info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
C-Informationssysteme GmbH |

Vergleiche schaffen Transparenz

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


C-Logistic mit neuen Features auf der IAA Nutzfahrzeuge 2016


Wurzen, 16. August 2016 | Der Softwarehersteller C-Informationssysteme GmbH aus Sachsen präsentiert auf der Nutzfahrzeugmesse IAA in Hannover (22. bis 29. September) die Softwarelösung C-Logistic. Dank neuester Weiterentwicklungen können die Anwender schnell und einfach agieren, vergleichen und reagieren. Abweichungen von der geplanten Strecke, den Fahrzeiten oder auch den kalkulierten Kosten kann der Disponent so gezielt auf den Grund gehen. C-Informationssysteme stellt aus in Halle 11 am Stand B22. Zusätzlich zu den Live-Präsentationen der Software werden Fachvorträge mit namhaften Technologiepartnern geboten.

Für Disponenten will eine Tour nicht nur geplant sein, sondern es soll auch sichergestellt werden, ob diese – oder gegebenenfalls warum nicht – wie geplant durchgeführt wurde. Auch nützt die schönste Planung nichts, wenn auf anfallende Änderungen nicht reagiert werden kann. Schneller Soll-Ist-Vergleich dank Tour-Nachkalkulation Die Planung ist fertig, die Route optimal, der Disponent zufrieden. Ein Rest Unsicherheit bleibt jedoch: Wird die Tour auch tatsächlich nach den Vorgaben der Logistiksoftware gefahren? Warum ist die Fahrleistung am Ende des Tages höher als die geplanten Tour-Kilometer? Um den Ursachen schneller auf den Grund gehen zu können, bietet die Tour-Nachkalkulation in C-Logistic Abhilfe. Anhand der von der Telematik gelieferten Positionsmeldungen zu einer abgeschlossenen Tour lassen sich die aus dem tatsächlich gefahrenen Routenverlauf resultierenden Strecken, Zeiten und Kosten ermitteln und mit den jeweiligen Planwerten vergleichen. Für die geplante und die tatsächliche Route werden Fahrstrecken und Fahrzeiten sowie anhand des Kartenwerks auch die mautpflichtigen Kilometer ermittelt. Können vom Telematiksystem auch die Tourzeiten und Tachostände für Tourstart und -ende übernommen werden, gehen die daraus ermittelbaren Tourdauern und Tourstrecken ebenfalls in die Auswertungen ein. Dadurch hat der Disponent stets die Kontrolle über die tatsächlich zurückgelegte Strecke. Er kann Soll- und Ist-Fahrzeiten sowie Maut- und sonstigen Kosten vergleichen als auch einzelne Fahrzeuge in definierbaren Zeitabschnitten auswerten oder die geplanten und tatsächlichen Routen auf der Karte darstellen. Schnell reagieren und Aufträge mit einem Mausklick umdisponieren Kennen Sie das? So richtig konkret ist eine Tour erst dann, wenn sie vorbei ist. Durch häufige Veränderungen lohnt es sich oftmals gar nicht, eine Tour ordentlich zu planen. Im hektischen Tagesgeschäft nimmt das Umplanen zusätzliche, wertvolle Zeit in Anspruch, sodass nicht selten ganz auf eine Planung verzichtet wird. Um nicht ganz den Überblick zu verlieren, wird stattdessen wieder zu Stift und Zettel gegriffen – das muss nicht sein! In der grafischen Disposition von C-Logistic lassen sich Tourstationen und Sendungen ganz einfach per Drag & Drop umplanen. So lassen sich die Aufträge auf eine andere, vorhandene Tour oder auf ein anderes Fahrzeug verschieben. Es kann auch einfach eine völlig neue Tour angelegt oder die Sendungen nur aus der Tour entfernt werden, sodass diese für eine spätere erneute Disposition zur Verfügung stehen. Das alles geht, einschließlich der Reihenfolge- und Routenoptimierung ganz automatisch mit wenigen Mausklicks. So ist die Planung jederzeit aktuell, bietet einen Überblick über verplante und freie Ressourcen und bildet gleichzeitig die Grundlage für die Transportabrechnung, ohne dass Daten ein zweites Mal erfasst werden müssen. Ein Gewinn an Überblick und Effizienz. Mischpaletten per Drag & Drop zusammenfügen Sie arbeiten viel mit Artikel-Sets, Mischpaletten oder Displays? Weil sich aber deren Zusammensetzung häufig ändert, ist Ihnen die Anlage fester Artikelkombinationen zu unflexibel? Hier hat C-Logistic die Lösung: Nach der Erfassung oder dem Import von Auftragspositionen und Packstücken können diese ganz einfach per Drag & Drop auf andere Packstücke gezogen und dort fallen gelassen werden und werden so automatisch zum Inhalt des Ziel-Packstücks. Ebenso einfach können die Inhalte wieder per Drag & Drop aufgelöst werden. Eine weitere Funktion ist das Verschieben von Packstücken (mit oder ohne Inhalt) auf andere Sendungspositionen. Auch das Teilen und Zusammenführen von Packstücken und Sendungspositionen ist damit schnell und problemlos möglich. Nicht nur für Artikel-Sets oder den Displaybau ist dies von Vorteil, auch im Versand kann damit flexibel geplant werden. So lassen sich z. B. sperrige oder besonderes schwere Packstücke separieren und gesondert transportieren oder vergessene oder zu spät bereitgestellte Packstücke per Express nachliefern. Mit Live-Demonstrationen und Fachvorträgen im Gepäck auf der IAA Alle Innovationen zeigt die C-Informationssysteme auf dem eigenen IAA-Messestand in Halle 11, Stand B22. Dort wird erneut unter Beweis gestellt, dass die bewährte Logistiksoftware C-Logistic eine Symbiose aus Transportabwicklung, Lagerlogistik und Fuhrparkverwaltung ist. Außerdem präsentiert der Wurzener Softwarehersteller die Live-Kommunikation mit Telematik, Scanner und Co. Die Ergebnisse der langjährigen Partnerschaften mit Unternehmen wie der albos computer gmbh, der Trimble Germany GmbH und der SPEDION GmbH werden ebenfalls gezeigt. In vier Fachvorträgen am 22. und 28. September wird die Kommunikation zwischen den Systemen demonstriert. Die Themen drehen sich dabei um Lager- und Zustellscannung sowie die Anbindung an Telematikgeräte und mobile Endgeräte. C-Informationssysteme sieht sich nicht nur als Softwarehersteller, sondern setzt auf ein Komplettpaket inklusive kompetenter Beratung und langjährigem Support. „Durch die eigene Entwicklung der Software und die intensive Zusammenarbeit mit Neukunden und Anwendern fließt kontinuierlich Wissen in die Weiterentwicklung“, erklärt Geschäftsführer Dietmar Klabes. Damit bietet das inhabergeführte Softwarehaus eine der technologisch führenden Standardsoftwares im Bereich Transport- und Logistikmanagement. Ergänzende Informationen und Bilder finden Sie auf unserer Website www.c-logistic.de.

Web: http://www.c-logistic.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Maren Herzog (Tel.: 03425902650), verantwortlich.


Keywords: Transport, Logistik, Software, Logistiksoftware, Fuhrparkverwaltung

Pressemitteilungstext: 755 Wörter, 5546 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: C-Informationssysteme GmbH


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von C-Informationssysteme GmbH lesen:

C-Informationssysteme GmbH | 10.04.2017

Mit C-Logistic jetzt investieren und langfristig profitieren

Wer für die Zukunft gerüstet sein will, muss breit aufgestellt sein. Entlang der gesamten Lieferkette werden Speditionen, Logistikunternehmen und die verladende Wirtschaft stetig gefordert, mit der zunehmend digitalen Welt Schritt zu halten. Dies i...
C-Informationssysteme GmbH | 29.03.2017

C-Logistic mit verbesserter Lagersoftware C-Lager

Der Logistiksoftwarehersteller C-Informationssysteme aus Sachsen hat auf der LogiMAT in Stuttgart die aktuellen Features der Lagerverwaltungssoftware C-Lager vorgestellt. Ob ins Transportmanagementsystem C-Logistic integriert oder als eigenständige ...
C-Informationssysteme GmbH | 26.01.2017

TMS-Integration bietet viele Vorteile

Auf der internationalen Fachmesse für Distribution, Material- und Informationsfluss werden die Neuheiten der C-Logistic-Softwarefamilie präsentiert. Egal, ob es sich um die Themen Übernahme von Sendungsdaten aus der Lagerverwaltung ins TMS oder um...