von Mieter und Vermieter sowie eine geltendem Recht entsprechende Vertragsgestaltung: Eigentümer erhalten ein Komplettpaket an wichtigen Informa... | Vollständige Pressemeldung lesen

 
Verkaufen - ja oder nein? Ändert sich die Lebenssituation wird diese Frage plötzlich akut und gibt Anlass, sich mit Größe, Ausstattung, Lage und letztlich dem Wert der eigenen Immobilie auseinanderzusetzen. Tatkräftige Unterstützung auf der Suche nach einer Antwort verspricht das Expertenteam von Haferkamp Immobilien, das während der gesamten Messe rund um die Uhr zur Verfügung steht. Zwei... | Vollständige Pressemeldung lesen