Diese Webseite verwendet Cookies. Mehr Infos

Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Sparda-Bank München eG |

Girokonto "SpardaYoung+": 30 Euro Startguthaben oder Smartwatch geschenkt

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Aktion bis 12. September - Kinder und Jugendliche, die ein Girokonto bei der Sparda-Bank München eröffnen, erhalten 30 Euro Startguthaben oder eine Smartwatch - Kostenloses Konto mit zahlreichen Vorteilen für junge Leute


Aktion bis 12. September - Kinder und Jugendliche, die ein Girokonto bei der Sparda-Bank München eröffnen, erhalten 30 Euro Startguthaben oder eine Smartwatch - Kostenloses Konto mit zahlreichen Vorteilen für junge LeuteMünchen - Kinder und Jugendliche, die sich bis zum 12. ...

München - Kinder und Jugendliche, die sich bis zum 12. September für das kostenlose Girokonto "SpardaYoung+" bei der Sparda-Bank München entscheiden, erhalten 30 Euro Startguthaben oder eine Smartwatch geschenkt. Die Aktion gilt für alle unter 18-Jährigen, die erstmals ein Girokonto bei der Sparda-Bank München eG eröffnen und einen Genossenschaftsanteil (52 Euro mit attraktiver Dividende) zeichnen.

Das Konto SpardaYoung+ bietet Vorteile wie zum Beispiel eine kostenlose BankCard, eine attraktive Guthabenverzinsung von aktuellen 1,00 % Zinsen p. a. (variabel) bis zu 1.500 Euro und eine kostenlose Bonus-Unfallversicherung bei der DEVK für ein Jahr. Firmenkontakt
Sparda-Bank München eG
Christine Miedl
Arnulfstraße 15
80355 München
089/55142- 3100
presse@sparda-m.de
http://www.sparda-m.de


Pressekontakt
KONTEXT public relations GmbH
Janine Baltes
Melli-Beese-Straße 19
90768 Fürth
0911/97478-0
info@kontext.com
http://www.kontext.com

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Christine Miedl (Tel.: 089/55142- 3100), verantwortlich.


Keywords: Sparda-Bank München, Genossenschaftsbank, SpardaYoung, Girokonto, kostenlos, Kinder, Jugendliche, Zinsen, Startguthaben, Smartwatch, DEVK, Unfallversicherung, sparen, Bank, Finanzinstitut, Dividende

Pressemitteilungstext: 141 Wörter, 1074 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Unternehmensprofil: Sparda-Bank München eG

Die Sparda-Bank München eG, 1930 gegründet, ist die größte Genossenschaftsbank in Bayern mit Geschäftsgebiet Oberbayern.

Als einzige Bank in Deutschland engagiert sie sich für die Gemeinwohl-Ökonomie, die für ein wertebasiertes Wirtschaften plädiert und das werteorientierte Handeln des Unternehmens in der Gemeinwohl-Bilanz misst. Weitere Informationen unter: www.zum-wohl-aller.de oder www.sparda-m.de.

Über die Töchter NaturTalent Stiftung gemeinnützige GmbH und NaturTalent Beratung GmbH unterstützt, entwickelt und begleitet die Sparda-Bank München Projekte, die die Einzigartigkeit von Menschen sichtbar machen und ihnen Zugang zu ihrem Naturtalent ermöglichen.


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Sparda-Bank München eG lesen:

Sparda-Bank München eG | 13.02.2020

Sparda-Bank München und Radio Arabella fördern zehn Vereine mit je 500 Euro


Um Menschen und Familien in der Region zu Weihnachten eine besondere Freude zu machen, haben die Sparda-Bank München eG und der Münchner Radiosender Radio Arabella die Sparda-Bank Weihnachtsgeldaktion ins Leben gerufen. Seit 2010 verlosen sie kurz vor Weihnachten zehnmal 500 Euro Weihnachtsgeld an Hörerinnen und Hörer. Neu in diesem Jahr: Erstmals wurden auch zehn Münchner Vereine mit Spenden...
Sparda-Bank München eG | 05.07.2019

Sparda-Bank München eG veröffentlicht vierte Gemeinwohl-Bilanz


München - In diesen Tagen hat die Sparda-Bank München eG ihre mittlerweile vierte Gemeinwohl-Bilanz für die Jahre 2015 bis 2017 veröffentlicht. Als erste und bislang einzige Bank in Deutschland ist sie seit vielen Jahren Pionierunternehmen der Gemeinwohl-Ökonomie (GWÖ). Die Gemeinwohl-Bilanz misst das Engagement eines Unternehmens für zentrale Werte wie Menschenwürde, Solidarität, ökolog...
Sparda-Bank München eG | 27.05.2019

Sparda-Bank München und Polarstern räumen gemeinsam die Isar auf


München - Jeder Münchner produziert 24 Kilogramm Plastikmüll pro Jahr. Das haben die Abfallwirtschaftsbetriebe München ermittelt. Rund 150 Tonnen davon sammeln sich jedes Jahr entlang der Isar an. Die massive Verschmutzung der Isarauen stellt eine ernste Gefahr für die Umwelt dar, vor allem für Wasservögel und am Ufer lebende Säugetiere, Reptilien und Insekten. Der Münchner Ökostrom-Anbi...